Dein Start in die Welt der Aktien!

Anzeige

BANX Broker: Erfahrungen & Gebühren 2022

BANX Broker ist ein Online-Broker, welcher es seinen Nutzern erlaubt, an über 135 Börsen zu handeln. Doch wie sieht es mit Gebühren, Service, Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit aus? In unserem BANX Broker Test 2022 werfen wir einen Blick auf das Angebot sowie die Stärken und Schwächen des Online-Brokers.

BANX besuchen*

Im Folgenden gehen wir nacheinander auf alle für Trader und Anleger relevanten Aspekte ein. Dabei berücksichtigen wir auch BANX Broker Erfahrungen, welche Nutzer gesammelt haben. Wie gut ist BANX Broker*? Lesen Sie weiter und finden Sie es heraus.

BANX Broker – Stärken und Schwächen im Überblick

Stärken

  • Große Auswahl an Börsen und Handelsplätzen
  • Sehr viele unterschiedliche Finanzinstrumente verfügbar
  • Keine Depotführungsgebühren
  • Anspruchsvolle Trading-Software
  • Demokonto vorhanden
  • Technisch ausgereifte Plattform
  • Hohe Kundenzufriedenheit

Schwächen

  • Sehr hohe Mindesteinzahlung
  • Ordergebühren aufgrund teils fehlendem Gebührenlimit stellenweise sehr hoch
  • Für Einsteiger zu Beginn eher anspruchsvoll

BANX Depot eröffnen*

BANX bietet unterschiedliche Depots

Wer bei BANX Broker* ein Depot eröffnen möchte, kann aus zwei unterschiedlichen Depotvarianten wählen:

  • Cash-Depot
  • Margin-Depot

Beim Cash-Depot erfolgt der Handel stets nur im Rahmen des eigenen Cash-Guthabens. Man kann also nur in dem Umfang investieren, wie man auch Geld auf dem entsprechenden Verrechnungskonto zur Verfügung hat. Im Gegensatz dazu besteht beim Margin-Depot die Möglichkeit, über das eigene Cash-Guthaben hinaus zu traden. Hierfür werden allerdings Sicherheiten benötigt. Zudem muss sich das Guthaben jederzeit mindestens auf 2.000 Euro belaufen, um Zugang zum Margin-Handel zu behalten.

Quelle: BANX

Auch bei der Auswahl der Produkte und möglichen Handelsstrategien gibt es zwischen dem Cash- und dem Margin-Depot einige Unterschiede. So sind beim Cash-Depot bestimmte Termingeschäfte nur eingeschränkt möglich. Leerverkäufe können nur mittels eines Margin-Depots durchgeführt werden.

Die benötigte Mindesteinzahlung, um ein Depot zu eröffnen, beträgt, unabhängig davon, für welchen Depottypen man sich entscheidet, jeweils 5.000 Euro. Während das Mindestalter für das Cash-Depot jedoch normal bei 18 Jahren liegt, kann ein Margin-Depot erst ab 21 Jahren genutzt werden.

Welche Assets kann man bei BANX Broker handeln?

BANX* bietet seinen Kunden eine große Auswahl an handelbaren Assets. Folgende Anlage- und Finanzprodukte sind verfügbar:

  • Aktien
  • Anleihen
  • CFDs
  • ETFs
  • Fonds (ausschließlich US-amerikanische)
  • Futures
  • Optinen
  • Optionsscheine
  • Währungen
  • Zertifikate

Mehr Infos zu BANX*

Insgesamt beläuft sich die Auswahl an Wertpapieren bei BANX* auf 1,2 Millionen. Damit hebt sich BANX deutlich von vielen anderen Online-Brokern ab, deren Angebot hier teils deutlich überschaubarer ist.

Trotz der sehr großen Auswahl, gibt es gleichfalls einige Einschränkungen. So können über BANX beispielsweise keine ETCs gehandelt werden. Auch der Handel mit Kryptowährungen ist nicht möglich. Bei den Fonds ist die Auswahl zudem ausschließlich auf US-amerikanische Produkte beschränkt. Deutsche Fonds können über BANX nicht gekauft werden. Auch das Besparen von Wertpapieren – seien es ETFs oder Aktien – ist hier nicht möglich.

Welche Börsen und Handelsplätze sind bei BANX Broker verfügbar?

