Dein Start in die Welt der Aktien!

Anzeige

Das komplette Berkshire Hathaway Aktien-Portfolio in 2022 zum Nachbauen

Warren Buffett gilt als die größte Investmentlegende der Welt. Mittlerweile im begnadeten Alter von über 90 Jahren hält er immer noch die Fäden seines Investmentvehikels Berkshire Hathaway in der Hand. Alle vier Monate sind derartige Investoren verpflichtet, ihre Transaktionen offenzulegen. Das ist eine großartige Gelegenheit für Anleger, dem Orakel von Omaha auf die Finger zu schauen.

Tipp
Für den Handel mit Aktien & ETFs wird ein Depot benötigt. Wir empfehlen die gebührenfreien Depots von Smartbroker* und eToro*.

Wie hat sich Berkshire Hathaway im letzten Quartal verhalten? Auf welche Trends und Unternehmen setzt Warren Buffett aktuell? Wie kann ich das Aktien-Portfolio von Berkshire Hathaway nachbauen? 

Berkshire Hathaway & Warren Buffett: Inspiration für Anleger  

Doch warum sollte man überhaupt einen Blick auf die jüngsten Transaktionen von Warren Buffett und das Berkshire Hathaway Aktien-Portfolio werfen? Warren Buffett hat sich nicht ohne Grund einen Namen in der Investorenszene gemacht. Denn der begnadete Value-Investor hat ein glückliches Händchen, wenn es um die Auswahl der besten Aktien geht.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Mit Smartbroker handelst du Aktien, Anleihen, Fonds und ETFs ganz einfach online.

✔️ Aktien und ETFs ab 0 Euro handeln
✔️ Keine Depotgebühren
✔️ Kostenlose ETF-Sparpläne

Mehr Infos

Jedes Jahr fand vor der Corona-Pandemie die Berkshire Hathaway Jahresversammlung in Omaha statt – ein Mekka für Investoren. Alljährlich strömten rund 50.000 Menschen dorthin, um den Altmeister über den Aktienmarkt reden zu hören.

Wenn man sich den Track Rekord von Berkshire Hathaway über viele Jahrzehnte anschaut, stößt man auf eine deutliche Outperformance. Die Berkshire Hathaway Aktie lief deutlich besser als der S&P 500 als Vergleichsindex.

Diese Erfolge dienen als Inspiration für Anleger. Denn auch heute kann Warren Buffett spannende Einschätzungen zum Marktgeschehen abgeben. Das Handeln von Berkshire Hathaway nehmen immer noch viele Privatanleger zum Anlass, bestimmte Aktien zu kaufen oder ihre Strategie anzupassen.

Die Berkshire Hathaway Aktie: Garant für Rendite  

Die Berkshire Hathaway Aktie war in den letzten Jahren ein Garant für Rendite. Während in der Corona-Pandemie zunächst der Fokus auf Technologie-Aktien lag, holte die Berkshire Aktie im Anschluss auf. In einem schwachen Börsenjahr 2022 mit weiten Verlusten konnte die Berkshire Hathaway Aktie sogar zulegen. Im Mai 2022 steht eine Performance von über 8 % im laufenden Jahr zu Buche. In den vergangenen fünf Jahren konnte man eine annualisierte Rendite von 19 % pro Jahr erzielen. 

Die Käufe und Verkäufe von Warren Buffett in 2022

In den letzten Jahren konzentrierte sich Warren Buffett auf kleinere Transaktionen und setzte auf ein gigantisches Aktien-Rückkaufprogramm. Augenscheinlich fand Buffett keine unterbewerteten Aktien. Im ersten Quartal 2022 gab es jedoch einige Transaktionen. Berkshire Hathaway kaufte zum einen neue Anteilsscheine und verkleinerte bzw. veräußerte auch bestehende Aktien aus dem Portfolio.

