Dein Start in die Welt der Aktien!

Anzeige

Fahrrad-Aktien: Mit diesen Werten vom Fahrrad-Boom profitieren!

Immer mehr Menschen ziehen das Fahrrad dem Auto vor. Denn in vielen Großstädten gibt es in der Rush-Hour kaum ein Vorankommen. Das Fahrrad ist schneller als die Autofahrt. Zugleich steht das Fahren mit dem Rad als Synonym für Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit. Die Menschen kommen fortan von A nach B, ohne schädliche Emissionen in die Umwelt auszustoßen.

Tipp
Für den Handel mit Aktien & ETFs wird ein Depot benötigt. Wir empfehlen die gebührenfreien Depots von Smartbroker* und eToro*.

Folglich kommen Anleger auf die Idee, mit den Fahrrad-Aktien eine überdurchschnittliche Rendite zu erzielen. Schließlich gibt es einige Faktoren, die auf ein schnelles Wachstum hoffen lassen. Was sind also spannende Fahrrad-Aktien für Anleger und warum sollte man in diese Unternehmen investieren?

Das Fahrrad als umweltfreundliche Mobilitätslösung

Das Fahrrad gilt als umweltfreundliche Mobilitätslösung, da man sich ohne Emissionen fortbewegen kann. Viele Länder unterstützen Fahrradfahrer, indem sie eine bessere Infrastruktur bauen. Fahrradfahren gilt als günstig und umweltfreundlich.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Mit Smartbroker handelst du Aktien, Anleihen, Fonds und ETFs ganz einfach online.

✔️ Aktien und ETFs ab 0 Euro handeln
✔️ Keine Depotgebühren
✔️ Kostenlose ETF-Sparpläne

Mehr Infos

In der jungen Bevölkerung wird das Fahrrad zugleich immer mehr zu einem Statussymbol statt eines reinen Fortbewegungsmittels. Somit geben die Kunden mehr Geld für ihre Fahrräder aus und zeigen sich umweltbewusst sowie sportlich.

Lieferschwierigkeiten bei Fahrrad-Aktien im Blick behalten

Die Corona-Pandemie kurbelte das Wachstum für die Fahrrad-Aktien an. Doch das gesamte Potenzial konnte man noch nicht erschließen, da Lieferschwierigkeiten die Produktion verlangsamten. Engpässe bei der Beschaffung gibt es schon seit längerer Zeit.

Insbesondere Rohstoffe wie Stahl oder Kunststoff sowie Halbleiter sind traditionell knapp. Die Materialknappheit dürfte durch Lieferbeeinträchtigungen und den Ukraine-Krieg weiter zunehmen. Kurzfristig sollte man somit die Produktionskapazitäten bei den Fahrrad-Aktien berücksichtigten. Mittelfristig dürften die Unternehmen die Materialien wieder ausreichend vorrätig haben, um vom starken Wachstum zu profitieren. 

E-Bikes kurbeln Wachstum an

Der Fokus bei vielen Menschen liegt aktuell auf E-Bikes. Denn diese ermöglichen eine komfortable Fortbewegung. Im Jahr 2021 hatten über 40 % der in Deutschland verkauften Fahrräder einen Akku, rund zwei Millionen E-Bikes. Der Markt könnte sich in den nächsten Jahren weiter verdoppeln. Die E-Bikes sind für die Unternehmen besonders lukrativ, da diese deutlich teurer sind. Fahrrad-Unternehmen profitieren von einem stärkeren Wachstum, Fahrrad-Aktien könnten dann überproportional steigen. 

Mittelständisch und privat geprägter Markt: Welche Fahrrad-Aktien gibt es?

Bei der Suche nach den besten Fahrrad-Aktien stoßen Anleger schnell auf ein Problem. Denn der Markt ist mittelständisch geprägt und stark fragmentiert. Viele Unternehmen befinden sich in privater Hand, sodass man nur in wenige Fahrrad-Aktien investieren kann. Dennoch gibt es im folgenden Abschnitt Fahrrad-Aktien, die sich langfristig eine gute Marktstellung verschafft haben. 

Voltabox: Batterien für die Fahrradhersteller

Bei Voltabox (ISIN: DE000A2E4LE9, Aktie kaufen*) handelt es sich um ein deutsches Unternehmen mit Sitz in Paderborn. Dieses wurde bereits im Jahr 2014 gegründet und legt den Fokus auf Batteriesysteme für die Geräte in der Lagerlogistik.

Allerdings übernahm Voltabox das Unternehmen Accurate, das sich auf Batterien für E-Bikes spezialisierte. Damit gab man bekannt, den Massenmarkt für elektrifizierte Fahrräder erschließen zu wollen. Das Wachstum verlief vor der Akquisition explosiv. Denn damals stieg der Umsatz um über 100 %. Doch zuletzt entwickelte sich Voltabox desaströs. Die Produktion stand teilweise komplett still.