Der Grund, weshalb BANX* seinen Kunden derart viele Wertpapiere unterschiedlicher Assetklassen zur Verfügung stellen kann, ist die große Zahl an verfügbaren Handelsplätzen. So können Anleger und Trader über BANX auf die folgenden deutschen Handelsplätze zugreifen:

  • Frankfurt
  • Stuttgart
  • Xetra
  • Tradegate
  • EUREX
  • BATS Europe
  • IBCFD
  • Turquoise DE
  • CHI-X Europe Ltd Clearstream

Daneben bietet BANX Zugriff auf mehr als 130 weitere Handelsplätze weltweit. Hierzu zählen neben den großen US-Börsen auch Marktplätze in Europa, Asien, Australien oder Kanada. Ein Handel mit Direkthandelspartnern wie Lang & Schwarz wird von vom BANX Broker allerdings nicht ermöglicht.

Mehr Infos zu BANX*

Benutzeroberfläche und Handelssoftware

Beim BANX Broker* handelt es sich um eine professionelle Trading-Plattform, die sich mit ihrem Angebot an fortgeschrittene Trader richtet. Entsprechend komplex und anspruchsvoll sind auch die Benutzeroberfläche und Handelsmaske.

Kunden von BANX Broker können die Trader Workstation 4.0 für alle gängigen Betriebssysteme kostenlos downloaden. Die Trader Workstation 4.0 dient dabei als zentrale Handelssoftware bei BANX. Das System bietet seinen Nutzern eine Vielzahl unterschiedlicher Tools. Nutzer können hierüber mehr als 40 unterschiedliche Ordertypen und Algorithmen für ihren Handel einsetzen.

Zu den speziellen Funktionen zählen u. a. Watchlisten, Alarme, Option Analytics, Marktrisiko-Tools, Real-Time-Monitoring für Gewinne, Verluste, Margin-Anforderungen usw. Bei unserem BANX Broker Test fällt der enorme Funktionsumfang der Software sehr positiv auf.

ℹ️ Auch interessant: FXFlat: Erfahrungen, Gebühren & Test

Trader, die jederzeit in der Lage sein wollen, auf ihr Konto zuzugreifen und zu handeln, können die BANX-Handelsplattform zudem über den MobilTrader auch von unterwegs aus nutzen. Der MobilTrader verfügt dabei ebenfalls über eine große Vielfalt an Tools und Funktionen, inklusive aller relevanten Alarme und Watchlists. Nutzbar ist die App sowohl über Android als auch iOS.

Mehr Infos zu BANX*

BANX Broker Demokonto

Obwohl sich der BANX Broker* in erster Linie an erfahrene Trader richtet, umfasst das Angebot dennoch auch einen eigenen Demo-Modus. Das Demokonto kann dabei zeitlich unbegrenzt genutzt werden.

Quelle: BANX

Es erlaubt das Austesten sämtlicher Funktionen der Plattform. Der Handel findet dabei innerhalb einer simulierten Umgebung statt, wobei Nutzer Zugriff auf sämtliche Finanzinstrumente haben, die auch im echten Handel zur Verfügung stehen.

Darüber hinaus erlaubt es das API (Application Program Interface), eigene Handelssysteme unter echten Marktbedingungen auszutesten. Das Demo-Konto kann auch nach dem Umstieg auf den echten Handel jederzeit erneut genutzt werden, um beispielsweise neue Handelsstrategien auszuprobieren. In jedem Fall entstehen hierbei keine Kosten und es besteht auch zu keiner Zeit die Gefahr, echtes Geld zu verlieren.

BANX Demokonto*

BANX Broker Erfahrungen: So steht es um den Kundenservice

Die BANX Erfahrungen hinsichtlich des Kundendienstes sowie des Serviceangebots sind größtenteils positiv. So stellt BANX seinen Kunden gleich mehrere Kommunikationskanäle zur Verfügung, über welche der Kundendienst kontaktiert werden kann. Dabei handelt es sich um:

  • Telefon
  • E-Mail
  • Kontaktformular
  • Vor Ort

Telefonisch sind Mitarbeiter des Kundensupports wochentags zwischen 9 und 19 Uhr erreichbar. BANX Erfahrungen von Nutzern zeigen dabei, dass gelegentlich mit längeren Wartezeiten zu rechnen ist. Allerdings besteht die Möglichkeit, einen Rückruftermin zu vereinbaren.