Die Käufe

Zunächst investierte Warren Buffett rund 400 Millionen US-Dollar in das Unternehmen Ally Financial. Für 600 Millionen US-Dollar kaufte Berkshire Aktien von Markel Corp., einem Unternehmen für Spezialversicherungen. 900 Millionen US-Dollar war dem Star-Investor die Beteiligung an der McKesson Corp. wert.

Zudem beliefen sich die drei größten Käufe von Berkshire Hathaway jeweils auf ein Volumen von über eine Milliarde US-Dollar. Die Beteiligung am Chemie-Unternehmen Celanese Corp. wurde für 1,1 Milliarden USD gekauft. Für das Medien-Unternehmen Paramount Global gab man sogar 2,6 Milliarden USD auf und darf sich in Zukunft über 3 % Dividende freuen. Der größte Zukauf war die US-amerikanische Citigroup. Rund drei Milliarden US-Dollar investierte Berkshire in die Bank mit einer Dividende jenseits der 4 %.

Die Verkäufe 

Kleinere Verkäufe tätigt Berkshire Hathaway immer, um das Aktien-Portfolio neu zu gewichten oder Kapital freizumachen. Doch bei fünf Unternehmen verringerte Warren Buffett die Position im ersten Quartal um 80 % oder mehr.

🚀 Dein Start in die Welt der Aktien: Gebührenfreies Demokonto testen

Die Position des Pharma-Unternehmens AbbVie löste Berkshire Hathaway vollständig auf. Das Gleiche gilt für das Unternehmen Bristol-Myers Squibb aus der gleichen Branche und die US-Bank Wells Fargo. Bei Verizon Communications verringerte Berkshire Hathaway die Position um 99 %. Zeitnah dürfte wohl auch die Auflösung der Beobachtungsposition erfolgen. Zugleich verkaufte man in Omaha 82 % der Royalty Pharma PLC Aktien, die sich zuvor im Portfolio befanden.

Die fünf größten Positionen im Check

Über 50 Unternehmen befinden sich im Aktien-Portfolio von Berkshire Hathaway. Wirklich relevant für die Performance sind jedoch die größten Beteiligungen. Deshalb wollen wir hier einen Blick auf die Top 5 werfen, die rund drei Viertel des Portfolios ausmacht.

Apple  

Die größte Position im Berkshire Hathaway Aktien-Portfolio ist das US-amerikanische Technologie-Unternehmen Apple (Aktie kaufen*, ISIN: US0378331005) . Mit fast 50 % Anteil ist ein Investment in Berkshire auch ein Investment in Apple. Warren Buffett glaubt hier weiterhin an das Potenzial, steigende Umsätze und Gewinne zu generieren. Zugleich dürfte die kleine, aber feine Apple Dividende für Freude in Omaha sorgen.

Bank of America  

Mit rund 13,5 % Anteil am Aktien-Portfolio ist die Bank of America Aktie (Aktie kaufen*, ISIN: US0605051046)  die zweitgrößte Position. In einem Umfeld, das von hoher Inflation und steigenden Zinsen geprägt ist, können Bank-Aktien eine gelungene Diversifikation sicherstellen. Dennoch fiel die Bank of America Aktie in 2022 um fast 20 %. 

ℹ️ Unsere aktuellen Favoriten: Die gebührenfreien Depots von Smartbroker* und eToro*

American Express  

Warren Buffett ist ein Freund von Kreditkarten-Aktien. Doch die größte Position ist nicht Visa oder Mastercard, sondern American Express (Aktie kaufen*, ISIN: US0258161092) . In einem schwachen Gesamtmarkt hielt sich die American Express Aktie im Jahr 2022 stabil. Mit seinem Investment erzielte Warren Buffett in den vergangenen fünf Jahren eine Rendite von rund 23 % pro Jahr. 

