Dein Start in die Welt der Aktien!

Anzeige

Die besten Value-ETFs im Überblick

Value-ETFs bilden die Wertentwicklung von Aktienunternehmen nach, welche an der Börse unterbewertet sind. Ihre soliden Kennzahlen und ihr gutes wirtschaftliches Fundament können solche Unternehmen gerade in Zeiten wirtschaftlicher Unsicherheit für Anleger interessant machen. Doch welches sind die besten Value-ETFs? Der folgende Überblick soll bei der Wahl helfen.

Tipp
Für den Handel mit Aktien & ETFs wird ein Depot benötigt. Wir empfehlen die gebührenfreien Depots von Smartbroker* und eToro*.

Der Value-Ansatz ist eine beliebte Investmentstrategie. Er geht auf den berühmten US-amerikanischen Wirtschaftswissenschaftler und Fondsmanager Benjamin Graham zurück. Der bekannteste Verfechter des Value-Ansatzes ist seit Jahrzehnten der Star-Investor Warren Buffett.

Bei Value-Aktien konzentriert sich alles auf die Qualität der jeweiligen Unternehmen hinter der Aktie. Hype und Branchendynamik spielen hier im Gegensatz zu Wachstums-Titeln keine Rolle. Um die besten Value-Aktien zu finden, bedarf es meist viel Arbeit. Mit Value-ETFs ist jedoch eine praktische Alternative zur Hand.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Mit Smartbroker handelst du Aktien, Anleihen, Fonds und ETFs ganz einfach online.

✔️ Aktien und ETFs ab 0 Euro handeln
✔️ Keine Depotgebühren
✔️ Kostenlose ETF-Sparpläne

Mehr Infos

Value-ETFs erlauben es Anlegern, breit gestreut in eine Vielzahl von Value-Aktien gleichzeitig zu investieren, ohne sich einzeln mit deren Kennzahlen auseinandersetzen zu müssen. Dies spart viel Zeit und ermöglicht es auch Privatanlegern mit wenig Zeit, erfolgreich Value-Investing zu betreiben.

Welche Value-ETFs gibt es?

Der Value-Ansatz ist bei vielen Anlegern beliebt. Dementsprechend haben Vermögensverwalter im Laufe der Jahre gleich eine Reihe entsprechender ETFs mit Value-Fokus herausgebracht. Aktuell können hierzulande 8 Value-ETFs gehandelt werden:

  • UBS MSCI USA Value UCITS ETF (ISIN: IE00B78JSG98)
  • Ossiam Shiller Barclays Cape US Vector Value TR (ISIN: LU1079841273)
  • SPDR MSCI USA Value UCITS ETF (ISIN: IE00BSPLC520)
  • Xtrackers MSCI World Value UCITS ETF (ISIN: IE00BL25JM42)
  • iShaers Edge MSCI World Value Factor UCITS ETF (ISIN: IE00BP3QZB59)
  • Invesco MSCI Europe Value UCITS ETF (ISIN: IE00B3LK4Z20)
  • iShares MSCI Europe Value Factor UCITS ETF (ISIN: IE00BQN1K901)
  • UBS MSCI EMU Value UCITS ETF (ISIN: LU0446734369)

Die 8 verfügbaren Value-ETFs lassen sich dabei drei unterschiedlichen Gruppen zuordnen. Jeweils drei ETFs bilden die Wertentwicklung von US-amerikanischen respektive europäischen Value-Aktien nach. Hinzu kommen zwei globale Value-ETFs auf Basis des MSCI World Index.