Wer besonders schnell Hilfe und/oder Informationen benötigt, kann diese hingegen auch direkt vor Ort in der BANX-Filiale in Düsseldorf einholen. Deren Öffnungszeiten sind ebenfalls von 9 bis 19 Uhr von Montag bis Freitag.

Grundsätzliche lassen sich die meisten allgemeinen Fragen auch durch einen Blick auf das FAQ beantworten. Sollte es allerdings doch einmal Probleme geben, die einer weiteren Klärung bedürfen, zeigen die BANX Nutzererfahrungen im Internet, dass Probleme zuverlässig gelöst werden.

BANX besuchen*

BANX Broker Test: Sicherheit und Einlagensicherung im Blick

In unserem BANX Broker* Test haben wir einen eingehenden Blick auf die Sicherheit des Online-Brokers geworfen. Hierbei schneidet BANX sehr gut ab. Zum einen werden sämtliche Nutzerdaten stets verschlüsselt übermittelt. Ein Missbrauch von persönlichen Informationen wie z. B. die Weitergabe an Dritte zu Werbezwecken lässt sich nicht feststellen.

Bei der Sicherung von Nutzerkonto und Depot bietet BANX den branchenüblichen Standard. Das Konto wird über Nutzername und Passwort gesichert. Die Eingabe einer Wertpapierorder erfordert die Bestätigung über ein Zweitgerät. Dabei wird jeweils eine zusätzlich generierte Transaktionsnummer (TAN) abgefragt.

Beaufsichtigung und Regulierung der BANX GmbH unterliegt in Deutschland der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Für das Führen der Kundenkonten ist nicht BANX, sondern Interactive Brokers (IB) in Großbritannien verantwortlich. Die Einlagen der Kunden werden dabei auf jeweils unterschiedlichen Konten gehalten, die vom Eigenkapital von IB säuberlich getrennt werden.

Laut Unternehmensangaben sind Kundengelder über den englischen Einlagensicherungsfonds Financial Services Compensation Scheme (FSCS) abgesichert. Dieser beläuft sich dabei auf bis zu 50.000 Britische Pfund je Kunde. Darüber hinaus sind Kundengelder durch die US Securities Investor Protection Corporation (SIPC) im Falle einer Insolvenz von IB geschützt. Das Maximum beläuft sich dabei auf 500.000 US-Dollar je Kunde, wobei für Bareinlagen ein Schutz von bis zu 250.000 Dollar greift. Zusätzlich garantiert eine bestehende Police des Versicherers Lloyd’s einen Schutz von 29,5 Millionen Dollar pro Kunde (900.000 Dollar auf Bareinlagen).

BANX Depot eröffnen*

BANX Broker Gebühren

BANX* erhebt grundsätzlich keine Depotführungsgebühren. Darüber hinaus sind auch zahlreiche weitere Dinge wie Teilausführungen, Orderstreichungen bei Aktien oder Dividendenauszahlungen kostenlos. Die Gebühren beim Handel mit Aktien sehen wie folgt aus:

Gebühren Handel mit deutschen Aktien Handel mit Auslandsaktien
Ordergebühren 0,14 % des Transaktionsvolumens (min. 3,90 €) 1 US-Cent pro Aktie (Min. 3 USD und max. 1 % des Ordervolumens)
Handelsplatzabhängiges Entgelt 0,00 Euro 0,00 Euro

 

Obwohl BANX keine Flat-Fee bei den Ordergebühren anbietet, zählt man dennoch zu den günstigeren Anbietern. Allerdings ist dies nur solange der Fall, wie man mit niedrigen Ordervolumen tradet. Bei steigenden Ordervolumen ziehen auch die Kosten entsprechend an. Zu beachten ist hierbei, dass die Gebühr im XETRA-Handel auf 99,00 Euro gedeckelt ist. Im Frankfurter oder Stuttgarter Handel gibt es hingegen beispielsweise kein Gebührenlimit.

Die Gebühren beim Handel mit ETFs, Fonds, Optionsscheinen, Zertifikaten und CFDs sind folgendermaßen:

Anlageklasse Gebühren
Fonds 14,95 USD
ETFs 0,14 % (min. 3,90 €)
Optionsscheine 0,20 % (min. 8,00 €)
Zertifikate 0,20 % (min. 8,00 €)
CFDs 0,02 % (min. 3,00 €)

 

Etwas komplizierter ist die Gebührenaufstellung beim Handel mit Anleihen. BANX Broker ermöglicht den Handel von US-amerikanischen Corporate & Municipal Bonds mit einem Nennwert von unter 10.000 Dollar zu Gebühren von 0,15 Prozent des Handelswertes (mindestens 5,00 Dollar). Bei einem Nennwert von mehr als 100.000 Dollar sinkt die Gebühr auf 0,05 Prozent. Ab einem Nennwert von über 1 Million Dollar fallen nur noch 0,025 Prozent an.

