Dein Start in die Welt der Aktien!

Anzeige

Flüssiggas-Aktien: Gigantische Chance oder Hype mit Verfallsdatum?

Das Jahr 2022 steht ganz im Zeichen der Energie. Denn der Ukraine-Krieg führte uns vor Augen, dass eine Energieversorgung nicht zwangsläufig gewährleistet sein muss. Abhängigkeit von anderen Staaten, die uns mit Energie beliefern, schränkt den Handlungsspielraum signifikant ein. Die Inflation trieb Preise für Energie explosiv in die Höhe.

Tipp
Für den Handel mit Aktien & ETFs wird ein Depot benötigt. Wir empfehlen die gebührenfreien Depots von Smartbroker* und eToro*.

Davon profitieren auch zahlreiche Flüssiggas-Aktien. Denn das Flüssiggas bietet in der aktuellen Situation diverse Vorteile gegenüber Öl und Erdgas. Doch handelt es sich um eine gigantische Chance für Anleger oder einen Hype mit Verfallsdatum? Darum geht es im folgenden Beitrag.   

Anzeige

Unsere Empfehlung: Mit Smartbroker handelst du Aktien, Anleihen, Fonds und ETFs ganz einfach online.

✔️ Aktien und ETFs ab 0 Euro handeln
✔️ Keine Depotgebühren
✔️ Kostenlose ETF-Sparpläne

Mehr Infos

Sanktionen gegen Russland, Lieferstopp durch Gazprom  

Die Lage rund um die Energieversorgung ist dramatisch. Insbesondere der Gaspreis katapultierte sich Anfang des Jahres auf neue Hochs. Die drohende Gaskrise im Konflikt der westlichen Welt mit Russland wollte man abwenden, indem man auch vermehrt auf Flüssiggas setzte. Denn der Konflikt spitzt sich zunehmend zu.

Der russische Einmarsch in die Ukraine löste eine Sanktionsspirale aus. Mittlerweile verlangt der russische Staat und mithin die Unternehmen, die unter dem Einfluss Putins stehen, die Bezahlung in Rubel. Wer sich weigert, bekommt nicht nur sprichwörtlich den Gashahn abgedreht. Dies musste erst vor wenigen Tagen die Niederlande am eigenen Leib erfahren, als man sich vehement gegen die Zahlung in Rubel sträubte. 

Unabhängigkeit von Russland: Flüssiggas soll helfen 

Die westliche Welt möchte nach dem Angriff Russlands auf die Ukraine und der neuen geopolitischen Situation unabhängig vom Gas aus Russland werden. Deshalb setze man nun vermehrt auf Flüssiggas. In Deutschland sind beispielsweise sechs neue Terminals für Flüssiggas geplant, um die Energieversorgung des Landes dauerhaft zu sichern.

Bei Flüssiggas oder auch LNG (Liquefied Natural Gas) handelt es sich um eine Alternative zu russischem Erdgas. Der Bedarf nach LNG steigt weltweit an, denn nicht nur Deutschland will sich unabhängig machen.

Dadurch wird Flüssiggas nicht nur für die Staaten spannend, sondern auch für Anleger als Investmentthema attraktiv. Denn die Flüssiggas-Aktien könnten mittelfristig von der geopolitischen Lage profitieren. Allerdings möchten die meisten Staaten in den nächsten 20 Jahren aus fossilen Brennstoffen aussteigen. Dann soll der Energiemix ausschließlich aus Erneuerbaren Energiequellen bestehen. 

Beliebte Flüssiggas-Aktien mit Potenzial: Fünf Aktien für langfristige Anleger  

Zudem wollen wir uns im folgenden Beitrag drei Flüssiggas-Aktien mit Potenzial anschauen. Welche Aktien könnten explodieren und eignen sich für langfristige Anleger? Da sich die Risikoaffinität von Investoren unterscheidet, haben wir fünf Aktien mit unterschiedlichem Chance-Risiko-Verhältnis ausgewählt. Nummer 1 ist die sicherste Wahl, die fünfte Option eine Flüssiggas-Aktie mit mehr Risiko. 

🚀 Dein Start in die Welt der Aktien: Gebührenfreies Demokonto testen

1. Linde plc  

Das Unternehmen Linde (Aktie kaufen*, ISIN: IE00BZ12WP82) ist der Weltmarktführer für Industriegase. Beim Bau der Terminals für LNG setzen die Staaten gerne auf die Hilfe des Unternehmens. Dennoch sorgte es bei manchen Anlegern für Missfallen, dass Linde zwar die Sanktionen berücksichtigt, aber alle Russland-Verträge erfüllt. Andere Unternehmen reagierten konsequenter und zogen sich bedingungslos aus Russland zurück.

Dem Linde Aktienkurs tat das wenig Abbruch. Dieser zeigt sich in 2022 unverändert und notiert damit deutlich fester als der Gesamtmarkt.

 2. Siemens Energy

Siemens Energy (Aktie kaufen*, ISIN: DE000ENER6Y0) ist eine deutsche Tochtergesellschaft des Industriegiganten Siemens mit über 175-jähriger Geschichte. Bereits Ende des letzten Jahres konnte Siemens Energy einen Großauftrag im Bereich LNG-Kraftwerke erhalten. Da man von einer jahrelangen Notwendigkeit von Flüssiggas ausgeht, stellte sich Siemens Energy schnell auf die neuen Gegebenheiten ein.

➤ Auch interessant: Mit Gas-CFDs von der Energiekrise profitieren? (Chancen & Risiken)

Nichtsdestotrotz brach die Siemens Energy Aktie in 2022 um über 20 % ein. Langfristig bleibt die Aktie dennoch spannend. Denn auch der Fokus auf New Energy ist scharf genug, um noch viele Jahre steigende Umsätze und Gewinne zu generieren. 

3. RWE 

Das deutsche Unternehmen RWE (Aktie kaufen*, ISIN: DE0007037129) setzte bereits früh auf die Integration von Flüssiggas ins eigene Geschäftsmodell. Im Zuge der Russland-Krise leistete RWE einen Beitrag zur Verbesserung der Infrastruktur, um die Energieversorgung Deutschlands mit LNG sicherzustellen. Gemeinsam mit Uniper startete man verschiedene LNG-Terminals, schwimmende Vorrichtungen, mit denen Flüssiggas für den deutschen Markt transportiert und gelagert werden soll.

ℹ️ Unsere aktuellen Favoriten: Die gebührenfreien Depots von Smartbroker* und eToro*

Die RWE Aktie stieg seit Jahresbeginn um über 14 %. Schließlich dürfte es sich bei einem der größten deutschen Versorger zweifelsfrei um einen Profiteur von steigenden Gas- und Energiepreisen handeln. 

4. Enel S.p.A.

Enel S.p.A. (Aktie kaufen*, ISIN: IT0003128367) ist ein Energiekonzern aus Italien, der als größter Stromversorger des Landes in global über 30 Ländern tätig ist. Die Aktie korrigierte im laufenden Jahr um über 15 %. Dabei profitierten auch die Italiener auf den Verzicht von Gasimporten. Schon früh zeigte sich das Unternehmen offen, ehemalige LNG-Projekte wiederzubeleben. Zugleich hat Enel auch schon die Energiewende eingeläutet und erhöht sukzessive den Anteil der New Energy. 

5. Clean Energy Fuels  

Bei Clean Energy Fuels (Aktie kaufen*, ISIN: US1844991018) handelt es sich um ein US-amerikanisches Unternehmen, das auf die Produktion von RNG setzt. Dabei soll der Treibstoff für den Transport aus organischem Abfall entstehen. Clean Energy Fuels ist ein Wohlfühl-Investment mit enormen Risiken. Im Jahr 2022 korrigierte die Aktie um rund 10 %. 

Jetzt in Flüssiggas-Aktien investieren?  

Flüssiggas-Aktien sind spannend, wenn man denn die richtigen Unternehmen auswählt. Denn das Hype-Thema dürfte ein Ablaufdatum haben. Aktuell haussieren die Flüssiggas-Aktien, weil die Staaten bemüht sind, eine Alternative zu russischem Erdgas zu finden. Doch langfristig sollen fossile Brennstoffe vollständig verschwinden.

Deshalb sollte man im Jahr 2022 nur in Flüssiggas-Aktien investieren, wenn man auf eine nur kurzfristige Rallye spekuliert oder die Unternehmen auswählt, welche sukzessive Erneuerbare Energien im Geschäftsmodell übergewichten. Die fünf Flüssiggas-Aktien aus diesem Beitrag eignen sich auch für Letztgenanntes.

Daniel Robrecht
Daniel Robrecht
Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich meinen Fokus auf die Finanzwelt gerichtet. Seitdem schreibe ich täglich für unterschiedliche Plattformen über Themen rund um Aktien, ETFs, Kryptos und Investieren.

Vergleichsrechner

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt's die Testsieger!

Aktuelle News

Einzelaktien

Sicher und günstig Aktien kaufen!

Anzeige | Empfehlung

Der Handel mit Finanzprodukten birgt Risiken. Es können erhebliche Verluste entstehen. Die Inhalte dieser Webseite dienen nicht als Kauf- oder Verkaufsempfehlung, die dargestellte Meinung dient nicht als Finanzberatung.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Auch interessant

Sicher und günstig Aktien und ETFs kaufen!

Anzeige | Unsere Empfehlung

Ratgeber

Jetzt Newsletter kostenlos abonnieren!

* notwendig