Dein Start in die Welt der Aktien!

Anzeige

Bux Zero: Erfahrungen, Kosten & Test 2022

Provisionsfrei in Aktien und ETFs investieren – das verspricht der niederländische Broker BUX Zero. Mit seinem Angebot des mobilen Tradings richtet sich BUX Zero vorwiegend an junge Anleger, die günstig und unkompliziert mit dem Smartphone handeln möchten.

App herunterladen*

Wie gut ist das Angebot von BUX Zero* und kann sich der Broker gegen Konkurrenten wie Trade Republik oder Smartbroker behaupten? Wir wollten es wissen und haben Leistungen sowie Service von BUX Zero genau unter die Lupe genommen.

Das Wichtigste in Kürze
Die wichtigsten Fakten zu BUX Zero im Überblick:

  • Gegründet: 2014
  • In Deutschland verfügbar seit: 2019
  • Unternehmenssitz: Amsterdam
  • CEO: Nick Bortot
  • Regulierung: Niederländische Finanzaufsichtsbehörde (Autoriteit Financiële Markten – AFM)
  • E-Mail: info@getbux.com
  • Telefon: 030 – 568 373 736

Wer steht hinter BUX Zero?

Betrieben wird der Neobroker durch die niederländische BUX B.V. Neben dem Hauptsitz in Amsterdam unterhält der Finanzdienstleister auch eine Niederlassung in Berlin, welche die Kundenbetreuung der deutschen Kunden übernimmt. Das Unternehmen bietet aktuell drei unterschiedliche Finanzapps an:

  1. BUX X: War die erste App und ermöglicht den Handel von Hebelprodukten. Dazu gibt es eine aktive Community bezüglich Tipps, Strategien und aktuellen Marktthemen.
  2. BUX Zero: Als zweite mobile App kam BUX Zero auf den Markt. Diese konzentriert sich auf den kostengünstigen Handel mit Aktien und ETFs.
  3. BUX Crypto: Mit der jüngsten App können Nutzer in Kryptowährungen wie Bitcoin investieren. Die Anwendung ist in Deutschland allerdings noch nicht verfügbar.

Das Unternehmen wird von einer Reihe finanzkräftiger Investoren unterstützt. Hierzu gehören unter anderem Velocity Capital, Initial Capital und Holtzbrinck Ventures. Dazu gibt es eine Partnerschaft mit der ABN AMRO, einer der größten niederländischen Banken.

Tipp
Für den Handel mit Aktien & ETFs wird ein Depot benötigt. Wir empfehlen die gebührenfreien Depots von Bux Zero* und Smartbroker*.

Das Geschäftskonzept ähnelt dem von anderen mobilen Brokern. Durch eine niedrige Kostenstruktur soll den Kunden ein günstiger oder sogar kostenloser Handel ermöglicht werden.

Zur Bux Zero Webseite*

Erfahrungen mit dem Handelsangebot von BUX Zero

BUX Zero* ermöglicht den Handel mit Aktien und ETFs. Fonds oder andere Assetklassen gehören derzeit noch nicht zum Handelsangebot. In unserem Test standen folgende Aktien zur Verfügung:

  • über 200 Aktien aus Deutschland
  • über 600 US-Aktien
  • über 200 französische Aktien
  • über 60 Aktien aus Belgien
  • über 80 Aktien aus den Niederlanden
  • über 20 Aktien aus Österreich

Was fehlt, sind Aktien aus dem asiatischen Markt. Für Deutschland und die USA sind die wichtigsten Papiere vorhanden. Die großen Unternehmen sind alle an Bord.

Neu im Angebot von BUX Zero: Teilaktien

Seit Kurzem bietet der Broker Teilaktien für US-amerikanische Papiere an. So kannst Du in die großen Unternehmen wie Amazon, Google oder Apple investieren, ohne eine komplette Aktie kaufen zu müssen. Betrachtet macht sich etwa den aktuellen Kurs, der Amazon Aktie ergibt dies Sinn. Eine Aktie kostet derzeit 3.026,50 Euro (Stand 04/22).

🚀 Dein Start in die Welt der Aktien: Gebührenfreies Demokonto testen

Über BUX Zero* kannst Du bereits ab 10 Euro in die Papiere investieren. Im Moment werden Teilaktien in erster Linie für die großen amerikanischen Tech-Unternehmen angeboten. Später soll das Angebot auf alle US-Aktien ausgeweitet werden.

ETFs und Sparpläne

Das Angebot an ETFs wächst bei BUX Zero* stetig. Wie der Test zeigt, stehen bereits mehr als 100 Titel zur Auswahl. Hierzu gehören nach unseren Erfahrungen, insbesondere ETFs auf die bekannten Indizes wie DAX, NASDAQ, Nikkei oder S&P 500. Es werden jedoch auch einige Nischen bedient. So kann etwa in den Video Gaming And Esports ETF oder US Health Care Sector ETF investiert werden.

Folgende ETF-Anbieter hat BUX Zero im Portfolio:

  • iShares
  • Vanguard
  • Xtrackers
  • SPDR
  • UBS
  • Legal & General
  • Lyxor

Für die langfristige Geldanlage können Nutzer einen Sparplan anlegen. Die Einzahlungen erfolgen flexibel jeden Monat, viertel- oder auch halbjährlich. Sondereinlagen sind jederzeit möglich und die Anteile können bei Bedarf zum aktuellen Kurs abgegeben werden.

App herunterladen*

Die Kosten und Gebühren im BUX Zero Test

Für die Depotführung und das zugehörige Verrechnungskonto entstehen keine Kosten. Ebenfalls kostenlos ist das Ein- und Auszahlen. Eine Mindesteinzahlung gibt es nach unseren Erfahrungen nicht. Unter bestimmten Voraussetzungen ist sogar der komplette Handel mit Aktien und ETFs ohne Gebühren möglich.

Tipp
Kosten und Gebühren im Überblick

  • Depotführung: kostenfrei
  • Kosten je Order: Zero Orders 0EUR
  • Market Orders 1EUR
  • Limit Orders 1EUR
  • Sparpläne 1EUR
  • Handelbare Papiere: Ca. 700 europäische und amerikanische Aktien sowie 35 ETFs
  • Handelsplätze: keine festen Handelsplätze
  • Steuern: Versteuerung erfolgt durch den Anleger selbst
  • Angebot für Neukunden: Gratisaktie

Ob und welche Kosten anfallen, hängt nach den BUX Zero* Erfahrungen von den gehandelten Papieren sowie der Orderart ab. Zum besseren Überblick nachfolgend eine Übersicht der Kosten bei BUX Zero.

 EU-AktienUS-AktienETFs
Zero Orders 0 EUR-0 EUR
Market Orders 1 EUR0 EUR1 EUR
Limit Orders1 EUR0 EUR1 EUR
Sparplan--1 EUR
Teilaktien-0 EUR-
Ein- und Auszahlen0 EUR0 EUR0 EUR
Verwahrungsgebühr0 EUR0 EUR0 EUR
FX-Zuschlag-0,25%-

Bei der Zero Order handelt es sich um ein spezielles Angebot von BUX Zero*. Der Kauf erfolgt nicht sofort, sondern wird immer zwischen 16:00 und 17:00 Uhr durchgeführt. Wird die Order nach 16:00 Uhr aufgegeben, erfolgt die Ausführung am Folgetag. Angeboten wird diese Option für EU-Aktien und ETFs. Die Gefahr dabei ist, dass sich der Preis bis zum Ausführungszeitpunkt erhöht.

Quelle: Bux Zero

Beim Kauf oder Verkauf von US-Aktien entstehen keine pauschalen Kosten. Im Gegenzug fällt hierfür ein FX-Aufschlag von 0,25 Prozent an. Berechnet wird der Zuschlag aufgrund der Währungsumrechnung von Euro in US-Dollar.

So läuft die Kontoeröffnung bei BUX Zero

Wie bereits erwähnt ist BUX Zero* ein mobiler Broker. Der komplette Handel wird über die App abgewickelt. Diese ist sowohl für Geräte mit iOS wie auch Android verfügbar. Für den Download der App entstehen keine Kosten.

Quelle: Bux Zero

App herunterladen*

Als belohnt gibt es hierfür eine Gratisaktie. Das Konto lässt sich innerhalb von wenigen Minuten eröffnen. Folgt hierzu einfach unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung:

Schritt 1: Download der App

Um mit dem Handel über BUX Zero zu starten, einfach die Webseite des Brokers aufrufen. Hier findet sich ein Link zum jeweiligen App-Store von Google und Apple. Anschließend die Anwendung herunterladen und installieren.

Schritt 2: Konto erstellen

Wie der Test zeigt, unterscheidet sich die Kontoerstellung kaum von anderen Brokern. Als Erstes wird ein fünfstelliger PIN festgelegt, welcher den späteren Zugriff auf das Handelskonto ermöglicht. Anschließend die E-Mail-Adresse eingeben und bestätigen. Nun folgt die Eingabe weiterer persönlicher Daten wie Name, Anschrift, Geburtsdatum, Steuer-ID etc.

Schritt 3: Überprüfung der Identität

Bevor es weitergeht, wird zunächst die Identität überprüft. Hierzu ein Foto des Personalausweises, Führerscheins oder Reisepasses hochladen. Nach unseren Erfahrungen dauert die Überprüfung nur wenige Minuten. Im Vergleich zu einigen anderen Brokern, die noch mit dem Postident-Verfahren arbeiten ist dies ein echter Vorteil.

Schritt 4: Handelserfahrung angeben

Die Offenlegung der Handelserfahrung ist innerhalb der EU gesetzlich vorgeschrieben. Durch die Beantwortung einiger Fragen kann der Broker die bisherigen Erfahrungen des Neukunden einschätzen. Auf die handelbaren Papiere hat dies keinen Einfluss.

Schritt 5: Mit dem Handel starten

Im Anschluss wird das Handelskonto eröffnet und Du kannst sofort loslegen. Hierzu eine erste Einzahlung auf das zugehörige Verrechnungskonto vornehmen. Eine Mindesteinzahlung musst du dabei nicht beachten. Im Test dauerten Einzahlungen zwischen ein und zwei Werktage.

App herunterladen*

Gratisaktie für Neukunden – So funktioniert es

Sobald die erste Einzahlung verbucht wurde, bekommst Du eine Gratisaktie. Gleiches gilt, wenn Du einen Freund zu BUX Zero* einlädst und dieser Geld auf sein Konto einzahlt. Auf diese Weise kannst Du Dir bis zu zehn Gratisaktien sichern.

Gratisaktie sichern*

Zu beachten ist, dass die Gratisaktie einen Wert von maximal 200 Euro hat. Um welche Aktie es sich dabei handelt, wird nach dem Zufallsprinzip entschieden. Die Vergabe findet von Montag bis Freitag zwischen 15:45 und 22:00 Uhr. Es wird eine zufällige Gratisaktie mit einem Wert zwischen 0 und 200 Euro ausgewählt und im Depot gutgeschrieben.

Die BUX Zero Trading App im Test

Zu den positiven Erfahrungen gehört der einfache Handel mit der BUX Zero App*. Die Anwendung umfasst vier wesentliche Menüpunkte:

  1. Startseite mit dem aktuellen Kontostand und den derzeitigen Positionen.
  2. Entdecken Tab über den sich unter anderem die Gewinner und Verlierer des Tages anzeigen lassen.
  3. Suchfunktion, um die gewünschten Aktien und ETFs aufzurufen.
  4. Benachrichtigungen, mit denen Du über wichtige Ereignisse sowie Zahlungen informiert wirst.

Um eine Aktie zu kaufen, kannst Du gezielt nach dem Papier suchen oder Dich über den Entdecken Tab inspirieren lassen. Nach Auswahl des gewünschten Wertpapiers werden alle wichtigen Informationen wie Kursverlauf und aktueller Preis angezeigt.

ℹ️ Auch interessant: BANX Broker: Erfahrungen & Gebühren

Nun noch die gewünschte Anzahl der Aktien sowie die Orderart festlegen. Sollte der Kauf von Teilaktien möglich sein, wird dies entsprechend angezeigt. Hier wird dann der Preis eingetragen. Zum Abschluss werden nochmals alle Informationen zum Kauf angezeigt. Mit einem abschließenden Klick wird der Kauf durchgeführt.

Sparpläne lassen sich ebenso schnell und einfach anlegen. Zudem kannst Du mit wenigen Klicks Wertpapiere verkaufen oder Geld auszahlen lassen.

App downloaden*

Wie funktioniert das mit den Steuern bei BUX Zero?

Da der Broker seinen Sitz in den Niederlanden hat, werden die Steuern nicht automatisch an das Finanzamt abgeführt. Deutsche Broker behalten die anfallenden Steuern direkt ein und leiten diese entsprechend weiter.

