Dein Start in die Welt der Aktien!

Anzeige

Anzeige

Schwellenländer Aktien: Fünf heiße Kandidaten für eine überdurchschnittliche Rendite

Viele Anleger nehmen Aktien aus den Emerging Markets in ihr Depot auf. Denn die Schwellenländer dieser Welt bieten die Chance auf hohes wirtschaftliches Wachstum. Im Vergleich zu den Industrieländern befinden sich diese in der Entwicklung einige Jahre oder sogar Jahrzehnte zurück. Dies bietet das Potenzial einer überdurchschnittlichen Rendite. Während passive ETF-Anleger ihr Depot mit einem Emerging Markets ETF aufwerten, können auch Einzelaktien eine überdurchschnittliche Performance verursachen. Im folgenden Beitrag geht es um fünf Aktien aus den Schwellenländern, die in den nächsten Jahrzehnten den weltweiten Aktienmarkt outperformen könnten.

JD.com

Bei JD.com handelt es sich um eines der führenden E-Commerce Unternehmen aus dem Reich der Mitte. Hinter Alibaba ist man die Nummer 2 im heimischen Markt. Das Wachstum von JD.com ist jedoch immens. Der E-Commerce boomt. Das Unternehmen wählt einen Premium-Ansatz und sorgt dafür, dass auf der eigenen Plattform keine chinatypischen Fälschungen angeboten werden. Zugleich kann man mit dem eigenen Logistiknetzwerk schnelle Lieferzeiten gewährleisten. Die hochmoderne Logistik, die bereits in weiten Teilen automatisiert funktioniert, ist ein beträchtlicher Wettbewerbsvorteil gegenüber der Konkurrenz. Denn neben der eigenen Unabhängigkeit kann man die Infrastruktur eben auch an andere Unternehmen vermieten und somit regelmäßige Erträge generieren. Darüber hinaus investiert JD.com auch munter in Zukunftstrends wie Telemedizin, Cloud Computing oder Künstliche Intelligenz.


Sea Ltd.

Die Sea Ltd. ist ein Unternehmen mit Sitz in Singapur. Der geografische Fokus liegt jedoch keinesfalls auf dem Stadtstaat. Vielmehr ist Sea Ltd. in ganz Südostasien tätig und expandiert auch zunehmend in die Schwellenländer Südamerikas. Dabei ist man als diversifizierter Technologiekonzern tätig, der sich insbesondere im Bereich Gaming und E-Commerce einen Namen gemacht hat. Mit einer starken Marktposition in Südostasien möchte man auch in den nächsten Jahren hohes Wachstum generieren. Dass der E-Commerce und die Gaming-Branche boomen, dürfte Sea Ltd. in die Karten spielen. Das Gleiche gilt für den munter steigenden Wohlstand in den südostasiatischen Ländern.


Tencent

Bei Tencent handelt es sich um das wertvollste chinesische Unternehmen. Damit hat man eine enorme Marktmacht im Reich der Mitte. Denn das Technologieunternehmen ist ein Treiber der Digitalisierung. Da die chinesische Politik die Digitalisierung des Landes vorantreibt und China zu einem Technologieführer entwickeln möchte, kommt Tencent eine große Bedeutung zu. Trotz regelmäßiger Befürchtungen einer Regulierung spricht viel dafür, dass sich die Tencent Aktie in den nächsten 20 Jahren hervorragend entwickelt. Denn das Geschäftsmodell basiert grundsätzlich auf drei Grundpfeilern. Zum einen ist Tencent einer der führenden Gaming-Konzerne weltweit. Zum anderen ist man auch im Bereich Social Media aktiv. Die WeChat-App des Unternehmens kann jedoch auch Online-Shopping, Payment und vieles mehr – eine echte Super-App, die hierzulande vergeblich ihresgleichen sucht. Dazu kommen noch gezielte Investment in Technologie-Startups überall auf der Welt, die an den Disruptionen von Morgen forschen.


StoneCo

Eine heiße Wahl ist auch das brasilianische Unternehmen StoneCo, das sich um Payment-Lösungen kümmert. In Brasilien bietet StoneCo Lösungen für andere Unternehmen an, um sowohl online als auch offline Zahlungen abzuwickeln. Das Angebot von StoneCo umfasst die Bereitstellung einer hochwertigen Plattform und die Unterstützung beim Finanzmanagement. Mit einem unbürokratischen Ansatz kann StoneCo insbesondere in den Regionen punkten, die infrastrukturell unzureichend erschlossen sind – und dies sind in einem Entwicklungsland oft Einige. Die cloudbasierte Technologieplattform des Unternehmens genügt höchsten Ansprüchen – als lizensierter Geschäftspartner von Visa und Mastercard können Händler ihre Kreditkartenzahlungen dank Technik von StoneCo abwickeln.


Naspers

Naspers ist ein südafrikanischer Medienkonzern mit Sitz in Kapstadt. Dabei ist man das größte Medienunternehmen in ganz Afrika. Besonders die Bereiche Printmedien, Internet und Fernsehen gehören zur Domäne von Naspers. Doch Bekanntheit erlangten die Südafrikaner nicht durch ihre eigene Tätigkeit in der Medienbranche. Über viele Jahre lang baute sich das Unternehmen ein spannendes Portfolio an Beteiligungen an internationalen Internet-Unternehmen auf. Den größten Anteil hat das wertvollste Unternehmens China – Tencent. Zwar ist das Beteiligungsgeschäft des Konzerns in Europa abgespalten und firmiert unter dem Namen Prosus in den Niederlanden. Die Internet-Beteiligungen könnten dennoch im Zuge einer fortschreitenden Digitalisierung weiter boomen. Dann könnte auch Naspers profitieren – darüber hinaus dürfte auch der afrikanische Kontinent in den nächsten Jahrzehnten von wachsendem Wohlstand geprägt sein.


Daniel Robrecht
Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich meinen Fokus auf die Finanzwelt gerichtet. Seitdem schreibe ich täglich für unterschiedliche Plattformen über Themen rund um Aktien, ETFs, Kryptos und Investieren.

Vergleichsrechner

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt's die Testsieger!

Auch interessant

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige