Dein Start in die Welt der Aktien!

Anzeige

Anzeige

Ionity Aktie: Jetzt investiert auch BlackRock in das spannende Joint Venture!

In dieser Woche machte die Nachricht die Runde, dass der weltweit führende Vermögensverwalter BlackRock in das europäische Unternehmen Ionity investiert. Rund 700 Millionen Euro fließen erneut in das E-Mobilitäts-Unternehmen, das sich auf den Ausbau einer flächendeckenden Lade-Infrastruktur konzentriert. Doch wenn BlackRock bei Ionity große Chancen sieht, sollte man dann auch in die Ionity Aktie investieren? Diese Frage stellen sich aktuell viele Anleger. Im folgenden Beitrag werfen wir einen Blick auf die jüngste Finanzierung, das Unternehmen Ionity und warum ein Kauf der Ionity Aktie nicht so einfach möglich ist. 

Tipp
➡ Für den Handel mit Aktien & ETFs wird ein Depot benötigt. Wir empfehlen die gebührenfreien Depots von Smartbroker* und eToro*.

Joint Venture der Automobilindustrie  

Bei Ionity handelt es sich um ein Joint Venture der Automobilindustrie, um Schnell-Ladestationen entlang der europäischen Hauptverkehrsachsen zu errichten. Ionitys Hauptsitz ist in München, doch auch in Norwegen gibt es ein Büro. Wenn man sich die Unterstützer des Joint Ventures anschaut, findet man das Who’s Who der Automobilindustrie. Mit Daimler, BMW, Audi oder VW haben die größten deutschen Automobilhersteller Ionity gegründet. Dazu kommen Ford, Porsche und die Hyundai Motor Group. 

BlackRock steigt bei Ionity ein

Nach einem Pressebericht hat sich der US-Vermögensverwalter BlackRock für ein Investment in Ionity entschieden. Dabei fließen gemeinsam mit den bestehenden Investoren aus der Automobilindustrie weitere 700 Millionen Euro in das Joint Venture. Dem Vernehmen nach stammt der größte Teil der Gelder von BlackRock. Insgesamt 500 Millionen Euro möchte der Finanzriese bereitstellen. Die neue Bewertung beläuft sich somit auf über 2,25 Milliarden Euro. 

Die Mission von Ionity

Ionitys Mission ist klar definiert. Denn das Joint Venture setzt auf die E-Mobilität und möchte ein grenzenloses Reiseerlebnis mit Elektrofahrzeugen ermöglichen. Die Nutzer sollen in Zukunft nicht mehr darüber nachdenken müssen, welche Reichweite das Auto hat und wo die nächste Ladestation steht. Vielmehr soll mit der eigenen Technologie ein umfangreiches Ladenetzwerk in ganz Europa errichtet werden. Die grenzenlose Nutzung von E-Mobilität ganz ohne Einschränkungen – nicht weniger ist die Mission von Ionity. 

Spannendes Partner-Netzwerk  

Doch Ionity ist nicht derart vermessen, ein europaweites Ladenetzwerk für Elektrofahrzeuge ohne Unterstützer zu errichten. Vielmehr bedarf es für den Bau der Ladeparks an den wichtigsten Standorten in Europa namhafte Partner. Um die attraktivsten und besten Lagen zu nutzen, hat sich Ionity ein renommiertes Partner-Netzwerk aufgebaut. Beispielsweise gehören Avia, Shell, Enel, Eni oder Certas Energy zu den Partnerschaften, mit denen man gemeinsam Ladeparks errichtet. 

Zukunftsorientierter E-Mobilität Profiteur mit Europa-Fokus

Bei Ionity handelt es sich um einen Profiteur vom Megatrend der E-Mobilität. Das Joint Venture errichtet aktuell ein Schnellladenetz in ganz Europa. Mittlerweile hat man bereits über 350 Ladeparks im Betrieb, zeitnah möchte man an mehr als 400 Standorten vertreten sein. Mit dem neuen Kapital möchte man den Ausbau weiter verstärken, der Fokus bleibt jedoch weiterhin auf Europa. 

Ionity Aktie: Nur über Umwege investieren!  

Wer über den Kauf der Ionity Aktie nachdenkt und die Mission des Unternehmens für vielversprechend erachtet, hat ein Problem. Denn der Kauf der Ionity Aktie ist an der Börse gar nicht möglich. Das Joint Venture ist nicht an der Börse notiert, sodass ein Investment nur über Umwege möglich ist. Wer die Aktien der zahlreichen Unterstützer aus der Automobilbranche kauft, wird jedoch nur zu einem kleinen Stück von der Ionity Mission profitieren.

Das Gleiche gilt für ein Investment in den aussichtsreich positionierten Vermögensverwalter BlackRock. Doch wer weiß – vielleicht wird im Zuge eines höheren Kapitalbedarfs auch der Börsengang in Zukunft vollzogen. Spätestens dann sollte man einen genaueren Blick auf Ionity und die Ionity Aktie werfen, da diese nachhaltig vom Megatrend E-Mobilität profitieren könnte.

Jetzt Depot eröffnen*

Daniel Robrecht
Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich meinen Fokus auf die Finanzwelt gerichtet. Seitdem schreibe ich täglich für unterschiedliche Plattformen über Themen rund um Aktien, ETFs, Kryptos und Investieren.

Vergleichsrechner

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt's die Testsieger!

Auch interessant

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige