Dein Start in die Welt der Aktien!

Anzeige

Anzeige

In dieser Kneipe werden Mitarbeiter mit Kryptowährungen bezahlt

Die Akzeptanz für digitale Währungen steigt kontinuierlich. Immer mehr große Unternehmen adaptieren die Kryptos in ihr Angebot. Das E-Mobilitätsunternehmen Tesla machte den Anfang, auch wenn alsbald ein Rückzieher folgte. Doch Mastercard, Paypal, Square, Twitter und Co. sind nur einige namhafte Beispiele aus der illustren Runde, die auf Kryptowährungen setzen.

Mittlerweile finden Kryptos jedoch auch inmitten der Gesellschaft mehr und mehr Verbreitung. Anleger investieren in digitale Coins und spekulieren auf eine positive Wertentwicklung. Immer mehr Menschen streuen Kryptos in ihr Portfolio ein. Doch eine Ausnahme ist wohl noch die Bezahlung mit Kryptowährungen. Vor wenigen Monaten wurde bekannt, dass mit Lionel Messi ein mehrfacher Weltfußballer nun auch ein Krypto-Gehalt bekommt.

Doch etwas außergewöhnlicher ist wohl der folgende Sachverhalt. Denn in einem britischen Städtchen bekommen die Angestellten in einer Kneipe nun ein monatliches Gehalt in Kryptowährungen, heisst es in der britischen Sun. Dies freut einen Mitarbeiter besonders, der nun wieder Hoffnung hat, irgendwann sein Eigenheim zu renovieren.

Alle Mitarbeiter wollen Kryptos

Der Besitzer der Kneipe entschied sich jedoch nicht im Alleingang für das neue Krypto-Gehalt. Vielmehr bot der Pub-Besitzer all seinen Mitarbeitern an, das zukünftige Gehalt bzw. einen Bonus in digitalen Währungen zu bekommen. Alle Mitarbeiter waren einverstanden und bekommen nun ihren Bonus in Kryptowährungen. Damit bleiben die Mitarbeiter motiviert, zugleich möchte der Pub-Besitzer Peter Gilbert den Angestellten etwas zurückgeben. 

Wert der Kryptowährung Koda steigt  

Den monatlichen Bonus gibt es nun in der Kryptowährung Koda. Dies war für die Mitarbeiter ein gutes Geschäft. Denn die Kryptowährung explodierte in den nächsten Monaten. Allein in den letzten drei Monaten stieg der Wert um über 250 %. Wer vor drei Monaten einen Bonus in Höhe von 100 Euro vom Chef erhalten hat, kann diesen heute theoretisch für 350 Euro verkaufen. Doch die meisten Mitarbeiter bleiben dabei, um noch mehr Geld mit Kryptos zu verdienen. 

Traum von Renovierung könnte wahr werden  

In einem Interview erzählt die Mitarbeitern Jade Darby über ihre Arbeit im Pub The Potters Arms in Winchmore Hill in Amersham. Denn Darby bekommt regelmäßig Bonuszahlungen in der britischen Kryptowährung Koda. Wenn sich die Mitarbeiter gut schlagen, gibt es einen Bonus am Ende des Monats. Darby erzählte nun, dass sie bereits mehrere Bonuszahlungen bekommen hat. Zugleich hat sie bereits vor ihrer Arbeit im Pub in Koda investiert. Damals waren es rund 2500 englische Pfund, mittlerweile hat sie mit den Bonuszahlungen vom Pub über 6500 Pfund in Koda investiert.

ℹ️ Auch interessant: Das wäre passiert, wenn du vor einem Jahr 1000 Euro investiert hättest

Damit möchte sich Jade Darby einen Traum erfüllen. Denn die Bonuszahlungen könnten ihr Leben verändern. Mit dem Geld plane sie, ein Grundstück zu kaufen und dies zu renovieren. Denn dort werden Pferde gehalten und eine Renovierung sei dringend vonnöten. Mit ihrem Koda-Investment könnte der Traum von einem gut instandgehaltenen Gestüt wahr werden – wenn sich der Koda Coin weiterhin positiv entwickelt. 

Kneipe als Treffpunkt für Krypto-Fans  

Mittlerweile spielen die Kryptowährungen jedoch nicht nur bei der Auszahlung des Gehalts eine Rolle. Vielmehr sollen digitale Währungen immer mehr in den Alltag einbezogen werden. Denn es finden immer wieder Investor-Events im Pub statt, bei welchen Interessierte mehr über Kryptowährungen, deren Funktionsweise und Chancen lernen können. In Zukunft sollen sogar die Gäste der Kneipe digital bezahlen. Zwar sagt der Besitzer, dass er ein großer Fan von Bargeld sei. Doch Kryptowährungen wären spannend für die Zukunft und die Mitarbeiter lieben den Koda-Bonus.

Sollte man Kryptowährungen kaufen?

Nicht nur für die Mitarbeiter im englischen Pub sind Kryptowährungen eine großartige Angelegenheit. Die digitalen Währungen bieten immense Potentiale für das tatsächliche Leben, wenn Blockchain, DeFi, NFTs und Co. unsere Welt verändern. Dazu kommen gigantische Chancen bei einem Investment in Bitcoin, Ethereum und Co. Da jedoch auch Risiken existieren, da es sich noch um eine junge und weitgehende unregulierte Assetklasse handelt, ist eine Begrenzung der Gewichtung dringend vonnöten.

Daniel Robrecht
Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich meinen Fokus auf die Finanzwelt gerichtet. Seitdem schreibe ich täglich für unterschiedliche Plattformen über Themen rund um Aktien, ETFs, Kryptos und Investieren.

Vergleichsrechner

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt's die Testsieger!

Auch interessant

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige