Anzeige

Lufthansa Aktie Prognose

Nachdem die Aktie der Lufthansa gegen Mitte Februar kurzzeitig bis auf 7,86 Euro geklettert war, hat der Kurs in den folgenden beiden Wochen wieder deutlich nachgegeben. Ende Februar wird die Lufthansa Aktie wieder bei 6,85 Euro gehandelt. Damit befindet sich das Papier wieder auf dem gleichen Niveau wie zu Beginn des Monats.

Die weitere Lufthansa Aktie Prognose ist aktuell eher durchwachsen bis negativ. Von 21 Kursbeobachtern sprechen sich gerade einmal fünf für einen Kauf der Aktie aus. Sieben plädieren hingegen für "Reduzieren" oder gar "Verkaufen". Neun Analysten bewerten die Aktie mit "Neutral". Der aktuelle Kurs der Lufthansa Aktie entspricht aktuell ziemlich genau dem mittleren Kursziel der Analysten.
Die Lufthansa-Aktie konnte zum Jahreswechsel kräftig zulegen. Seit Jahresanfang ist der Kurs der Aktie um 17,6 Prozent gestiegen. Aktuell wird das Papier damit wieder bei 7,27 Euro gehandelt. Hierbei handelt es sich um den höchsten Kurs seit Anfang Juli.

Zwar bleibt das Umfeld für die Lufthansa wie auch andere Airlines weiterhin herausfordernd. Die Zahlen der Lufthansa-Tochter Austrian Airlines zum Weihnachtsgeschäft haben jedoch jüngst Anlass zum Optimismus gegeben.

Auch die Börse scheint die Omikron-Variante trotz rasant steigender Infektionszahlen derzeit als weniger besorgniserregend einzuschätzen als dies bei der Delta-Variante der Fall gewesen war. Kursbeobachter wie die Citigroup haben sich mit Blick auf das weitere Kurspotenzial der Lufthansa-Aktie zuletzt wieder deutlich optimistischer gezeigt.
Trotz der Befürchtungen neuer Lockdowns aufgrund der im kommenden Jahr herannahenden Omikron-Welle, befindet sich die Lufthansa-Aktie im Dezember wieder in einem Aufwärtstrend. Seit Ende November ist der Aktienkurs um 18,7 Prozent gestiegen und bewegt sich aktuell bei 6,36 Euro.

Dennoch könnten die Personalsorgen während der Weihnachtszeit ein Vorgeschmack auf die Probleme im nächsten Jahr sein. Da derzeit mehr Piloten krankheitsbedingt ausfallen, als über den vorher geplanten Puffer ausgeglichen werden kann, musste die Airline zuletzt Flüge streichen. Sollte sich die Situation im kommenden Jahr weiter verschlimmern, könnte sich dies auch zunehmend negativ auf die Lufthansa-Aktie auswirken. Die Lufthansa Prognose für das kommende Jahr dreht sich daher allmählich mehr und mehr ins Negative.
Die Euphorie über den Jahreswechsel hinweg scheint bei der Lufthansa-Aktie mittlerweile wieder verflogen zu sein. Seit Mitte Januar befindet sich der Aktienkurs wieder in einer allmählichen Abwärtsbewegung. Der Kurs der Lufthansa-Aktie ist dabei seit dem 17. Januar um 5,24 Prozent gesunken. Aktuell wird die Aktie bei 6,875 Euro gehandelt.
Die Schweizer Bank Credit Suisse hat die Lufthansa-Aktie derweil von "Sell" auf "Underperform" heraufgestuft. Das Kursziel wurde dabei von 3,91 auf 4,53 Euro angehoben. Derzeit halten sich der tatsächliche Kurs sowie das durchschnittliche Kursziel der Analysten die Waage.

Der Kurs der Lufthansa Aktie (ISIN: DE0008232125) befindet sich bereits seit mehreren Jahren in einem kontinuierlichen Abwärtstrend. Aufgrund der Corona-Krise geriet die Fluglinie sogar in ernsthafte wirtschaftliche Turbulenzen. Doch wie ist die weitere Lufthansa Aktie Prognose?

