Dein Start in die Welt der Aktien!

Anzeige

Diese 33-Jährige verdient jährlich über 760.000 Euro an passivem Einkommen

Michelle Schroeder-Gardner verbringt die meiste Zeit auf einem Segelboot. In der Woche arbeitet sie höchstens zehn Stunden. Mehr ist nicht notwendig, damit die 33-Jährige ihren Lebensunterhalt verdienen und ihren Lebensstil aufrechterhalten kann. Den Großteil ihres Einkommens verdient sie passiv – rund 760.000 Dollar im Jahr. Wie hat sie das geschafft und ist es möglich, es ihr gleichzutun?

Tipp
Für den Handel mit Aktien & ETFs wird ein Depot benötigt. Wir empfehlen die gebührenfreien Depots von Smartbroker* und eToro*.

Als Michelle Schroeder-Gardner ihr Geld- und Lifestyle-Blog Making Sense of Cents 2011 ins Leben rief, verdiente sie als 22-jährige Finanzanalysten rund 40.000 Dollar im Jahr. Zu jener Zeit lastete noch ein erheblicher Schuldenberg aus ihrer Studienzeit auf ihr und ihr finanzieller Freiraum war arg begrenzt.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Mit Smartbroker handelst du Aktien, Anleihen, Fonds und ETFs ganz einfach online.

✔️ Aktien und ETFs ab 0 Euro handeln
✔️ Keine Depotgebühren
✔️ Kostenlose ETF-Sparpläne

Mehr Infos

Tatsächlich war es eben jener Schuldenberg, welcher sie dazu animiert hatte, einen eigenen Finanzblog ins Leben zu rufen. Ihr Ziel war es damals, ihre eigenen finanziellen Fortschritte festzuhalten und mit anderen Menschen zu teilen.

Finanziell unabhängig mit 33

Elf Jahre später ist Schroeder-Gardner erfolgreicher, als sie es sich in jenen frühen Tagen jemals hätte träumen lassen. Laut eigener Aussage beläuft sich ihr passives, jährliches Einkommen auf rund 760.000 Dollar.

Sie und ihr Ehemann haben mittlerweile einen Grad der finanziellen Unabhängigkeit erreicht, der es ihnen erlaubt, ihr Leben frei, den eigenen Wünschen entsprechend zu gestalten. Die beiden bereisen die Welt durchgehend mit ihrem eigenen Segelboot. Dabei arbeitet Schroeder-Gardner selbst pro Woche nur rund 10 Stunden- die meiste Zeit davon im Zusammenhang mit ihrem Blog.

Mit gerade einmal 33 Jahren ist es Schroeder-Gardner damit gelungen, sich ein Leben zu verwirklichen, welches sich viele Menschen höchstens für ihren Lebensabend erträumen können. Doch wie genau ist ihr dies gelungen?

Vom Hobby zum Beruf

Alles begann mit ihrem eigenen Blog. Zu Beginn handelte es sich dabei lediglich um eine Art Hobby. Nachdem sie sechs Monate lang gebloggt und sich bereits eine größere Leserschaft aufgebaut hatte, erhielt sie durch einen Freund ein Angebot von einem Unternehmen, welches Interesse an einem gesponsorten Post hatte. Dafür, dass sie das Angebot des Unternehmens in den Blick ihrer monatlich rund 50.000 Besucher rückte, erhielt sie 100 Dollar.

Danach begann sie sich erstmals ernsthafte Gedanken darüberzumachen, wie sie mit ihrem Blog nebenher etwas Geld verdienen konnte. Sie beschäftigte sich eingehend mit diversen anderen erfolgreichen Bloggern und deren Monetarisierungsstrategien.

Sie begann nun vermehrt damit, Werbeanzeigen auf ihrem Blog zu schalten und suchte zudem den Kontakt zu Unternehmen und Marken, mit denen andere Finanz- und Lifestyleblogger zusammenarbeiteten.

Nach gut zwei Jahren war es ihr gelungen, ihren monatlichen Verdienst durch ihr Blog auf 5.000 bis 10.000 Dollar im Monat zu steigern. Damit verdiente sie nun mit Bloggen mehr Geld als mit ihrem eigentlichen Job als Finanzanalystin.

2013 gelang es ihr schließlich, ihren Studienkredit vollständig zu tilgen. Von diesem Zeitpunkt an entschied sie sich dafür, aus ihrem einstigen Hobby endgültig ihren Hauptberuf zu machen. Sie kündigte ihre Stelle als Analystin und begann damit, in Vollzeit zu bloggen.

In den ersten Jahren ihrer Zeit als hauptberuflicher Bloggerin konzentrierte sich Schroeder-Gardner darauf, jeden Tag neuen Content zu liefern. Gleichzeitig postete sie auch Artikel auf den Blogs ihrer Freunde.

