Aktienanalyse: BlackRock

BlackRock Aktie kaufen: Lohnt es sich?

BlackRock ist der größte Vermögensverwalter der Welt. Mittlerweile gibt es kaum ein bedeutendes Aktienunternehmen, bei welchem der US-amerikanische Vermögensverwalter nicht beteiligt ist. Sowohl im Bereich der ETFs als auch bei der Risikoanalyse ist man weltweit die Nummer 1.

BlackRock Aktie kaufen*

Doch sollte man deshalb die BlackRock Aktie kaufen, oder nicht? Der folgende Ratgeber gibt Antwort. Hier erfahren Anleger, was es mit dem Unternehmen auf sich hat, wo seine Stärken und eventuellen Schwächen liegen und für wen sich die BlackRock Aktie besonders eignet.

BlackRock Aktien kaufen: Das Wichtigste im Überblick

Was spricht für die BlackRock Aktie?

Die BlackRock Aktie konnte in der Vergangenheit mit einer durchaus starken Performance und steigenden Dividenden überzeugen. Der Vermögensverwalter ist hervorragend aufgestellt und in seiner Position als Branchenprimus derzeit nicht gefährdet. Anleger, welche die BlackRock Aktie kaufen, holen sich damit einen zuverlässigen Renditebringer ins Depot.

Was spricht gegen die BlackRock Aktie?

Insgesamt ist die BlackRock Aktie derzeit etwas teuer bewertet. Die Dividendenrendite ist zudem zuletzt gesunken. Es handelt sich hierbei eher nicht um ein spekulatives Papier für kurzfristig orientierte Anleger.

Wo BlackRock Aktie kaufen?

Um die BlackRock Aktie zu kaufen, benötigt man zuerst einen Broker. In Deutschland stehen zahlreiche Broker zur Auswahl. Hierzu zählen klassische Filialbanken, Direktbanken sowie Online-Broker. Hier geht’s zum Brokervergleich mit den besten Anbietern.

Wie sieht die Zukunft der BlackRock Aktie aus?

Derzeit befindet sich die BlackRock Aktie auf einem guten Weg. Weitere Kursgewinne erscheinen daher aktuell mehr als wahrscheinlich. Auch die langfristigen Aussichten sind als positiv zu bewerten.

BlackRock Aktie kaufen*

Was ist BlackRock?

BlackRock ist eine US-amerikanische Investmentgesellschaft. Das Unternehmen hat seinen Sitz in New York City und ist weltweit tätig. Stand März 2021 verwaltet BlackRock ein Vermögen von mehr als 9 Billionen US-Dollar. Damit ist es der größte Vermögensverwalter der Welt.

BlackRock war ursprünglich 1988 ins Leben gerufen worden und richtete sich anfangs speziell auf institutionelle Anleger aus. Diesen bot man Vermögensverwaltung mit einem Fokus auf Risikomanagement an.

1999 ging BlackRock an der New York Stock Exchange (NYSE) an die Börse. Der Ausgabepreis lag bei 14 Dollar je Aktie. In den folgenden zwei Jahrzehnten wuchs das Unternehmen zum Teil organisch und zum Teil durch Zukäufe immer weiter. Zu den größten Akquisitionen zählten dabei der Kauf von Merril Lynch Investment Management sowie die Global Investors Unit von Barclays. Letzteres beinhaltete auch die Indexfonds-Marke iShares.

Während der Finanzkrise war BlackRock von der US-Regierung beauftragt worden, die Bilanzen der beiden Großbanken Freddie Mac und Fannie Mae regelmäßig zu prüfen. Darüber hinaus spielte BlackRock auch beim Schnüren der Rettungspakete für AIG und die Citigroup eine wichtige Rolle.

Im Laufe der Jahre haben nicht nur immer mehr institutionelle Anleger ihr Geld BlackRock anvertraut. Auch zahlreiche Privatanleger gehören mittlerweile zu den Kunden des Vermögensverwalters. 2014 stammte das verwaltete Vermögen zu 65 Prozent von institutionellen Anlegern und zu 35 Prozent von Privatanlegern. Derzeit verwaltet BlackRock Aktienanteile an den meisten großen Aktienunternehmen der Welt. So ist man beispielsweise mit 1 bis 9 Prozent an sämtlichen DAX-Unternehmen beteiligt.

Die wichtigsten Zahlen zur BlackRock Aktie

BlackRock Aktie Kennzahlen


In den zurückliegenden Jahren konnte BlackRock einen stetigen Umsatzanstieg verzeichnen. 2020 erzielte man Erlöse von 16,932 Milliarden Dollar. Beim Ergebnis vor Steuern konnte sich BlackRock in den letzten Jahren ebenfalls schrittweise steigern. 2020 belief sich der Gewinn auf 4,932 Milliarden Dollar.