Lufthansa Aktie kaufen*

Wird die Lufthansa Aktie wieder steigen, oder bleibt die Aussicht weiterhin trübe? Lohnt es sich jetzt, die Lufthansa Aktie zu kaufen? Im Rahmen unserer Lufthansa Aktie Kursprognose möchten wir diese Fragen beantworten. Wir werfen einen Blick auf die aktuelle Situation und zeigen, was in Zukunft auf die Lufthansa Aktie zukommen könnte. Darüber hinaus erklären wir Schritt für Schritt, wie man die Lufthansa Aktie kaufen kann.

Lufthansa Aktie Kursentwicklung

In den vergangenen Jahren hatten Aktionäre der Lufthansa nur wenig Grund zur Freude. Einst eines der Gründungsmitglieder des DAX, musste die Lufthansa Aktie im Juni 2020 den deutschen Leitindex verlassen und den Gang in den MDAX antreten. Grund hierfür war die enorm schlechte Performance der Aktie.

Zwischen Herbst 2017 und dem Frühjahr 2018 hatte der Kurs der Lufthansa Aktie seinen vorläufigen Zenit erreicht. Seitdem befand sich das Papier in einem rund zwei Jahre anhaltenden Abwärtsstrudel. Ihren Höhepunkt sollte diese Entwicklung schließlich während des Börsen-Crashs im Frühjahr 2020 erreichen. Insgesamt hat die Lufthansa Aktie über die vorherigen zwei Jahre hinweg mehr als 76,7 Prozent ihres Wertes eingebüßt.

Im April 2020 lag der Aktienkurs nur noch bei 5,15 Euro. Das letzte Mal, als sich die Lufthansa Aktie auf einem vergleichbaren Niveau bewegt hatte, war im Jahr 1993 gewesen.

Lufthansa Aktie Kurs (Quelle: Google)

Zwischen Herbst und Winter 2020 konnte sich der Aktienkurs schließlich wieder etwas erholen. Grund hierfür war die erfolgreiche Einführung diverser Corona-Impfstoffe gewesen. Damit war die Hoffnung einhergegangen, dass sich die Lage auf absehbare Zeit wieder würde normalisieren können. Seit März 2021 befindet sich die Lufthansa Aktie nun jedoch erneut in einer Abwärtstendenz. Kurzzeitige Ausbrüche nach oben wie zuletzt im November sollten sich dabei nur von vorübergehender Natur erweisen.

Lufthansa Aktie kaufen*

Befindet sich die Lufthansa wieder im Aufwind?

Die Lufthansa ist die größte deutsche Fluggesellschaft. Über viele Jahre hinweg war die „Kranich-Airline“ die Vorzeigefluglinie auf dem deutschen Markt. Doch seit einigen Jahren sieht sich das Unternehmen zunehmender Konkurrenz durch Billig-Airlines ausgesetzt. Durch die plötzlich heraufgezogene Corona-Krise hatte sich die Situation für die Fluglinie ab dem Frühjahr 2020 nochmals dramatisch verschlechtert.

Schließlich war man sogar auf staatliche Hilfen im Umfang von mehreren Milliarden Euro angewiesen. Dabei sicherte sich der deutsche Staat gleichzeitig einen Aufsichtsratsposten in dem Unternehmen. Operative Vorgaben wurden der Lufthansa gleichwohl nicht aufgelegt. Mittlerweile ist es der Lufthansa gelungen, die zuvor gewährten direkten Staatshilfen wieder vollständig zurückzuzahlen. Mit einem Anteil von 14 Prozent bleibt der Wirtschaftsstabilisierungsfonds (WSF) jedoch weiterhin der größte Anteilseigner des Unternehmens.

Möglich wurde die zügige Rückzahlung der staatlichen Hilfen aufgrund der wieder angezogenen Nachfrage nach Flugreisen sowie einer Kapitalerhöhung. Mittlerweile sind die Reisebeschränkungen in viele Länder wieder weitgehend erlassen worden. Durch die Rückzahlung kann die Lufthansa wieder frei von unternehmerischen Einschränkungen agieren. So sind beispielsweise sowohl Übernahmen als auch Dividendenzahlungen möglich.