ℹ️ Auch interessant: Bux Zero: Erfahrungen, Kosten & Test

Für europäische Anleihen liegt die Gebühr hingegen bis zu einem Nennwert von 50.000 Euro bei 0,15 Prozent des Handelswertes. Bei allem darüber hinaus fallen jeweils 0,40 Prozent an.

BANX besuchen*

Zahlungsmethoden und Mindesteinzahlung

Wer über den BANX Broker* traden möchte, benötigt vorher eine ausreichende Kapitalisierung. Die Mindesteinzahlung fällt hier dabei deutlich höher aus, als dies bei anderen Online-Brokern üblich ist. Der BANX Broker richtet sich in erster Linie an erfahrene und professionelle Trader. Dementsprechend gilt sowohl für das Cash-Depot als auch das Margin-Depot eine Mindesteinzahlung von 5.000 Euro.

Die Einzahlung erfolgt mittels Überweisung. Zu diesem Zweck erhält man nach der Registrierung eine E-Mail mit den notwendigen Einzahlungsdaten. In der Regel dauert es zwischen zwei bis vier Werktagen, bis das Geld dem Konto gutgeschrieben wird.

Eine Auszahlung ist jederzeit möglich. Dabei wird das Geld innerhalb von zwei bis vier Tagen auf das angegebene Referenzkonto transferiert.

Eignet sich der BANX Broker für Anfänger?

In unseren BANX Broker Test für 2022 haben wir auch speziell ein Augenmerk darauf gelegt, wie gut der Broker von unerfahrenen Tradern genutzt werden kann. Hierbei lässt sich festhalten, dass BANX selbst definitiv den Fokus auf fortgeschrittene Nutzer legt. Das bedeutet nicht, dass weniger erfahrene Kunden sich hier nicht zurechtfinden würden. Allerdings ist die Lernkurve aufgrund der verfügbaren Funktionsvielfalt eher steil.

Positiv hervorzuheben ist das Vorhandensein eines Demokontos. Darüber hinaus bietet BANX auf seiner Webseite auch ein Börsenlexikon, ein TWS Handbuch sowie zahlreiche Videos und Webinare.

Besonders abschreckend für Einsteiger dürfte die sehr hohe Mindesteinzahlung in Höhe von 5.000 Euro sein. Wer den BANX Broker nutzen möchte, sollte definitiv in der Lage und bereit sein, eine größere Geldmenge zu investieren.

Mehr Infos zu BANX*

Ist BANX Broker seriös?

Ist der BANX Broker* seriös? Diese Frage lässt sich eindeutig mit „Ja“ beantworten. In unserem BANX Broker Test 2022 hat sich gezeigt, dass BANX sämtliche Anforderungen an einen modernen und seriösen Depotanbieter mühelos erfüllt. Der Einlagenschutz ist dabei nicht nur ausreichend, sondern im Vergleich zu vielen anderen Anbietern sehr hoch.

Damit bietet BANX auch für Trader, die mit großen Geldsummen hantieren, ein hohes Maß an Sicherheit. Auch die BANX Trader Erfahrungen zahlreicher Nutzer legen nahe, dass es sich hierbei um einen durch und durch professionellen Broker handelt.

BANX Broker Erfahrungen von Nutzern

Die BANX Broker Erfahrungen, welche sich im Internet finden, zeichnen ein mehrheitlich positives Bild. So loben viele Kunden die professionelle und mit vielfältigen Funktionen ausgestattete Handelsmaske des Brokers. Sowohl die Informationsdichte als auch die Qualität der zur Verfügung stehenden Tools wird als sehr hoch bewertet.

Die BANX Broker Erfahrungen mit Blick auf den Kundenservice fallen auch überwiegend positiv aus. So wird oft lobend erwähnt, dass der Support stets versucht, so schnell wie möglich zu helfen und bei technischen Problemen in der Regel weiterhelfen kann.