2021 wird BlackRock laut Prognosen einen deutlichen Sprung nach vorne machen. So soll der Umsatz auf 19,225 Milliarden Dollar steigen. Beim Gewinn vor Steuern wird eine Steigerung auf knapp 8 Milliarden Dollar prognostiziert. Auch in den kommenden Jahren soll sich das Wachstum bei Umsatz und Gewinn fortsetzen.

BlackRock Aktie kaufen*

Beim KGV hat die BlackRock Aktie in den letzten drei Jahren etwas zugelegt. Mittlerweile liegt das Kurs-Gewinn-Verhältnis recht deutlich über 20. Im Gleichschritt dazu ist auch die Dividendenrendite gesunken, obwohl BlackRock die Höhe seiner Ausschüttung Jahr für Jahr erhöht hat.

BlackRock Aktie Quartalszahlen

  Q2 2021 in USD Q2 2020 in USD
Umsatz 4,82 Mrd. 3,65 Mrd.
Gewinn 1,38 Mrd. 1,21 Mrd.
Gewinn je Aktie 10,03 7,90

 

BlackRock Aktie Dividende 2016 bis 2021

  Dividende in Dollar Dividendenrendite in %
2021 16,21 1,70
2020 14,52 2,01
2019 13,20 2,63
2018 12,02 3,06
2017 10,00 1,95

BlackRock Aktie Kursentwicklung

Im Gleichschritt mit dem beständigen Wachstum des Vermögensverwalters konnte auch der Kurs der BlackRock Aktie in den vergangenen zehn Jahren eine deutliche Steigerung hinlegen. Über die zurückliegende Dekade hinweg ist der Aktienkurs von BlackRock um mehr als 500 Prozent gestiegen.

Kurs BlackRock Aktie (Quelle: Google)

Abgesehen von einem schwächeren Jahr 2018 ist der Kurs der Aktie auch in jüngerer Zeit immer noch recht kräftig gestiegen. Die Kursverluste aufgrund des Crashs im Jahr 2020 waren bereits innerhalb von weniger als drei Monaten egalisiert. Allein zwischen September 2020 und September 2021 konnte das Papier mit einem Plus von rund 56 Prozent aufwarten.

BlackRock Aktie Kursziel und Analystenmeinung

Die Mehrheit der Kursbeobachter steht der BlackRock Aktie derzeit positiv gegenüber. Von 13 Analysten sprechen sich momentan sechs dafür aus, die BlackRock Aktie zu kaufen. Vier weitere raten zumindest zum Aufstocken. Lediglich drei Analysten plädieren für eine abwartende Haltung.

BlackRock Aktie kaufen*

Das mittlere Kursziel der BlackRock Aktie liegt momentan bei 833,28 Euro und damit ca. 5,7 Prozent über dem tatsächlichen Kurs. Seit 2020 haben die Analysten ihre jeweiligen Kursziele jedoch auch sukzessive erhöht.


BlackRock Aktie Kaufen oder Nicht? BlackRock Aktie Analyse im Detail

Stärken und Schwächen der BlackRock Aktie im Überblick

BlackRock ist derzeit der größte Vermögensverwalter der Welt. Es erscheint daher durchaus sinnvoll zu sein die BlackRock Aktie zu kaufen. Das Unternehmen hat viele Stärken. Hat es aber auch Schwächen?


👍 Stärken der BlackRock Aktie

  • Führende Marktposition bei den Vermögensverwaltern
  • Stabiles Wachstum bei Umsatz und Gewinn
  • Weltbeste Risikoanalyse
  • Breit aufgestellt
  • Steigende Dividenden

👎 Schwächen der BlackRock Aktie

  • Nicht unbedingt günstig bewertet

Was spricht für den Kauf der BlackRock Aktie?


BlackRock ist der größte Vermögensverwalter der Welt. Mit einem verwalteten Vermögen von rund 9 Billionen Dollar hat BlackRock mittlerweile fast überall seine Finger im Spiel. Über seine zahllosen Treuhand- und Beratungsmandate kann BlackRock auf praktisch jedes bedeutende Aktienunternehmen mehr oder weniger Einfluss nehmen. Nicht umsonst wird der Vermögensverwalter von manchen als der mächtigste Konzern der Welt bezeichnet.

BlackRock Aktie kaufen*

Der Erfolg gibt BlackRock allerdings auch recht. In den vergangenen Jahren ist die Summe, welche institutionelle und private Anleger dem Unternehmen zur Verwaltung übertragen haben, stark gestiegen.

Der größte Unternehmensbereich von BlackRock ist dabei seine ETF-Sparte iShares. iShares verwaltet hunderte unterschiedliche Indexfonds und ist der weltweit größte ETF-Anbieter. Gerade für langfristig orientierte Anleger ist dies ein besonders wichtiger Punkt, wächst der Markt für ETFs doch seit Jahren sehr stark.

Darüber hinaus verfügt man mit BlackRock Solutions über die wohl beste und leistungsfähigste Risikoanalyse-Division der Welt. Es waren seine herausragenden Fähigkeiten in diesem Bereich, welche BlackRock zu Zeiten der Finanzkrise zum wichtigsten Ansprechpartner der US-Regierung hatte werden lassen, während diese versuchte, den US-amerikanischen Finanzsektor vor dem Kollaps zu bewahren. Viele Unternehmen weltweit und sogar manche Konkurrenten wie DWS greifen auf BlackRocks Analyse-Netzwerk zurück.

Alles in allem ergibt sich damit das Bild eines in sämtlichen Segmenten stark aufgestellten Vermögensverwalters. Mit seiner Marktmacht und seinen herausragenden Fähigkeiten dürfte BlackRock auf absehbare Zeit der wichtigste Player im Bereich der Vermögensverwaltung bleiben. Für Anleger ergeben sich hieraus für die kommenden Jahre stabile Wachstumsaussichten und zuverlässig steigende Dividenden.

Was spricht gegen den Kauf der BlackRock Aktie?

Es gibt gute Gründe, weshalb man die BlackRock Aktie kaufen sollte. Gründe, die dagegen sprechen, sind hingegen eher rar gesät. Zum einen lässt sich natürlich einwenden, dass die BlackRock Aktie mit einem KGV von mittlerweile 24 schon etwas teuer bewertet ist. Allerdings ist dieser Wert noch alles andere als dramatisch.

Darüber hinaus lässt sich noch kritisch anmerken, dass die Dividendenrendite zuletzt trotz steigender Dividenden vergleichsweise stark gesunken ist. Laut Prognosen sollte sich dies in den nächsten Jahren allerdings wieder ändern.

Sollte man die BlackRock Aktie jetzt kaufen?

In den letzten Jahren konnte BlackRock Anleger mit einem soliden, wenn auch nicht unbedingt überragenden Wachstum überzeugen. Für 2021 rechnen Analysten jedoch mit einem stärkeren Wachstum. Zum Teil dürfte dies vermutlich daran liegen, dass seit 2020 noch mehr Anleger am Anlagemarkt unterwegs sind. Gerade für unerfahrene Anleger sind dabei ETFs, wie sie von der BlackRock-Marke iShares angeboten werden, eine verlockende Anlagemöglichkeit. In den nächsten Jahren erwarten Experten hier noch ein deutliches Wachstum.

BlackRock Aktie kaufen*

Verstärkt werden dürfte dies durch das ohnehin schon starke Wachstum des Vermögensverwalters. Derzeit ist daher durchaus kein schlechter Zeitpunkt, um die BlackRock Aktie zu kaufen. Zwar handelt es sich hierbei derzeit nicht unbedingt um ein Schnäppchen. Dank ihrer guten Ergebnisse dürfte die BlackRock Aktie in absehbarer Zukunft allerdings auch nicht unbedingt günstiger werden.

Für wen eignet sich die BlackRock Aktie?


Bei der BlackRock Aktie handelt es sich sicherlich nicht um ein typisches Spekulationspapier. Vielmehr zeichnet sich die Aktie seit vielen Jahren durch ein vergleichsweise beständiges Kurswachstum aus. Gepaart mit der seit 2009 jährlich steigenden Dividende macht dies die BlackRock Aktie zu einem zuverlässigen Renditebringer.

Anleger, welche die BlackRock Aktie kaufen, holen sich damit einen Titel ins Depot, der sich zusammen mit anderen Investments sehr gut als Kernanlage eignet. Der Fokus sollte dabei idealerweise auf einen möglichst langfristigen Anlagehorizont liegen. Buy & Hold ist angesichts der unaufhörlich positiven Entwicklung von BlackRock sicherlich eine zielführende Strategie.

Anleger, die eher auf kurzfristige Gewinne aus sind, dürften mit der BlackRock Aktie jedoch nur bedingt glücklich werden. Zwar dürften sich mit dem Papier derzeit sicherlich mittelfristig beachtliche Renditen realisieren lassen. Großartige Kursprünge sind hierbei jedoch eher unwahrscheinlich. Unterbewertet ist die Aktie auch nicht.

BlackRock Aktie Zukunft Prognose 2021

Die BlackRock Aktie Zukunft Prognose 2021 unsererseits ist, dass der Aktienkurs in den kommenden Monaten weiterhin stabil steigen wird. Derzeit läuft für BlackRock vieles nach Plan. Auch im nächsten Jahr sollte sich der Kurs der Aktie dadurch weiterhin positiv entwickeln.