Auch der Boom beim Frachtgeschäft hat zuletzt dazu beigetragen, dass die Zahlen der Lufthansa wieder deutlich besser gewesen sind, also im Vorjahreszeitraum. Lufthansa Cargo konnte in diesem Jahr sogar ein Rekordergebnis einfahren.

Lufthansa Aktie kaufen*

Lufthansa Jahreszahlen

Aufgrund der wachsenden Konkurrenz durch günstige Airlines konnte die Lufthansa bereits in den Jahren vor der Krise kaum noch ein Wachstum erzielen. Tatsächlich hatten sowohl der Umsatz als auch das operative Ergebnis in den Jahren zuvor stagniert. Während die Fluglinie ihren Umsatz von 2016 auf 2017 um 12,38 Prozent hatte steigern können, belief sich das Umsatzwachstum in den folgenden Jahren zwischen 2017 und 2019 nur noch auf 2,375 Prozent.

Noch trüber sah es beim operativen Ergebnis aus. Hier konnte die Lufthansa zwischen 2014 und 2016 noch von 911 auf 2.792 Millionen Euro um über 206 Prozent wachsen. In den folgenden Jahren war das operative Ergebnis jedoch zunehmend rückläufig. 2019, im Jahr vor der Krise, war man schließlich wieder auf 919 Millionen Euro zurückgefallen und bewegte sich damit erneut auf dem Niveau von 2014. Die Zahlen für das Ausnahmejahr 2020 fielen dann wenig überraschend verheerend aus.

Der Umsatz brauch um 62,7 Prozent auf 13,589 Milliarden Euro ein. Beim operativen Ergebnis stand gleichzeitig ein Verlust von 6,149 Milliarden Euro zu Buche. Der Gewinn je Aktie brach dabei von zuvor 1,82 Euro auf nunmehr -8,93 Euro ein.

2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020
Umsatz in Mio. € 30.011 32.056 31.660 35.579 35.844 36.424 13.589
Gewinn in Mio. € 911 1.615 2.792 2.786 2.548 919 -6.149
Ergebnis je Aktie in € 0.09 2,62 2,72 3,59 3,27 1,82 -8,93

Lufthansa Aktie kaufen*

Lufthansa Quartalszahlen

Im laufenden Jahr zeigt die Tendenz bei der Lufthansa nun wieder deutlich nach oben. Für das erste Quartal 2020 belief sich der Umsatz noch auf 2,55 Milliarden Euro. Im zweiten Quartal war der Umsatz dann bereits auf 3,32 Milliarden Euro gestiegen. Über den Sommer hinweg konnte die Fluglinie dann aufgrund der stark gestiegenen Flüge wieder einen Umsatz von 5,50 Milliarden Euro verbuchen. Auch auf der Ergebnisseite konnte sich die Lufthansa zuletzt deutlich verbessern.

In die Gewinnzone konnte der Konzern bisher dennoch nicht einfahren. So belief sich das bereinigte Betriebsergebnis im dritten Quartal auf 17 Millionen Euro. Im Vorjahreszeitraum hatte man hier noch ein Minus von 1,2 Milliarden Euro ausgewiesen. Damit konnte man sogar die Erwartungen der Analysten übertreffen, welche von einem Verlust von 33 Millionen Euro ausgegangen waren.

Im Gegensatz dazu kann das Unternehmen mit seiner Frachtsparte Lufthansa Cargo weiterhin steigende Gewinne verzeichnen. Während das Passagiergeschäft im vergangenen Jahr Milliardenverluste einbrachte, belief sich das bereinigte Betriebsergebnis beim Frachtgeschäft im Vorjahresquartal auf 169 Millionen Euro.

Im dritten Quartal konnte man sich hier nun auf ein Plus von 301 Millionen Euro steigern. Für das laufende Jahr rechnen die Analysten derzeit insgesamt mit einem Jahresumsatz von 16,611 Milliarden Euro. Dies würde einem Plus von 22,24 Prozent entsprechen.

Auch beim Verlust wird man sich wohl deutlich gegenüber dem Vorjahr verbessern können. Mit einem voraussichtlichen Ergebnis von -2,147 Milliarden Euro ist man jedoch nach wie vor noch weit von der Gewinnzone entfernt.

Lufthansa Aktie kaufen*

Lufthansa Umsatz- und Gewinnaussichten 2022 und Folgejahre

Hinter den aktuellen Lufthansa Umsatzprognosen für 2022 und darüber hinaus steht derzeit ein großes Fragezeichen. Sehr viel wird davon abhängen, wie sich die Corona-Lage im kommenden Jahr entwickeln wird. Sollte die neu aufgetauchte Omikron-Variante erneut weltweit für neue Infektionswellen sorgen, könnte sich die derzeit beobachtbare positive Entwicklung bei Umsatz und Gewinn für die Lufthansa auch recht schnell wieder in ihr Gegenteil umkehren.

Aus diesem Grund sollten Anleger die momentanen Prognosen auch mit gebührender Vorsicht bewerten. Für 2022 geht die durchschnittliche Lufthansa Prognose der Analysten wieder von einem Umsatz von 26,92 Milliarden Euro aus. Dies wäre nochmals eine deutliche Steigerung im Vergleich zum aktuellen Jahr. Gleichfalls hätte die Airline damit immer noch nicht ihr Ergebnis aus der Vorkrisenzeit erreicht. Positiv zu bewerten ist jedoch, dass das Unternehmen gemäß Prognose 2022 endlich wieder aus der Verlustzone herauskommen könnte. Der erwartete Gewinn liegt bei 122 Millionen Euro.

Die weiteren Jahreszahlen fallen dann wiederum nochmals ein ganzes Stück weit positiver aus. Für 2023 geht die Prognose von einem Umsatz von 31,19 Milliarden Euro aus. 2024 könnte das Unternehmen dann schließlich mit einem Umsatz von über 34 Milliarden Euro endlich wieder bis auf Schlagdistanz an seine Vorkrisenumsätze gelangen. Beim Gewinn rechnen Experten derzeit für 2023 mit einem Ergebnis von 813 Millionen Euro. Mit 1,32 Milliarden Euro könnte die Lufthansa 2024 sogar ihr Ergebnis von 2019 übertreffen.

Allerdings war dieses im Vergleich zu den vorherigen Jahren auch bereits sehr schlecht ausgefallen. Trotz der positiven Tendenz dürfte es der Fluglinie auf absehbare Zeit jedoch nicht gelingen, wieder an die „guten“ Zahlen aus der Zeit vor 2019 anzuknüpfen.

2021 2022 2023 2024 2025
Umsatz in Mio. € 16.611 26.922 31.189 34.068 34.914
Gewinn in Mio. € -2.148 123 813 1.322 1.543
Ergebnis/Aktie in € -2,60 0,06 0,68 1,03 1,30

Lufthansa Aktie Kursziel und Analystenmeinung

Unter den Analysten herrscht derzeit mit Blick auf die weitere Lufthansa Aktie Prognose keine Einigkeit. Während von 23 Kursbeobachtern aktuell zwei dazu raten, die Lufthansa Aktie zu kaufen, sprechen sich im Gegenzug sechs Analysten dafür aus, die Aktie zu verkaufen. Der weitaus größte Teil bewertet die Aktie momentan jedoch neutral.

Zehn Experten raten daher zum jetzigen Zeitpunkt zum Halten der Aktie. Beim Kursziel der Lufthansa Aktie fand lange Zeit über ein Rennen nach unten statt. Dieses hatte dabei bereits vor der eigentlichen Krise im Frühjahr 2020 eingesetzt. Seit Juni 2019 ist das mittlere Kursziel der Lufthansa Aktie von 23,85 auf derzeit 6,15 Euro gesunken. Ihren Tiefpunkt hatte diese Entwicklung dabei bereits im Sommer 2020 gehabt, als das mittlere Kursziel zwischenzeitlich nur noch bei 5,39 Euro gelegen hatte.