Die besten Value-ETFs nach Performance

Die besten Value-ETFs: Performance-Vergleich

Value-ETF / Zeitraum Lfd. Jahr 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
UBS MSCI USA Value UCITS ETF – 0,18 % 7,68 % 33,40% 57,30 %
Ossiam Shiller Barclays Cape US Vector Value TR -4,10 % 1,69 % 52,33 % 96,47 %
SPDR MSCI USA Value UCITS ETF -6,89 % 1,06 % 31,76 % 50,35 %
Xtrackers MSCI World Value UCITS ETF -7,27 % -2,93 % 12,71 % 19,36 %
iShaers Edge MSCI World Value Factor UCITS ETF -7,45 % -3,08 % 12,57 % 19,29 %
Invesco MSCI Europe Value UCITS ETF -8,89 % -6,04 % 0,82 % 0,38 %
iShares MSCI Europe Value Factor UCITS ETF -10,13 % -6,25 % 11,26 % 10,73 %
UBS MSCI EMU Value UCITS ETF -13,71 % -11,64 % -1,39 % -3,73 %

 

Im laufenden Jahr ist es keinem einzigen Value-ETF gelungen, Steigerungen zu erzielen. Am nächsten kommt dem hierbei noch der UBS MSCI USA Value UCITS ETF, welcher mit einer Performance von aktuell -0,18 % der am besten performende Value ETF 2022 ist. Am schlechtesten schneiden die drei europäischen Value-ETFs ab, welche mit einer Performance zwischen -8,9 und -13,7 Prozent die Schlusslichter bilden.

Die schlechte Entwicklung von Value ETFs 2022 wird allerdings etwas relativiert, wenn man sie mit der Entwicklung des übrigen Marktes ins Verhältnis setzt. So liegt beispielsweise der MSCI World im laufenden Jahr mit gut 10 Prozent im Minus. Das Gleiche gilt für den normalen MSCI USA. Der S&P 500 schneidet kaum besser ab.

Erweitert man den Rückblick auf die letzten 3 oder 5 Jahre, so verbessert sich das Bild deutlich. Mit Ausnahme des UBS MSCI EMU Value UCITS ETF haben alle Value-ETFs über die vergangenen 5 Jahre hinweg eine Rendite erzielt. Am stärksten schneiden hier wiederum die drei USA ETFs ab, während europäische Value-ETFs auch über den längeren Betrachtungszeitraum hinweg dem Feld hinterherlaufen.

Der mit Abstand beste Value-ETF, was die Performance über die letzten 5 Jahre anbelangt, ist der Ossiam Shiller Barclays Cape US Vector Value TR mit einem Plus von rund 96,5 Prozent. Er ist auch der einzige Value-ETF, welcher über die vergangenen 5 Jahre besser performt hat als der iShares Core MSCI World UCITS ETF. Die beiden anderen US Value-ETFs von SPDR und UBS kommen aber zumindest noch nahe.

Value-ETFs Zusammensetzung im Überblick

Fast alle Value-ETFs nutzen die Indizes von MSCI als Basis für ihre Auswahl. Aus dem übergeordneten Index werden dabei jeweils jene Aktien ausgewählt, welche den Anforderungen an eine Value-Aktie entsprechen. Zwischen den einzelnen ETfs gibt es hierbei allerdings recht große Unterschiede.

So ist der UBS MSCI USA Value UCITS ETF mit 434 Positionen besonders breit aufgestellt. Beim SPDR MSCI USA Value UCITS ETF wird bei der Auswahl hingegen eine größere Auslese getroffen, weswegen lediglich 125 Positionen berücksichtigt werden.

🚀 Dein Start in die Welt der Aktien: Gebührenfreies Demokonto testen

Wie groß die Unterschiede bei der Zusammensetzung ausfallen, verdeutlicht ein Blick in die Top 5 der größten Positionen der beiden ETFs.

SPDR MSCI USA Value UCITS ETF

  • Apple – 5,78 %
  • Pfizer – 4,19 %
  • AT&T – 3,08 %
  • Citigroup – 3,00 %
  • General Motors – 2,99 %

UBS MSCI USA Value UCITS ETF

  • UnitedHealth Group – 2,82 %
  • Johnson % Johnson – 2,59 %
  • Exxon Mobil Corporation – 2,53 %
  • Berkshire Hathaway (B) – 2,09 %
  • JPMorgan Chase – 1,89 %

Der restriktiver auswählende Value-ETF von UBS performt durch die Bank weg etwas besser als sein Gegenstück von SPDR. Am besten von den drei US-ETFs performt allerdings der Value-ETF von Ossiam. Im Gegensatz zu den beiden anderen ETFs handelt es sich hierbei um einen synthetischen Fonds. Das bedeutet, dass der ETF seinen Vergleichsindex nicht direkt durch die entsprechenden Aktienpositionen, sondern indirekt mittels Swaps nachbildet.