Ein entferntes Risiko ist die steigende Inflation, könnte diese die Zentralbanken doch früher oder später dazu bewegen, die Leitzinsen zu erhöhen. Dies könnte wiederum negative Effekte auf den Aktienmarkt haben, was letztlich auch BlackRock über abgezogenes Kundenkapital zu spüren bekommen würde. Hierbei handelt es sich zum jetzigen Zeitpunkt allerdings noch um bloße Spekulation.

Welche Alternativen gibt es zur BlackRock Aktie?

Die beiden größten Konkurrenten von BlackRock im Bereich der Vermögensverwaltung sind Vanguard und State Street. Zusammen kontrollieren die drei Vermögensverwalter mittlerweile bereits ein Viertel aller Stimmrechte der Unternehmen im S&P 500. Während die Nummer 2 Vanguard nicht börsennotiert ist, kann die Aktie der State Street Corporation am Markt gehandelt werden.

BlackRock Aktie kaufen*

Der Aktienkurs von State Street konnte in den letzten Jahren allerdings nicht mit der Performance von BlackRock mithalten. Die letzten zehn Jahre waren eher von einem ausgeprägten Auf und Ab gekennzeichnet. Weder beim Umsatz- noch beim Gewinnwachstum konnte State Street mit seinem großen Konkurrenten Schritt halten. Dies dürfte sich laut den Prognosen in den kommenden Jahren auch nicht ändern.

Mit einem KGV von 12 ist State Street zwar günstiger bewertet. Insgesamt ist die Aktie jedoch im Vergleich zum Papier von BlackRock weniger attraktiv.

BlackRock Aktie Fazit und abschließende Bewertung

BlackRock konnte in den vergangenen zwei Jahrzehnten ein beeindruckendes Wachstum hinlegen. Mittlerweile ist man im Bereich der Vermögensverwaltung weltweit klar die Nummer eins. Dank einem stabilen Wachstum bei Umsatz und Rendite kann das Unternehmen seit 2009 durchgehend seine Dividende erhöhen.

Die BlackRock Aktie verspricht Stabilität kombiniert mit einer zuverlässigen Performance. Derzeit ist der weitere Ausblick sogar nochmals ein Stück weit positiver als in den letzten Jahren. Wer nun die BlackRock Aktie kaufen möchte, hat daher durchaus nicht den falschen Zeitpunkt gewählt.

Marktkenner gehen davon aus, dass BlackRocks Bedeutung für den Aktienmarkt eher noch zunehmen wird. Die langfristigen Wachstumsaussichten sind also durchaus hervorragend. Daher eignet sich die BlackRock Aktie besonders für langfristig orientierte Anleger.

BlackRock Aktie kaufen*

Häufig gestellte Fragen zu der BlackRock Aktie

Die Mehrzahl der Analysten ist derzeit der Meinung, dass man die BlackRock Aktie kaufen sollte. Das Unternehmen befindet sich weiterhin auf einem Wachstumskurs. Die Gewinne sprudeln und die Dividenden steigen. Gerade langfristig orientierte Anleger könnten darüber nachdenken, die BlackRock Aktie zu kaufen.

Aktuell ist die Mehrheit der Kursbeobachter davon überzeugt, dass der Kurs der BlackRock Aktie steigen wird. Die Umsatz- und Gewinnaussichten für 2021 und das Folgejahr sind noch positiver als in den zurückliegenden Jahren.
Die BlackRock Aktie ist nicht unbedingt überbewertet. Allerdings ist sie mit einem KGV von 24 durchaus nicht als günstig zu bezeichnen. Derzeit kann das Unternehmen seine hohe Bewertung allerdings auch mit steigenden Umsätzen und Gewinnen sowie einer höheren Dividende rechtfertigen.

Wer die BlackRock Aktie kaufen möchte, benötigt zuvor ein eigenes Wertpapierdepot. Dieses erhält man bei einem passenden Broker. Infrage kommen sowohl klassische Filialbanken wie auch Direktbanken und Online-Broker.
Eine Alternative zur BlackRock Aktie ist die Aktie des Konkurrenten State Street. Allerdings hat sich diese in den letzten Jahren nicht annähernd so gut entwickelt wie das Papier von BlackRock. Eine weitere Alternative könnte eine der größeren Investmentbanken wie z. B. JPMorganChase sein.


Der Handel mit Finanzprodukten birgt Risiken. Es können erhebliche Verluste entstehen. Die Inhalte dieser Webseite dienen nicht als Kauf- oder Verkaufsempfehlung, die dargestellte Meinung dient nicht als Finanzberatung.