Dein Start in die Welt der Aktien!

Anzeige

In Musik investieren: Die 8 besten Plattformen für Song-Investments

Bei der Musikbranche handelt es sich um einen spannenden Markt. In den letzten Jahren sorgte die Digitalisierung auch hier für einen gravierenden Wandel. CDs werden heutzutage kaum noch verkauft, Spotify ist in aller Munde.

Tipp
Für den Handel mit Aktien & ETFs wird ein Depot benötigt. Wir empfehlen die gebührenfreien Depots von Smartbroker* und Trade Republic*.

Zudem lassen sich mit einem Investment in die Musik beträchtliche Gewinne erzielen. Dabei ist es gar nicht notwendig, musikalisches Talent zu besitzen. Heutzutage bieten verschiedene Plattformen die Möglichkeit, dass Investoren einfach und schnell am möglicherweise nächsten Hit-Song mitverdienen können.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Mit Smartbroker handelst du Aktien, Anleihen, Fonds und ETFs ganz einfach online.

✔️ Aktien und ETFs ab 0 Euro handeln
✔️ Keine Depotgebühren
✔️ Kostenlose ETF-Sparpläne

Mehr Infos

Hier gibt es einen Überblick über spannende Plattformen, bei denen Anleger den Künstler ihrer Wahl mit dem bevorzugten Song unterstützen.

Global Rockstar

Bei Global Rockstar handelt es sich um ein österreichisches Unternehmen, auf welchem Privatanleger in Musik investieren können. Dies ist möglich mithilfe von Non-fungible Token. Die Investoren erwerben somit einen Musik NFT Und partizipieren in Zukunft an den Einnahmen des Songs. Global Rockstar ist aktuell die führende Musik-NFT Plattform.

SongVest

Ähnlich sieht dies beim amerikanischen Unternehmen SongVest aus, das eine digitale Plattform für den Kauf und Verkauf von Musiklizenzen anbietet. Als erster Musik-Marktplatz können Fans und Investoren fraktionale Anteile an ihren Lieblingssongs und Artisten kaufen. Hier lassen sich SongShares erwerben, um eine eigene Playlist zusammenzustellen, von deren Erfolgen man profitiert.

Sonomo

Bei Sonomo können sich Investoren an Songs beteiligen, die sie mögen. Hier beginnen Investments bereits ab einem Euro, sodass kaum Eintrittsbarrieren bestehen. Im Anschluss profitieren die Investoren von meinem Anteil an den monatlichen Streaming-Einnahmen der Künstler und können ihre Songs-Shares auch wieder verkaufen.

Vezt

Vezt bezeichnet sich selbst als ersten Marktplatz für Musikrechte. Hier können Investoren die Musikrechte erwerben und ebenfalls an den Umsätzen partizipieren, die diese generieren. Über die Mobile-App ist es möglich, sich an den Lieblingssongs zu beteiligen. Dank innovativer Blockchain-Technologie erfolgt eine transparente Speicherung und Verarbeitung der Daten. Das Team hinter Vezt weist umfangreiche Erfahrung aus den Bereichen Finanzen, Entertainment und Technologie auf. Zudem gehört Vezt.com zu den bekanntesten Plattformen, bei denen Investoren an zukünftigen Hits mitverdienen können.

ANote Music  

Sowohl als Investor als auch Artist ist die Plattform ANote Music eine weitere Wahl, wenn Music Royalties gehandelt werden sollen. Mit nur einem Klick können Investoren ihre eigene Musik besitzen. Damit ist es möglich, ein passives Einkommen durch Musik zu erhalten. Bevor der Kauf der Anteile erfolgt, können die potenziellen Anleger und Musik-Liebhaber ihre neuen Songs anhören.

🚀 Dein Start in die Welt der Aktien: Infos zum gebührenfreien Depot

Royalty Exchange

Bei Royalty Exchange handelt es sich um ein US-amerikanisches Unternehmen, das bereits 2011 gegründet wurde. Auf der gleichnamigen Plattform können Lizenzinhaber ihre zukünftigen Zahlungen anteilig als alternative Vermögenswerte verkaufen. Im besten Fall erhalten die Investoren dann einen langfristigen Zahlungsstrom aus ihrem Song-Anteil. Mittlerweile wurden bereits über 100 Millionen US-Dollar aufgenommen und mehr als 1200 Deals abgeschlossen. Royalty Exchange gehört erfahrungsgemäß zu den größten Plattformen für den Royalty-Handel.

Corite

Wenn es nach Corite geht, bekommt das Sharing von Musik eine neue Bedeutung. Denn dank Investieren in die möglichen Hits von Morgen kann heute Musik im wahrsten Sinne des Wortes geteilt werden. Durch ihre Investitionen profitieren die Anleger in Zukunft von den anteiligen Einnahmen bei Streaming und Co..

Whaaat.eu

WHAAAT ist ein innovativer Verlag, der das Investieren in Musik jedermann zugänglich machen möchte. Bereits mit wenigen Euros ist es hier möglich, zu einem Investor der eigenen Lieblingsmusik zu werden. Zugleich unterstützen die Anleger ihre favorisierten Künstler auf dem Karriereweg. Allerdings befindet sich die Entwicklung des österreichischen Unternehmens WHAAAT noch am Anfang. Erst in wenigen Wochen soll die erste Funding-Runde beginnen.

ℹ️ Unsere aktuellen Favoriten: Die gebührenfreien Depots von Smartbroker* und Trade Republic*

Daniel Robrecht
Daniel Robrecht
Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich meinen Fokus auf die Finanzwelt gerichtet. Seitdem schreibe ich täglich für unterschiedliche Plattformen über Themen rund um Aktien, ETFs, Kryptos und Investieren.

Vergleichsrechner

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt's die Testsieger!

Aktuelle News

Einzelaktien

Sicher und günstig Aktien kaufen!

Anzeige | Empfehlung

Der Handel mit Finanzprodukten birgt Risiken. Es können erhebliche Verluste entstehen. Die Inhalte dieser Webseite dienen nicht als Kauf- oder Verkaufsempfehlung, die dargestellte Meinung dient nicht als Finanzberatung.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Auch interessant

Sicher und günstig Aktien und ETFs kaufen!

Anzeige | Unsere Empfehlung

Ratgeber