Coca-Cola  

Dividende und Value – das ist für Berkshire Hathaway Coca-Cola (Aktie kaufen*, ISIN: US1912161007) . Im Jahr 2022 stieg die Aktie allein um 15 % und dürfte einen maßgeblichen Beitrag geleistet haben, dass sich Berkshire Hathaway stabil im Markt hält. In den letzten fünf Jahren entwickelte sich die Coca-Cola Aktie jedoch schlechter als der Gesamtmarkt. Ob die Coca-Cola-Position zukunftsfähig ist, wird kontrovers diskutiert.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Mit Smartbroker handelst du Aktien, Anleihen, Fonds und ETFs ganz einfach online.

✔️ Aktien und ETFs ab 0 Euro handeln
✔️ Keine Depotgebühren
✔️ Kostenlose ETF-Sparpläne

Mehr Infos

Kraft Heinz

Kraft Heinz (Aktie kaufen*, ISIN: US5007541064) ist eine der größten Position im Aktien-Portfolio von Berkshire Hathaway und gilt zugleich als größter Fehlgriff von Warren Buffett. Denn dieser setzte auf die Umstrukturierung und Neuausrichtung eines schwächelnden Giganten. Doch der Aktienkurs fiel weiter. Warren Buffett wäre aber nicht Warren Buffett, wenn er dem Unternehmen mehr Zeit einräumt.

Alle Unternehmen im Aktienportfolio von Berkshire Hathaway

Unternehmen Anteilsscheine im Portfolio
Activision Blizzard 74,187,400
Ally Financial Inc. 8,969,420
Amazon 533,300
America Express 151,610,700
Aon PLC 4,396,000
Apple 911,347,617
Bank of America Corp. 1,032,852,006
Bank of New York Mellon Corp. 74,346,864
BYD 225,000,000
Celanese Corp. 7,880,998
Charter Communications Inc. 3,828,941
Chevron Crop. 159,178,117
Citigroup Inc. 52,244,797
Coca-Cola 400,000,000
DaVita 36,095,570
Diageo 227,750
Floor & Decor Holdings 4,780,000
General Motors 62,045,847
Globe Life 6,353,727
HP Inc. 121,092,418
Itochu Corp. 81,304,200
Johnson & Johnson 327,100
Kraft Heinz 325,634,818
Kroger 57,985,263
Liberty Latin America 3,914,012
Liberty Media Formula One 7,722,451
Liberty Sirius XM Group 63,415,971
Markel Corp. 424,342
Marsh & McLennan Cos. Inc. 404,911
Mastercard Inc. 3,986,648
McKesson Corp. 2,921,975
Mondelez International 578,000
Moodys Corp. 24,669,778
Nu Holdings 107,118,784
Occidential 143,162,392
Paramount Global 68,947,760
Procter & Gamble 315,400
RH 2,170,000
Royalty Pharma PLC 1,496,372
Snowflake 6,125,376
SPRD S&P 500 ETF Trust 39,400
StoneCo Ltd. 10,695,448
Store Capital Corp. 14,754,811
T-Mobile US 5,242,000
United Parcel Service 59,400
US Bancorp. 144,046,330
Vanguard 500 Index Fund ETF 43,000
Verisign ETF 12,815,613
Verizon Communications 1,380,111
Visa 8,297,460
Daniel Robrecht
Daniel Robrecht
Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich meinen Fokus auf die Finanzwelt gerichtet. Seitdem schreibe ich täglich für unterschiedliche Plattformen über Themen rund um Aktien, ETFs, Kryptos und Investieren.

Vergleichsrechner

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt's die Testsieger!

Aktuelle News

Einzelaktien

Sicher und günstig Aktien kaufen!

Anzeige | Empfehlung

Der Handel mit Finanzprodukten birgt Risiken. Es können erhebliche Verluste entstehen. Die Inhalte dieser Webseite dienen nicht als Kauf- oder Verkaufsempfehlung, die dargestellte Meinung dient nicht als Finanzberatung.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Auch interessant

Sicher und günstig Aktien und ETFs kaufen!

Anzeige | Unsere Empfehlung

Ratgeber