🚀 Dein Start in die Welt der Aktien: Gebührenfreies Demokonto testen

Später konzentrierte sie sich auch mehr darauf, ihren Follower-Count über diverse Social-Media-Kanäle hinweg in die Höhe zu treiben. Sowohl auf Facebook als auch auf Pinterest beläuft sich die Zahl ihrer Follower mittlerweile auf jeweils über 100.000.

760.000 Dollar passives Einkommen im Jahr

Schroeder-Gardner verließ sich im Laufe der Jahre nicht bloß auf Werbeanzeigen und Sponsored Posts, um mit ihrer Bloggertätigkeit Geld zu verdienen. Stattdessen diversifizierte sie ihre Einkommensströme. So launchte sie beispielsweise 2016 einen Blogging-Kurs. Heute generiert sie mit ihren Online-Kursen laut eigener Aussage rund 20 Prozent ihres jährlichen Einkommens.

Gleichzeitig betont sie, dass sie sich nicht bloß auf die Einnahmen ihrer Arbeit verlässt. Sie und ihr Mann legen auch einen signifikanten Teil ihres Geldes wieder gewinnbringend an. Um ihren nomadischen Lebensstil auf dem eigenen Segelboot aufrechtzuerhalten, sei, so Schroeder-Gardner, ein zuverlässiges passives Einkommen unabdingbar. Da sie und ihr Mann die meiste Zeit auf den Meeren unterwegs sind, verfügt sie nicht immer über einen zuverlässigen Internetzugang, um online zu arbeiten.

Passives Einkommen mit eigenem Content generieren? Diese Tipps gibt Schroeder-Gardner

Angehenden Bloggern, die selbst einmal mit ihren Blogs ausreichend Geld mit passivem Einkommen verdienen möchten, gibt Schroeder-Gardner die folgenden Tipps mit auf den Weg:

1. Schreiben, wie man spricht

Aus eigener Erfahrung weiß Schroeder-Gardner, dass jene Blogbeiträge am besten ankommen, die in einer persönlichen Sprache geschrieben sind. Anstatt komplexe Vorträge zu halten, sollte man lieber so schreiben, wie man in einem normalen Gespräch mit Freunden sprechen würde.

ℹ️ Unsere aktuellen Favoriten: Die gebührenfreien Depots von Smartbroker* und eToro*

2. Ausdauernd und regelmäßig posten

Um sich eine loyale Leserschaft aufzubauen, ist guter und regelmäßiger Content von großer Bedeutung. Die Leute wollen nicht immer das Gleiche lesen. Deshalb sollte man sich bemühen, originell zu bleiben und regelmäßig neue Beiträge zu posten. Hierdurch kann man auch auf alten Blogs immer wieder neue Leser für sich gewinnen.

3. So hilfreich wie möglich sein

Wer sich eine eigene Leserschaft aufbauen möchte, sollte stets versuchen, den Leuten mit den eigenen Beiträgen etwas Nützliches und Hilfreiches zu vermitteln. Idealerweise sollte man versuchen, sich stets an dem zu orientieren, was gerade besonders trended. Anschließend gilt es auf Grundlage eigener Erfahrung aber auch Recherche, einen Inhalt zu schaffen, der Menschen echte Hilfe bieten kann.

Tipp
Für den Handel mit Aktien & ETFs wird ein Depot benötigt. Wir empfehlen die gebührenfreien Depots von Smartbroker* und eToro*.

4. Einkommensströme diversifizieren

Man sollte sich nicht zu sehr auf eine einzige Einkommensquelle verlassen. Stattdessen ist es wichtig, sich möglichst zu diversifizieren und aus verschiedenen Quellen Umsätze zu erzielen. Mögliche Optionen hierfür sind Affiliate Marketing, digitale Produktverkäufe und Display Marketing.

Florian Schulze
Florian Schulze
Florian Schulze hat einen Abschluss in internationaler Politik und Wirtschaftspolitik und studiert derzeit Mathematik. Aktien sind seine Leidenschaft.

Vergleichsrechner

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt's die Testsieger!

Aktuelle News

Einzelaktien

Sicher und günstig Aktien kaufen!

Anzeige | Empfehlung

Der Handel mit Finanzprodukten birgt Risiken. Es können erhebliche Verluste entstehen. Die Inhalte dieser Webseite dienen nicht als Kauf- oder Verkaufsempfehlung, die dargestellte Meinung dient nicht als Finanzberatung.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Auch interessant

Sicher und günstig Aktien und ETFs kaufen!

Anzeige | Unsere Empfehlung

Ratgeber