Negativ auffällt, dass die Wartezeiten manchmal etwas zu lang sein können, ehe man den Support erreichen kann, weil die Leitungen gelegentlich überlastet sind. Zudem verfügen die entsprechenden Servicemitarbeiter nicht immer über das notwendige marktspezifische Wissen, um komplexe Detailfragen zu beantworten.

Auffällig ist ferner, dass es bei BANX Broker merklich weniger Beschwerden von Nutzern über technische Probleme der Handelsplattform gibt, als dies bei vielen anderen Online-Brokern der Fall ist. Der technische Unterbau der Trading-Plattform scheint zuverlässig und leistungsfähig zu sein. Auch beim Zugriff auf Geld, Anlagen oder das eigene Depot allgemein, scheint es fast keine Probleme zu geben.

BANX Webseite*

BANX Broker Test und Erfahrungen 2022 – Fazit

In unserem BANX Broker Test 2022 haben wir alle relevanten Aspekte des Online-Brokers unter die Lupe genommen. Dabei kommen wir zu dem Ergebnis, dass es sich bei BANX Broker derzeit um einen der besten Online-Broker für Trader mit gehobenen Ansprüchen handelt.

Die Handelsplattform von BANX sowie die zur Verfügung stehende Trading-Software dürften auch professionellen Tradern keine Wünsche offen lassen. Die Auswahl an verfügbaren Handelsplätzen und handelbaren Assets ist enorm und übersteigt damit das Angebot der meisten gewöhnlichen Online-Broker bei Weitem.

Die BANX Broker Erfahrungen der Nutzer fallen zu einem überwiegenden Teil positiv bis sehr positiv aus. Dementsprechend ist die Kundenzufriedenheit bei BANX sehr hoch.

Gerade für Anfänger und Trader mit überschaubarem Geldbeutel bietet der BANX Broker aufgrund seiner hohen Mindestsanforderungen und Komplexität einige Hürden. Wer jedoch nach einer leistungsfähigen Trading-Plattform sucht, die auch für komplexe Handelsstrategien und größere Geldbeträge geeignet ist, dürfte beim BANX Broker fündig werden.

Mehr Infos zu BANX*

FAQ

Ist BANX seriös?

BANX ist seriös. Dies zeigen sowohl unser BANX Broker Test als auch die positiven BANX Broker Erfahrungen vieler Kunden. Der Anbieter wird rundum reguliert, die Kundengelder sind in hohem Maße abgesichert und die Gebührenstruktur ist transparent.

Wer steckt hinter BANX?

BANX bietet seine Dienste sowohl in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz an. Es handelt sich dabei um ein selbstständig geführtes Unternehmen, welches als GmbH firmiert. Hinter BANX steckt dabei das US-amerikanische Unternehmen Interactive Brokers.

Für wen eignet sich BANX Broker?

BANX richtet sich mit seinem Angebot in erster Linie an erfahrene Trader mit hohen Ansprüchen und einem entsprechend großen Geldbeutel. Der Broker eignet sich für die Durchführung komplexer Handelsstrategien mit hohen Geldsummen. Allerdings bietet BANX durchaus auch eine Reihe von einsteigerfreundlichen Features.

Was ist ein Margin-Depot?

Ein Margin-Depot erlaubt es Anlegern und Tradern, mit einer teils deutlich höheren Kaufkraft zu handeln, als dies auf Grundlage ihres verfügbaren Guthabens eigentlich möglich wäre. Beim Margin-Handel leiht man sich dabei Kapital und tradet mit Hebelwirkung, wodurch höhere Renditen, aber auch höhere Verluste möglich sind. BANX bietet neben dem Cash-Depot auch ein Margin-Depot an.

BANX besuchen*

Florian Schulze
Florian Schulze
Florian Schulze hat einen Abschluss in internationaler Politik und Wirtschaftspolitik und studiert derzeit Mathematik. Aktien sind seine Leidenschaft.

Vergleichsrechner

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt's die Testsieger!

Aktuelle News

Sicher und günstig Aktien kaufen!

Anzeige | Empfehlung

Der Handel mit Finanzprodukten birgt Risiken. Es können erhebliche Verluste entstehen. Die Inhalte dieser Webseite dienen nicht als Kauf- oder Verkaufsempfehlung, die dargestellte Meinung dient nicht als Finanzberatung.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Auch interessant

Sicher und günstig Aktien und ETFs kaufen!

Anzeige | Unsere Empfehlung

Ratgeber