Dein Start in die Welt der Aktien!

Anzeige

Rügenwalder Mühle: Gibt es eine Aktie und welche Alternativen gibt es?

Das deutsche Traditionsunternehmen Rügenwalder Mühle ist einer der beliebtesten Fleischproduzenten des Landes. Doch der Trend zu einer pflanzlichen Ernährung ging auch nicht spurlos an der Rügenwalder Mühle vorbei. Mit dem starken Fokus auf vegane und vegetarische Fleischersatz-Produkte hat sich das Geschäftsmodell gewandelt. Mittlerweile stammt der größte Umsatzanteil der Rügenwalder Mühle eben aus dem neuen Geschäftssegment.

Tipp
Für den Handel mit Aktien & ETFs wird ein Depot benötigt. Wir empfehlen die gebührenfreien Depots von Smartbroker* und Scalable Capital*.

Das gründergeführte Unternehmen gilt als finanziell gut aufgestellt mit einem starken Branding. Da ist es kaum verwunderlich, dass sich auch Konsumenten für ein Investment interessieren und gerne die Rügenwalder Mühle Aktie kaufen wollen. Doch ist das überhaupt möglich?

Gibt es die Rügenwalder Mühle Aktie?

Die Antwort dürfte die interessierten Anleger enttäuschen. Denn eine Rügenwalder Mühle Aktie gibt es (noch) nicht. Das Unternehmen befindet sich komplett in Familienhand und wird mittlerweile, seit vielen Jahren von den Nachfahren des ehemaligen Gründers geleitet, der bereits 1834 den Startschuss für die jahrhundertelange Erfolgsstory setzte. Ein Börsengang ist ebenfalls nicht geplant.

ℹ️ Auch interessant: Mit Insekten-Aktien in die Zukunft der Ernährung investieren

Die Transformation des Unternehmens gelang auch ohne die Aufnahme von frischem Kapital an der Börse. Auf absehbare Zeit dürfte somit die Rügenwalder Mühle weiterhin von der besagten Familie geleitet werden, eine Rügenwalder Mühle Aktie gibt es nicht.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Mit Smartbroker handelst du Aktien, Anleihen, Fonds und ETFs ganz einfach online.

✔️ Aktien und ETFs ab 0 Euro handeln
✔️ Keine Depotgebühren
✔️ Kostenlose ETF-Sparpläne

Mehr Infos

Alternativen zur Rügenwalder Mühle Aktie

Wer nach Alternativen zur Rügenwalder Mühle Aktie Ausschau hält, muss sich zunächst eine grundlegende Unterteilung bewusst machen. Möchte man in einen etablierten Fleischhersteller investieren, der mit dem traditionellen Fleischgeschäft sein Geld verdient oder lieber pflanzliche Nahrungsmittelhersteller präferieren? Fernab von den Zukunftsaussichten handelt es sich dabei auch um eine ethische Frage, wie man mit seinem Investitionskapital verfahren möchte.

1. JBS S.A.

In den vergangenen 365 Tagen verlor die JBS S.A. Aktie rund ein Drittel ihres Werts. Die Aktien-Performance im laufenden Jahr ist gelinde gesagt schlecht. Aktuell notiert man unweit der diesjährigen Verlaufstiefs. Dennoch ist das brasilianische Unternehmen JBS S.A. einer der größten Fleischproduzenten der Welt und das größte verarbeitende Unternehmen in der Nahrungsmittelbranche in Südamerika.

800x250 saving-plan

Mittlerweile setzt JBS S.A. nicht ausschließlich auf tierische Produkte, sondern möchte den Verbrauchern mit einem Markt für alternative Eiweiße die Wahl überlassen. Anders als bei der Rügenwalder Mühle stammen die überwiegenden Umsätze jedoch noch aus dem traditionellen Geschäft. Prognosen gehen in den nächsten Jahren eher von einem stagnierenden Umsatz aus – die großen Wachstumsfantasien fehlen bei JBS S.A.