Bis zum September 2021 hatte dann eine leichte Erholung eingesetzt. Seitdem hat sich die Einschätzung der meisten Experten jedoch wieder ein Stück weit ins Negative gedreht. Ein entscheidender Kipppunkt war dabei die Verkündung der Kapitalerhöhung im September. Im Anschluss daran hatte eine Reihe von Analysten ihre Bewertung der Lufthansa Aktie revidiert und ihr Kursziel nach unten korrigiert.

So hatte beispielsweise Credit-Suisse-Analyst Neil Glynn sein ohnehin bereits niedriges Kursziel von 4,47 auf 3,91 Euro abgesenkt. Seine Einstufung hatte er dabei auf „Underperform“ gelassen. Wie sehr die Meinungen zur Lufthansa Aktie derzeit auseinander gehen, verdeutlicht ein Blick auf den Abstand zwischen dem höchsten und dem niedrigsten Kursziel.

Während das untere Ende der Preisspanne derzeit bei gerade einmal 1,43 Euro liegt, geht die optimistische Lufthansa Aktie Prognose derzeit von einem Kursziel von 8,55 Euro aus.

Lufthansa Aktie kaufen*

Lufthansa Aktie Prognose: Wird die Lufthansa Aktie wieder steigen?

Wie die großen Schwankungen bei den Kurszielen und Analystenbewertungen bereits verdeutlichen, ist es derzeit schwierig, eine präzise Lufthansa Aktie Prognose auf die Beine zu stellen. Grund hierfür sind die enormen Unsicherheiten, welche derzeit mit dem weiteren Verlauf der Corona-Pandemie verbunden sind.

Da momentan noch viel über die neueste Virus-Variante im Unklaren liegt, ist es derzeit kaum möglich, die Gefahr einer erneuten großflächigen Infektionswelle im kommenden Jahr abzuschätzen. Sollte die neue Variante tatsächlich in der Lage sein, bestehenden Impfschutz in einem höheren Maße zu umgehen, könnten neuerliche Einschränkungen mit Blick auf die Freizeit- und Reisefreiheit im kommenden Jahr durchaus wieder in den Bereich des Möglichen rücken. Für die weitere Erholung der Lufthansa würde eine solche Entwicklung zweifelsohne nichts Gutes bedeuten.

Gleichzeitig gibt es jedoch durchaus auch Szenarien, in welchen neuerliche Reisebeschränkungen vermieden werden können. Ein möglicher Lichtblick könnte hierbei die Tatsache sein, dass die Infektionszahlen im letzten und in diesem Jahr jeweils über die Sommermonate stark rückläufig gewesen waren. Die Wahrscheinlichkeit, einer vergleichsweise ungestörten Hauptreisezeit 2022 ist daher womöglich in jedem Fall höher.

Was Anleger kurzfristig positiv stimmen könnte, ist die Tatsache, dass es der Fluglinie im letzten Quartal gelungen ist, die Erwartungen der Analysten mit ihrer Erholung sogar noch zu übertreffen.

Lufthansa Aktie kaufen*

Langfristige Lufthansa Aktie Prognose: Jetzt Lufthansa Aktie kaufen und langfristig profitieren?

Auch bei einer langfristigen Lufthansa Aktie Kursprognose herrscht aufgrund der Corona-Pandemie derzeit weiterhin eine große Unklarheit. Derzeit ist nicht abzusehen, wann es gelingen wird, die Pandemie endgültig in den Griff zu bekommen. Dementsprechend können weitere Varianten und neuerliche Wellen in Zukunft keineswegs ausgeschlossen werden.

Für die weitere Aussicht der Lufthansa Aktie stellt dies natürlich einen großen Unsicherheitsfaktor dar. Abgesehen davon steht jedoch durchaus auch abseits der aktuellen Krise durchaus das ein oder andere Fragezeichen hinter der Zukunft der „Kranich Airline“. Wie bereits erwähnt, befand sich die Fluglinie bereits in den Jahren vor der Krise in einer schwierigen Situation. Die zunehmende Konkurrenz durch Billig-Airlines wie Ryanair ist ein Problem, welches auch nach einem etwaigen Ende der Pandemielage nicht von selbst verschwinden wird.

