Dein Start in die Welt der Aktien!

Anzeige

Sunfire Aktie: Wann kommt der Börsengang des Wasserstoff-Unternehmens?

In den letzten Jahren gab es immer wieder Marktphasen, in welchen Wasserstoff-Aktien durch einen Hype explodierten. Anleger waren auf der Suche nach den besten Wasserstoff-Aktien, da diese Zukunftspotential mit Nachhaltigkeit vereinen. Zudem gibt es auch einige Unternehmen, die noch nicht an der Börse notiert sind, aber möglicherweise einen IPO planen.

Tipp
Für den Handel mit Aktien & ETFs wird ein Depot benötigt. Wir empfehlen die gebührenfreien Depots von Smartbroker* und Trade Republic*.

Immer häufiger suchen Anleger auch die Sunfire Aktie, obgleich es diese noch nicht gibt. Doch was macht das Unternehmen Sunfire und sollten Anleger nach dem IPO in die Sunfire Aktie investieren? 

Sunfire: Wasserstoff-Elektrolyse seit 2010  

Bei Sunfire handelt es sich um ein deutsches Unternehmen mit Sitz in Dresden, das bereits 2010 gegründet wurde. Seitdem beschäftigt man sich mit der Wasserstoff-Elektrolyse. Frühzeitig investierten bereits namhafte Capital Ventures Unternehmen wie Planet First Partners, Carbon Direct Capital Management oder Lightrock in Sunfire. Die entwickelten Technologien sollen mittelfristig in den industriellen Maßstab überführt werden. Ebenfalls beteiligt am aussichtsreichen Wasserstoff Unternehmen sind das französische Energieunternehmen Total und der Neste-Konzern aus Finnland.

Wasserstoff als Schlüssel für die Energiewende  

Wasserstoff wird als wichtige Komponente bei der Energiewende eingeschätzt. Denn die Nachfrage aus verschiedenen Wirtschaftssektoren wächst. Bis 2045 soll die Nachfrage global auf über 850 Gigawatt steigen. Um die Energiewende erfolgreich zu bewerkstelligen, kommt es insbesondere auf den Umbau der Industrie an. Die Produktion in Stahl-, Chemie- und Zementbranche soll mit Wasserstoff klimafreundlicher werden. Hier könnte Sunfire in Deutschland beträchtliche Umsätze generieren.

Hydrogen-Nutzung weiterhin komplex

Obgleich Sunfire eine starke Marktstellung hat und zu den führenden Technologie-Anbietern gehört, ist die Nutzung von Hydrogen immer noch komplex. Zunächst braucht man ausreichend Ökostrom, um wirklich grünen Wasserstoff zu produzieren. Hier dürfte ein massiver Ausbau von Solar und Wasserkraft bevorstehen. Zudem ist das Ultraleichtgas Hydrogen auch im Einsatz mit Herausforderungen verbunden. Um langfristig die Wasserstoff-Technologie einzusetzen, müssen die einzelnen Konzepte skalierbar werden. Diese Herausforderung muss auch Sunfire in den nächsten Jahren bewerkstelligen.

Investition in den Ausbau der Produktionskapazitäten

Bevor die Sunfire Aktie nach einem IPO an der Börse notiert, möchte man sich aktuell noch zukunftsorientierter aufstellen. Denn das Unternehmen baut die ersten Gigafactories in Deutschland. Aktuell ist man dabei, eine Produktionsstätte für die alkalische Elektrolyseure mit einer Kapazität von rund 500 Megawatt pro Jahr zu errichten. Diese soll 2023 fertiggestellt werden. Aktuell beträgt die Produktionskapazität noch rund 40 MW/Jahr. Dafür investierte Sunfire rund 100 Millionen Euro. Doch die Erweiterung ist lediglich der erste Schritt. Nach Fertigstellung soll direkt die Verdopplung der Kapazitäten auf ein Gigawatt umgesetzt werden. 

Sunfire Aktie: Steht der Börsengang bevor?  

Ein Börsengang von Sunfire steht noch nicht bevor. Erst im Oktober 2021 konnte das Unternehmen erneut rund 100 Millionen Euro frisches Kapital von den beteiligten Investoren aufnehmen. Die Finanzierung scheint gesichert, weiterer Kapitalbedarf scheint aktuell nicht vorhanden. Dennoch dürfte über kurz oder lang der Börsengang anstehen, wenn Sunfire erfolgreich den Wasserstoff-Markt erschließen und mit frischem Kapital mehr Expansion sowie Wachstum erreichen möchte. 

Sunfire Aktie nach IPO kaufen?  

Da es die Sunfire Aktie aktuell noch nicht an der Börse gibt und ein IPO auch nicht zeitnah bevorsteht, stellt sich die Frage, wie Anleger in ferner Zukunft verfahren können. Grundsätzlich handelt es sich bei Sunfire um ein spannendes Unternehmen, das auf den zukunftsträchtigen Wasserstoff-Trend setzt. Nach einem IPO sollte es jedoch vorrangig auf die Bewertung der Sunfire Aktie ankommen. Zugleich müssen Anleger den dynamischen Wasserstoffmarkt weiter beobachten, da sich sowohl auf der Anbieter- als auch Nachfrager-Seite einiges verändern kann.

ℹ️ Unsere aktuellen Favoriten: Die gebührenfreien Depots von Smartbroker* und Trade Republic*

Daniel Robrecht
Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich meinen Fokus auf die Finanzwelt gerichtet. Seitdem schreibe ich täglich für unterschiedliche Plattformen über Themen rund um Aktien, ETFs, Kryptos und Investieren.

Vergleichsrechner

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt's die Testsieger!

Aktuelle News

Sicher und günstig Aktien kaufen!

Anzeige | Empfehlung

Der Handel mit Finanzprodukten birgt Risiken. Es können erhebliche Verluste entstehen. Die Inhalte dieser Webseite dienen nicht als Kauf- oder Verkaufsempfehlung, die dargestellte Meinung dient nicht als Finanzberatung.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Auch interessant

Sicher und günstig Aktien und ETFs kaufen!

Anzeige | Unsere Empfehlung

Ratgeber