2. Tyson Foods Inc.

Tyson Foods ist ein US-amerikanisches Unternehmen, das auch im S&P 500 gelistet ist. Mit einem jährlichen Umsatz von über 40 Milliarden $ gibt es in den Vereinigten Staaten von Amerika keinen größeren Fleischproduzenten als Tyson Foods. Das stabile Geschäftsmodell ist insbesondere durch die Partnerschaften mit renommierten Restaurantketten attraktiv.

Denn Tyson Foods beliefert beispielsweise McDonalds, Burger King oder auch Kentucky Fried Chicken. Als defensive Aktie ist Tyson Foods eine spannende Wahl. Mit einem KGV unter 7 und einem KUV unter 0,5 ist die Tyson Foods Aktie aktuell auch historisch eher günstig bewertet.

etoro

3. Beyond Meat 

Beyond Meat ist der wohl bekannteste Hersteller von pflanzlichen Fleischersatzprodukten der Welt. Als Pionier aus Kalifornien verbinden viele Konsumenten Beyond Meat unweigerlich mit einem veganen Burger-Patty und vielem mehr. Doch die Entwicklung des Aktienkurses ist dramatisch. Beyond Meat verlor im laufenden Jahr rund 80 % der Bewertung an der Börse. Aktuell beträgt die Marktkapitalisierung weniger als 800 Millionen $.

Zuletzt gab es wieder positive News, da man in Großbritannien die Zusammenarbeit mit McDonalds ausweiten möchte. Problematisch ist jedoch die fehlende Preissetzungsmacht. Denn Beyond Meats Produkte sind bereits vergleichsweise teuer und Konkurrenten gibt es mittlerweile en masse. 

🚀 Dein Start in die Welt der Aktien: Gebührenfreies Demokonto testen

Gettex Gewinnspiel

4. Impossible Foods  

Wie bei der Rügenwalder Mühle Aktie können Anleger auch privat noch nicht in Impossible Foods investieren. Doch hier dürfte sich das in absehbarer Zeit ändern – denn die Verantwortlichen des kalifornischen Unternehmens treiben einen Börsengang voran. Der IPO dürfte schnell erfolgen, wenn das Marktumfeld wieder freundlicher wird.

Der Fokus von Impossible Foods als Konkurrent von Beyond Meat liegt auf pflanzlichen Ersatzprodukten für Fleisch oder Milch. Mittlerweile sind die Produkte bereits in 20.000 Supermärkten und 40.000 Restaurants vertreten – u.a. konnte man die Fastfoodkette Burger King als Kunden gewinnen.

ℹ️ Unsere aktuellen Favoriten: Die gebührenfreien Depots von Smartbroker* und Scalable Capital*

5. Veganz

Eher unbekannt und wohl deutlich spekulativer ist die Aktie der deutschen Veganz Group – einem Unternehmen, das sich ausschließlich auf die Entwicklung und Herstellung veganer Produkte konzentriert. Nach dem IPO im günstigen Marktumfeld 2021 crashte die Veganz Aktie und notiert aktuell rund 85 % unter dem All-Time-High. Die Marktkapitalisierung liegt nur noch bei rund 15 Millionen Euro. Möglicherweise ergibt sich hier für risikoaffine Anleger die Chance auf einen Turnaround. Die Umsätze waren zuletzt rückläufig, Veganz schreibt noch rote Zahlen. Dennoch ist Veganz umsatzseitig nun mit einem KUV von deutlich unter 1 bewertet. Nun sollte man einen Blick auf die Profitabilität des Unternehmens werfen.

Daniel Robrecht
Daniel Robrecht
Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich meinen Fokus auf die Finanzwelt gerichtet. Seitdem schreibe ich täglich für unterschiedliche Plattformen über Themen rund um Aktien, ETFs, Kryptos und Investieren.

Vergleichsrechner

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt's die Testsieger!

Aktuelle News

Sicher und günstig Aktien kaufen!

Anzeige | Empfehlung

Der Handel mit Finanzprodukten birgt Risiken. Es können erhebliche Verluste entstehen. Die Inhalte dieser Webseite dienen nicht als Kauf- oder Verkaufsempfehlung, die dargestellte Meinung dient nicht als Finanzberatung.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Auch interessant

Sicher und günstig Aktien und ETFs kaufen!

Anzeige | Unsere Empfehlung

Jetzt Newsletter kostenlos abonnieren!

* notwendig