Das Abführen der Steuern ist jedoch kein besonderer Aufwand. Im Februar sendet dir BUX die Steuerbescheinigung des Vorjahrs zu. In dieser sind alle benötigten Informationen aufgeführt:

  • Auf dem Verrechnungskonto vorhandenes Guthaben.
  • Die zum Jahresende im Depot vorhanden Positionen mit Größe und Wert.
  • Im Vorjahr erhaltene Dividenden.
  • Alle realisierten Kursgewinne.

Die Bescheinigung wird der Steuererklärung beigefügt oder dem Steuerberater übergeben. Somit ist sichergestellt, dass die anfallenden Steuern korrekt berechnet werden.

Sind die Einlagen bei BUX Zero sicher?

Natürlich haben wir im Test auch einen genauen Blick auf die Absicherung bei BUX Zero* geworfen. Sicherheit hat bei der Geldanlage oberste Priorität. Positiv ist, dass sowohl Depot wie auch Verrechnungskonto bei der ABN Amro Bank geführt wird.

Quelle: Bux Zero

Gesetzliche Einlagensicherung der EU

Für das auf dem Verrechnungskonto vorhandene Guthaben greift die gesetzliche Einlagensicherung. Innerhalb der EU sind somit Beträge von bis zu 100.000 Euro geschützt. Da auf dem Verrechnungskonto in der Regel kein solch hohes Guthaben vorhanden ist, bist Du in jedem Fall auf der sicheren Seite.

ℹ️ Auch interessant: FXFlat: Erfahrungen, Gebühren & Test

Staatlich regulierter Broker

An der Seriosität des Neobrokers gibt es ebenfalls keine Zweifel. Er unterliegt der Regulierung durch die Niederländische Aufsichtsbehörde für die Finanzmärkte (AFM). Für die Vergabe einer Lizenz musste der Broker strenge Auflagen erfüllen. Zudem wird er regelmäßig durch die Behörde kontrolliert.

Wertpapiere zählen als Sondervermögen

Alle im Depot von BUX Zero* verwalteten Papiere gelten als Sondervermögen. Im Falle einer Insolvenz müssen diese an den Depotinhaber ausgehändigt werden. Sie zählen somit nicht zur Insolvenzmasse und Du kannst sie jederzeit auszahlen lassen.

App herunterladen*

BUX Zero ist der richtige Broker, wenn Du…

…keine große Auswahl an Aktien und ETFs benötigt.
Im Vergleich zu anderen Brokern ist die Auswahl an Wertpapieren nicht allzu groß. Das Angebot richtet sich primär an junge Anleger, die erste Erfahrungen mit Aktien machen möchten. Im Gegenzug sorgt die begrenzte Auswahl für mehr Übersichtlichkeit.

…vorwiegend mit US-Aktien handeln möchtest.
Bei den amerikanischen Aktien weiß die Auswahl zu überzeugen. Der große Vorteil hierbei ist, dass Du für verschiedene Unternehmen Teilaktien erwerben kannst. Dies erspart eine hohe Mindesteinzahlung und ermöglicht das Trading mit kleinen Beträgen.

…schnell mit dem Trading beginnen willst.
Bei kaum einem Broker gelingt der Einstieg schneller. Download und Kontoeröffnung dauern nur wenige Minuten. Die Identitätsprüfung kann ebenfalls bequem per Smartphone durchgeführt werden.

Es gibt bessere Broker, wenn Du…

…am PC handeln möchtest.
Bei BUX Zero erfolgt der Handel ausschließlich über die mobile App. Eine webbasierte Handelsplattform gibt es nicht. Kaufen, verkaufen, einzahlen oder auszahlen, alles wird per Smartphone oder Tablet durchgeführt. Gleiches gilt auch für das Kündigen des Depots.

…eine persönliche Beratung benötigst.
Zu den wenigen negativen Erfahrungen im Test gehört, dass BUX Zero zu sehr an den Belangen von Neulingen orientiert. Dies zeigt sich insbesondere bei einem Blick auf die Einzelansicht der Aktien. Hier fehlen wichtige Informationen, etwa zum Unternehmen. Dazu gibt es keine Charts und Kursanalysen. Stattdessen bietet BUX Zero eine Community, über die man Meinungen und Einschätzungen von anderen Nutzern einholen kann.

Wie kann ich mein BUX Zero Depot kündigen?