Mit einer Market Cap von rund 20 Millionen Euro ist Voltabox ein deutsches Small-Cap. Die Aktie verlor im letzten Jahr rund zwei Drittel ihres Werts. Voltabox entwickelt sich aktuell in Richtung Penny-Stock, auch eine Insolvenz stand immer wieder im Raum. Die Wette auf einen Turnaround ist wohl nur für sehr risikobereite Anleger eine Option. Das Risiko eines Totalverlusts omnipräsent.

🚀 Dein Start in die Welt der Aktien: Gebührenfreies Demokonto testen

Shimano: Schaltungen für die Fahrräder  

Deutlich solider zeigt sich die Shimano Aktie (ISIN: JP3358000002, Aktie kaufen*), die im letzten Jahr rund 9 % ihres Werts verlor. In den vergangenen fünf Jahren steht ebenfalls nur eine Performance von knapp 16 % Damit entwickelte sich die Shimano Aktie schwächer als der Gesamtmarkt.

Der japanische Hersteller für verschiedene Fahrradkomponenten produziert insbesondere Schaltungen. Mittlerweile gibt es Shimano seit über 100 Jahren. Jedes zweite Fahrrad hat weltweit Schaltungen, Bremsen oder Ketten von Shimano. Zugleich gibt es auch einen eigenen E-Antrieb, um wieder mehr Wachstum zu generieren. 

Fox Factory: Optimale Federung der Fahrräder 

Die Fox Factory Aktie (ISIN: US35138V1026, Aktie kaufen*) gehörte in den letzten Jahren zu den besten Fahrrad-Aktien. Denn in fünf Jahren konnten Anleger eine Performance von über 160 % erzielen. Zuletzt gab es jedoch eine Korrektur von rund einem Drittel in 365 Tagen. Damit hat sich das Bewertungsniveau deutlich verbilligt.

Der Hersteller legt den Fokus auf Federelemente für Fahrräder und Motorräder. Die Expansion ist fest geplant. Eine mittelfristige Wachstumsstory nicht unwahrscheinlich. 

Accell Group: niederländische Holding mit Fahrrad-Fokus  

Bei der Accell Group (ISIN: NL0009767532, Aktie kaufen*) handelt es sich um eine niederländische Holding, die mit verschiedenen Segmenten am europäischen Fahrradmarkt beteiligt ist. Insbesondere im Bereich der E-Bikes sind Wachstum und Marktstellung stark. Die teuren Räder machen über 70 % der Verkäufe bei der Accell Group aus.

ℹ️ Unsere aktuellen Favoriten: Die gebührenfreien Depots von Smartbroker* und eToro*

Zugleich zeigt die Aktie eine positive Entwicklung und stieg im vergangenen Jahr deutlich zweistellig. Dies war nicht zuletzt dem Übernahmeangebot geschuldet. Denn die KKR kauft die niederländische Accell Group für rund 1,5 Milliarden Euro. Das Angebot liegt bei 58 Euro pro Aktie und damit ungefähr auf dem aktuellen Kursniveau. Falls bei der Übernahme wider Erwarten noch etwas schief geht, wäre die Accell Group Aktie nach einer ersten Korrektur einen Blick Wert. 

Sollte man Fahrrad-Aktien kaufen?  

Fahrrad-Aktien könnten für langfristige Anleger eine spannende Alternative sein, um das Depot noch diversifizierter aufzustellen und dennoch Wachstumschancen zu realisieren. Denn der Trend zur E-Mobilität ist nur eine von zahlreichen Entwicklungen in der Mobilität.

Zugleich könnten auch Fahrräder, insbesondere E-Bikes, zunehmend eine bedeutsame Rolle im Alltag spielen. Durch den Fokus auf E-Bikes profitieren die Fahrrad-Aktien von einer verbesserten Profitabilität. Wenn die Lieferschwierigkeiten in den Griff bekommen werden, steht einer positiven Zukunft nichts mehr im Weg. Allerdings entwickelten sich Fahrrad-Aktien in der Vergangenheit häufig schlechter als der Markt. Risiken sind somit zweifelsfrei vorhanden.

Daniel Robrecht
Daniel Robrecht
Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich meinen Fokus auf die Finanzwelt gerichtet. Seitdem schreibe ich täglich für unterschiedliche Plattformen über Themen rund um Aktien, ETFs, Kryptos und Investieren.

Vergleichsrechner

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt's die Testsieger!

Aktuelle News

Einzelaktien

Sicher und günstig Aktien kaufen!

Anzeige | Empfehlung

Der Handel mit Finanzprodukten birgt Risiken. Es können erhebliche Verluste entstehen. Die Inhalte dieser Webseite dienen nicht als Kauf- oder Verkaufsempfehlung, die dargestellte Meinung dient nicht als Finanzberatung.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Auch interessant

Sicher und günstig Aktien und ETFs kaufen!

Anzeige | Unsere Empfehlung

Ratgeber