Hoffnungen auf einen Bankrott der Konkurrenz dürften sich mit Blick auf die positiven Zahlen von Ryanair in diesem Jahr größtenteils als Wunschtraum erweisen. Darüber hinaus könnte sich die gesamte Luftfahrtbranche angesichts der wachsenden Drucks vonseiten der Öffentlichkeit und der Politik aufgrund der schlechten CO2-Bilanz von Kerosin in Zukunft wohl noch von anderer Seite mit Problemen konfrontiert sehen.

Bei einem nicht einheitlichen Vorgehen verschiedener Länder in dieser Frage könnten sich für die Lufthansa in den kommenden Jahren schlimmstenfalls sogar Wettbewerbsnachteile ergeben. Wird die Lufthansa Aktie wieder steigen? Derzeit fällt eine Antwort auf diese Frage überaus schwierig. Zumindest mittelfristig könnte sich die Aktie derzeit durchaus als günstig bewertet erweisen – vorausgesetzt, es kommt in Zukunft nicht wieder zu großflächigen Reisebeschränkungen.

Solange es der Lufthansa jedoch nicht gelingt, eine Antwort auf ihre langjährigen Probleme zu finden, dürfte sich das maximale Kurspotenzial der Lufthansa Aktie in den kommenden Jahren wohl eher in Grenzen halten.

Lufthansa Aktie kaufen*

Lufthansa Aktie kaufen: Kaufanleitung für die Lufthansa Aktie
Wer nun dennoch von einer optimistischeren Lufthansa Aktie Prognose überzeugt ist, und die Lufthansa Aktie kaufen möchte, benötigt vorher auf jeden Fall einen passenden Depotanbieter. Die Zahl der verfügbaren Anbieter auf dem deutschen Markt ist riesig. Neben den klassischen Filialbanken und rein online auftretenden Direktbanken kommen hierfür auch zahlreiche Online-Broker infrage.

Bei der Wahl des richtigen Brokers gibt es eine Reihe von Kriterien, welche besondere Beachtung verdienen. Hierzu zählen die Anzahl der handelbaren Wertpapiere, die Höhe der anfallenden Gebühren sowie die Seriosität und Sicherheit des jeweiligen Anbieters. Ein weiterer Faktor ist die Nutzbarkeit des Brokers.

Heutzutage funktioniert der Aktienhandel weitgehend online. Anleger können bequem von zu Hause aus in Aktien investieren. Die Art und Weise, wie man dabei bei einem Depotanbieter Aktien kaufen kann, ähnelt sich unabhängig vom gewählten Broker recht stark. Daher möchten wir mit der folgenden Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigen, wie schnell und einfach man die Lufthansa Aktie kaufen oder in eine beliebige andere Aktie investieren kann.

Schritt 1: Beim Broker registrieren

Wer einen Broker nutzen möchte, muss sich vorher bei diesem registrieren. Dieser Schritt läuft überall weitestgehend gleich ab. Die Registrierung funktioniert dabei komplett online. Zuerst füllt man das Anmeldeformular des Anbieters aus, welches sich auf dessen Webseite befindet. Aktuell empfehlen wir den kostengünstigen Smartbroker*.

In einem zweiten Schritt ist stets eine Verifizierung erforderlich. Hierbei handelt es sich um eine allgemeine Vorsichtsmaßnahme, die bei jedem seriösen Depotanbieter notwendig ist. Die Verifikation kann entweder rein online per Webcam oder Smartphone erfolgen, oder auf dem postalischen Wege abgeschlossen werden.

Schritt 2: Geld einzahlen

Hat man sein neues Konto aktiviert und verifiziert, muss man als Nächstes ausreichend Kapital für den Kauf von Aktien zur Verfügung stellen. Welche Zahlungsmöglichkeiten hierfür zur Verfügung stehen, variiert je nach Anbieter. Während manche Broker zahlreiche unterschiedlcihe Optionen anbieten, ist bei anderen wiederum eine Banküberweisung erforderlich.

Schritt 3: Lufthansa Aktie kaufen

Möchte man nun eine bestimmte Aktie kaufen, so muss man diese erst über die Webseite des eigenen Brokers suchen. Hierfür steht ein Suchfeld zur Verfügung. Über den Namen der Aktie oder ihre ISIN/WKN gelangt man zur Informationsseite des entsprechenden Papiers. Möchte man beispielsweise die Lufthansa Aktie kaufen, gibt man einfach „Lufthansa“ oder die ISIN „DE0008232125“ ein.

Als Nächstes wählt man den gewünschten Handelsplatz aus, falls der Broker eine Wahl zulässt. Danach muss man festlegen, wie viele Anteile man kaufen möchte. Darüber hinaus besteht bei vielen Brokern die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Ausführungsarten zu wählen. Wer direkt und ohne Umschweife kaufen möchte, entscheidet sich für den standardmäßigen Realtime-Kauf. Hat man den Kauf abgeschlossen, findet man die entsprechende Anzahl an Aktien im eigenen Depot wieder.

Lufthansa Aktie kaufen*

Fazit und Aussicht: Sollte man jetzt die Lufthansa Aktie kaufen, oder doch besser die Finger davon lassen?

In den vergangenen Jahren hat die Lufthansa Aktie stark an Wert eingebüßt. Angesichts der Tatsache, dass die Fluglinie eine Insolvenz dank staatlicher Hilfen abwenden konnte und der Umsatz mittlerweile wieder wächst, könnte sich Anlegern durchaus eine günstige Einstiegsmöglichkeit bieten. Eine weitergehende Lufthansa Aktie Prognose fällt aufgrund der derzeit unübersichtlichen Corona-Lage jedoch nach wie vor schwer.

Die prognostizierten Wachstums- und Gewinnzahlen für die kommenden Jahre legen einen steigenden Aktienkurs nahe. Allerdings gibt es mit weiteren Virusvarianten sowie einer möglichen Verteuerung von Flugreisen aufgrund des CO2-Preises in Zukunft weiterhin beträchtliche Unwägbarkeiten für die weitere Aussicht der Lufthansa Aktie. Darüber hinaus bleibt auch das Problem der Billig-Konkurrenz nach wie vor bestehen.

Aus diesen Gründen muss hinter einer positiven Lufthansa Aktie Kursprognose auch weiterhin ein Fragezeichen stehen. Zwar dürfte die Aktie durchaus über Steigerungspotenzial verfügen. Wie weit nach oben es jedoch wirklich gehen kann, wird maßgeblich davon abhängen, ob es der Fluglinie in den kommenden Jahren gelingen wird, diverse Schwierigkeiten zu meistern.

Lufthansa Aktie kaufen*

FAQ zur Lufthansa Aktie Prognose

Derzeit wiedersprechen sich die Kursprognosen der Anaylsten zur Lufthansa Aktie in großen Teilen. Während einige Experten durchaus ein größeres Steigerungspotenzial sehen, bleiben viele weitere eher skeptisch.
Die Lufthansa Aktie hat in den letzten Jahren deutlich an Wert verloren. Gemäß dem durchschnittlichen Kursziel der Analysten ist die Lufthansa Aktie derzeit durchaus fair bewertet. Die Preisspanne bei den Kurszielen ist jedoch recht hoch.
Ob die Lufthansa Aktie steigen wird, lässt sich derzeit nicht eindeutig beantworten. In unserer Lufthansa Aktie Prognose haben wie das Für und Wider für einen Kursanstieg der Lufthansa Aktie erörtert. Anleger müssen sich über diverse Chancen und Risiken im Zusammenhang mit der Aktie im Klaren sein.
Wer die Lufthansa Aktie kaufen möchte, kann dies über einen Depotanbieter tun. Es gibt zahlreiche unterschiedliche Depotanbieter in Deutschland. Dazu zählen neben den klassischen Filialbanken auch Direktbanken und Online-Broker.

Der Handel mit Finanzprodukten birgt Risiken. Es können erhebliche Verluste entstehen. Die Inhalte dieser Webseite dienen nicht als Kauf- oder Verkaufsempfehlung, die dargestellte Meinung dient nicht als Finanzberatung.