Falls Du das Depot kündigen möchtest, ist dies ebenfalls in wenigen Schritten erledigt. Gehe hierzu wie folgt vor:

  1. Verkaufe alle im Depot befindlichen Aktien und ETFs. Wie die Erfahrungen zeigen, gibt es leider keine Möglichkeit, die Papiere in ein anderes Depot zu übernehmen. Dies führt im Test zu einem klaren Punktabzug. Umgekehrt gibt es die Möglichkeit, Wertpapiere von einem Depot zu BUX Zero zu transferieren.
  2. Falls das Referenzkonto ein Guthaben aufweist, überweise dieses auf Dein Girokonto.
  3. Kontaktiere nun den BUX Kundenservice via E-Mail oder die Chat-Funktion der App. Du kannst den Auftrag zum Kündigen des Depots direkt übermitteln.

Im Anschluss bekommst Du eine Kündigungsbestätigung per E-Mail. Wie die Erfahrungen zeigen, kann dies bis zu drei Werktage in Anspruch nehmen.

Vor- und Nachteile bei BUX Zero

Bei unserem Test wusste BUX Zero* in vielen Bereichen zu überzeugen. Es gibt jedoch auch einige Negativpunkte.

Positiv sind in jedem Fall die geringen Kosten. Die Depotführung ist dauerhaft gebührenfrei und für das Ein- und Auszahlen wird ebenfalls nichts berechnet. Sollten Gebühren berechnet werden, fallen diese sehr gering aus. Eine Mindesteinzahlung ist nicht erforderlich, was den Handel mit kleinen Beträgen ermöglicht.

Die Gratisaktie für Neukunden und Freundschaftswerbung ist ebenfalls ein positiver Aspekt bei BUX Zero. Zwar kannst Du diese nicht selbst aussuchen, dennoch ist die Gratisaktie ein gewichtiges Argument.

Zu den weiteren Pluspunkten gehört eine schnelle Kontoeröffnung sowie die Einlagensicherung und Regulierung.

Ein klarer Nachteil ist die geringe Auswahl an Orderarten. In unserem Test konnten wir lediglich eine Limit und Market Order platzieren. Dazu steht noch die Zero Order zur Verfügung. Über die Market Order werden Papiere zum bestmöglichen Preis gekauft. Dies ist bei BUX Zero besonders attraktiv, da kein bestimmter Handelsplatz genutzt wird. Der Kauf erfolgt an der günstigsten Börse. Auf Stop-, Trailing-Stop-, Stop-Limit- oder One-Cancels-Other Orders muss dagegen verzichtet werden.

Dazu kommt, dass Steuern vom Depotinhaber selbst abgeführt werden müssen. Die fehlende Möglichkeit, Wertpapiere nach dem Kündigen in ein anderes Depot zu übertragen, ist ein weiterer Negativpunkt. Sofern Du kündigen möchtest, müssen die Papiere zum aktuellen Marktpreis verkauft werden.

Fazit: BUX Zero macht den mobilen Handel einfach

BUX Zero* hebt sich in vielen Bereichen von anderen Brokern in Deutschland ab. Hierzu gehört etwa der komplette Fokus auf das mobile Trading. Der große Pluspunkt im Test sind die geringen Kosten. So ermöglicht BUX Zero einen komplett gebührenfreien Handel mit Aktien. Dem entgegen steht die vergleichsweise geringe Auswahl an Wertpapieren.

Wer sich eine einfache und schnelle Möglichkeit des Aktienhandels wünscht, ist bei BUX Zero gut aufgehoben. Gerade für Einsteiger die ohne Mindesteinzahlung mit kleinen Beträgen beginnen möchten, hat BUX Zero einiges zu bieten. An der Seriosität des Anbieters gibt es nach unserem Test keine Zweifel.

Bux Zero Webseite*

AktienNews24
AktienNews24
Unsere Redaktion besteht aus erfahrenen Finanzexperten. Unsere Redakteure schreiben täglich aktuelle News-Artikel aus der Welt der Aktien.

Vergleichsrechner

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt's die Testsieger!

Aktuelle News

Sicher und günstig Aktien kaufen!

Anzeige | Empfehlung

Der Handel mit Finanzprodukten birgt Risiken. Es können erhebliche Verluste entstehen. Die Inhalte dieser Webseite dienen nicht als Kauf- oder Verkaufsempfehlung, die dargestellte Meinung dient nicht als Finanzberatung.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Auch interessant

Sicher und günstig Aktien und ETFs kaufen!

Anzeige | Unsere Empfehlung

Ratgeber