➤ Auch interessant: 5 Value-Aktien für die Ewigkeit

Der Ossiam Shiller Barclays Cape US Sector Value TR bildet vier US-Aktien-Sektoren ab. Diese werden jeden Monat nach Preisveränderungen der vergangenen 12 Monate sowie ihrer relativen Cyclically Adjusted Price Earnings Ratio ausgewählt. Der hierfür zugrundeliegende Index ist der Shiller Barclays CAPE® US
Sector Value Net TR Index
. Die Top 5 des Index sieht aktuell wie folgt aus:

  • Apple – 5,74 %
  • Amazon – 5,62 %
  • Microsoft – 5,59 %
  • Tesla – 5,46 %
  • Linde – 4,48 %

Beste Value-ETFs Vergleich nach Kosten

Allgemein hin gilt bei ETFs: je günstiger, desto besser. Meist können teure ETFs ihre hohen Kosten über längere Zeiträume hinweg nicht mit einer entsprechend hohen Performance rechtfertigen. Bei Value-ETFs eröffnet sich allerdings ein anderes Bild.

Der Ossiam Shiller Barclays Cape US Sector Value TR ist mit einer TER von 0,65 Prozent der mit Abstand teuerste Value-ETF. Allerdings kann er dies auch mit der mit Abstand besten Performance rechtfertigen.

ℹ️ Unsere aktuellen Favoriten: Die gebührenfreien Depots von Smartbroker* und eToro*

Bei den beiden günstigsten Value-ETFs handelt es sich wiederum um die beiden MSCI USA ETFs von UBS und SPDR. Beide kosten jährlich 0,20 Prozent.

Beste Value-ETFs im Vergleich – Fazit

Obwohl alle Value-ETFs im laufenden Jahr im Minus liegen, können zumindest einige der Indexfonds über die letzten Jahre hinweg mit einer guten bis sehr guten Performance überzeugen. Am besten scheidet hierbei der Ossiam Shiller Barclays Cape US Sector Value TR ab. Allerdings handelt es sich bei diesem auch um den teuersten Value-ETF.

Die beiden anderen ETFs mit US-Fokus können über den gleichen Zeitraum zumindest noch mit der Performance des MSCI World mithalten. Der UBS MSCI USA Value UCITS ETF sticht hierbei jedoch heraus. Er ist der im laufenden Jahr am besten performende Value-ETF und darüber hinaus auch noch sehr günstig. Europäische Value-ETFs performen jedoch durchweg unter ferner liefen.

Auch interessant:

Growth oder Value: Macht diese Unterscheidung noch Sinn?
Growth- oder Value-Strategie: Darum ist eine Mischung ideal
Value-Investing: Relikt der Vergangenheit oder Zukunftsmodell?

Florian Schulze
Florian Schulze
Florian Schulze hat einen Abschluss in internationaler Politik und Wirtschaftspolitik und studiert derzeit Mathematik. Aktien sind seine Leidenschaft.

Vergleichsrechner

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt's die Testsieger!

Aktuelle News

Sicher und günstig Aktien kaufen!

Anzeige | Empfehlung

Der Handel mit Finanzprodukten birgt Risiken. Es können erhebliche Verluste entstehen. Die Inhalte dieser Webseite dienen nicht als Kauf- oder Verkaufsempfehlung, die dargestellte Meinung dient nicht als Finanzberatung.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Auch interessant

Sicher und günstig Aktien und ETFs kaufen!

Anzeige | Unsere Empfehlung

Jetzt Newsletter kostenlos abonnieren!

* notwendig