Dein Start in die Welt der Aktien!

Anzeige

Anzeige

Bitcoin kaufen: Das wäre passiert, wenn du vor einem Jahr 1000 Euro investiert hättest

Der Bitcoin ist die älteste Kryptowährung der Welt und hat immer noch die größte Marktkapitalisierung. Aktuell stehen für den Bitcoin rund 1,5 Billionen US-Dollar Market Cap zu Buche. Der Hype der digitalen Währungen läuft ununterbrochen. Mittlerweile liest man von Kryptos, Bitcoin, NFTs, Blockchain und Co. sogar schon in der Mainstream-Presse.

Da fragen sich naturgemäß viele Investoren, ob sie jetzt noch den Bitcoin kaufen sollten. Doch spannend ist auch die Frage, was passiert wäre, wenn man vor einem Jahr 1000 Euro in die wertvollste Kryptowährung der Welt investiert hätte.

Beide Fragen wollen wir im folgenden Beitrag beantworten. Sollte man jetzt noch in Bitcoin investieren und wie lief es eigentlich in den letzten Monaten bei der digitalen Leitwährung? 

Bitcoin kaufen*

Rund 350 % Performance in einem Jahr

Im letzten Jahr gab es für den Bitcoin-Kurs eine starke Entwicklung. Dieser stieg um rund 350 % an. Trotz stark verlaufenem Herbst und Winter im Corona-Jahr 2020 notiert der BTC heute deutlich höher. Wer damals 1000 Euro in den Bitcoin investiert hat, vervielfachte seinen Einsatz. Heute würden die 1000-Euro-Investment schon einen Wert von 4500 Euro haben. 

Kurs Bitcoin 1 Jahr (Quelle: CoinMarketCap)

5-Jahres-Entwicklung sorgt für Begeisterung

Noch besser sieht es aus, wenn man schon vor fünf Jahren den Bitcoin gekauft hat. Denn der 5-Jahres-Chart offenbart eine beeindruckende Performance von rund 8300 %. Folglich wäre der 1000-Euro Bitcoin-Kauf heute 84.000 Euro wert. Da wird es nicht wenige Investoren und frühzeitige Krypto-Enthusiasten geben, die dank Bitcoin-Kursentwicklung reich geworden sind.

Steigende Akzeptanz für BTC 

Positiv für die Wertentwicklung beim Bitcoin wirkte sich die steigende Akzeptanz für Kryptowährungen aus. Diese kam mit Sicherheit dem gesamten Markt für digitale Währungen zugute – der BTC profitierte jedoch überproportional. Zwischenzeitlich war es sogar schon möglich, mit dem Bitcoin einen neuen Tesla zu kaufen – doch Elon Musk änderte seine Meinung. Nichtsdestotrotz sind Unternehmen wie Paypal, Square, Mastercard oder Twitter keine No-Name-Unternehmen in der Finanzbranche. Immer mehr Menschen akzeptieren Kryptowährungen. Je weiter diese Entwicklung voranschreitet, desto höher könnte es für den BTC-Kurs gehen.

Stabil über 60.000 US-Dollar

Das Jahr 2021 verlief uneinheitlich für den Kurs der wertvollsten Kryptowährung. Zwischenzeitlich dominierten die BTC-Bären, der Bitcoin-Kurs brach nach einem Rekordhoch im Frühjahr ein. Diskussionen rund um die hohe Umweltbelastung, drohende Regulation und skeptische Stimmen zum intrinsischen Wert lösten einen massiven Abverkauf aus. Doch die rund 30 % Kursplus im letzten Monat beförderten den BTC-Kurs über die 60.000 US-Dollar Kursmarke.

ℹ️ Auch interessant: 31-jähriger Krankenpfleger wird zum Krypto-Millionär und kündigt seinen Job

Mitte Oktober markierte man ein neues Rekordhoch bei rund 67.200 US-Dollar. Die 60.000 US-Dollar halten jedoch als stabiler Support. Das aktuelle Kursniveau und die konsolidierende Seitwärtsbewegung könnten somit eine gute Einstiegsgelegenheit sein, wenn man langfristig vom Bitcoin überzeugt ist.

Steht eine Jahresendrallye bevor?  

Auch zum Start der neuen Handelswoche im November 2021 ist der Kryptomarkt in der Hand der bullischen Anleger. Erst kurz vor dem Wochenende erreichte die zweitwertvollste Kryptowährung Ethereum ebenfalls ein neues Rekordhoch. Leichte Gewinnmitnahmen machten es auch hier dem Bitcoin gleich. Dennoch sind die Trends weiterhin intakt. Eine Jahresendrallye liegt im Bereich des Möglichen. Bitcoin-Hodler sollten ihre Gewinne laufen lassen und nicht vor der historisch heißen Jahresphase kalte Füße bekommen.

Jetzt noch Bitcoin kaufen?

Krypto-Anleger könnten trotz kurzer Verschnaufpause beim Bitcoin einsteigen. Der Kurs entwickelte sich im letzten Jahr positiv. Trotz abschwächendem Momentum dominieren die bullischen Indikatoren. Eine Jahresendrallye könnte beginnen, wenn der BTC erneut Richtung All-Time-High pumpt. Die steigende Akzeptanz, das positive Sentiment und bullische Kursprognosen könnten dann den Bitcoin-Kurs anfeuern.

Bitcoin kaufen*

Daniel Robrecht
Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich meinen Fokus auf die Finanzwelt gerichtet. Seitdem schreibe ich täglich für unterschiedliche Plattformen über Themen rund um Aktien, ETFs, Kryptos und Investieren.

Vergleichsrechner

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt's die Testsieger!

Auch interessant

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige