Dein Start in die Welt der Aktien!

Anzeige

Indische Aktien 2022: Die 7 besten Wertpapiere aus Indien

Zukunftsorientierte Anleger werfen gerne den Blick in wachstumsstarke Märkte, denen in den nächsten Jahren oder Jahrzehnten eine überdurchschnittliche Entwicklung zugetraut wird. Nachdem China lange Zeit das Maß aller Dinge war, interessieren sich Investoren zunehmend für indische Aktien.

Tipp
Für den Handel mit Aktien & ETFs wird ein Depot benötigt. Wir empfehlen die gebührenfreien Depots von Smartbroker* und eToro*.

Denn Indien ist mit rund 1,5 Milliarden Einwohnen die größte Demokratie weltweit. Zeitnah dürften in Indien mehr Menschen als in China leben. Natürlich sollte man somit auch indische Aktien kennen und das bald bevölkerungsreichste Land der Welt in den individuellen Anlagehorizont aufnehmen. 

Anzeige

Unsere Empfehlung: Mit Smartbroker handelst du Aktien, Anleihen, Fonds und ETFs ganz einfach online.

✔️ Aktien und ETFs ab 0 Euro handeln
✔️ Keine Depotgebühren
✔️ Kostenlose ETF-Sparpläne

Mehr Infos

Warum in indische Aktien investieren?

Doch warum sollte man überhaupt in indische Aktien investieren? Welche Chancen bietet das Schwellenland aus Asien und warum hat die indische Volkswirtschaft enormes Aufholpotenzial?

Zunächst einmal könnte man sich das Median-Einkommen in verschiedenen Ländern anschauen. Dieses lag in Indien in den letzten Jahren bei rund 2000 US-Dollar pro Jahr, in China waren es bereits deutlich über 10.000 USD, während in den USA die Menschen durchschnittlich pro Person und pro Jahr über 60.000 USD verdienen. Hier scheint viel Raum für Wachstum.

Indien wächst weiter. Während im Jahr 2020 erstmals über 1,4 Milliarden Menschen in Indien leben, sollen es 2022 erneut über 400.000 Menschen mehr sein. Ein Ende des Bevölkerungswachstums ist noch nicht in Sicht. In Indien wächst eine junge Bevölkerung heran, die sowohl Arbeits- als auch Konsumkraft bietet. Zugleich nahm die Armut im letzten Jahrzehnt signifikant ab. In Indien entsteht eine wachsende Mittelschicht, die als Treiber für eine Volkswirtschaft gilt.

Unter den Ländern mit dem größten BIP war Indien im vergangenen Jahr bereits auf Platz 6. Schon in diesem Jahr dürfte man Großbritannien überholen – auch Deutschland auf Platz 4 wird die indische Wirtschaft nicht lange aufhalten können. 2030 dürfte Indien eines der drei wirtschaftsstärksten Länder der Welt sein.

Indische Aktien: 7 spannende Unternehmen vom indischen Subkontinent  

Hier kommen sieben spannende Unternehmen aus Indien, denen eine aussichtsreiche Zukunft bevorsteht. Welche indischen Aktien sollte man jetzt kaufen? Dies hängt wohl immer auch vom individuellen Investmentcase und der persönlichen Risikoaffinität ab.

🚀 Dein Start in die Welt der Aktien: Gebührenfreies Demokonto testen

1. Reliance Industries Aktie

Reliance Industries (ISIN: US7594701077, Aktie kaufen*) ist das wertvollste Unternehmen des Landes und ein gigantischer Mischkonzern. Der Fokus lag viele Jahre lag auf dem Erdölgeschäft und der Petrochemie-Sparte. Doch auch Textilien gehören zum Steckenpferd von Reliance. Nun möchte Reliance jedoch höher hinaus und positioniert sich als zukunftsträchtiger Konzern. Bereits in den vergangenen Jahren konnte Reliance mit der Einzelhandelssparte (Lebensmittel, Kleidung, Elektronik) rund ein Viertel der Umsätze generieren – Tendenz schnell steigend.

Zugleich setzt man auf Reliance Jio, ein indisches Telekommunikationsunternehmen, das als Reliance-Tochtergesellschaft konstruiert ist, und das nationale LTE-Netz betreibt.

2. Hindustan Unilever Aktie  

Bei Hindustan Unilever (ISIN: INE030A01027, Aktie kaufen*) handelt es sich um eine eigenständige Tochtergesellschaft des britisch-niederländischen Unternehmens, das zu den führenden Konzernen im Konsumgütermarkt gehört. Aktuell hält der Mutterkonzern rund zwei Drittel der Anteilsscheine von Hindustan Unilever. Das Unternehmen profitiert in Indien von einem steigenden Wohlstand und überdurchschnittlichem Wachstum. Aktuell macht Hindustan Unilever rund ein Zehntel des Umsatzes im Gesamtkonzern aus. Dieser Anteil soll sich bis 2030 verdoppeln.

ℹ️ Unsere aktuellen Favoriten: Die gebührenfreien Depots von Smartbroker* und eToro*

3. Azure Power Aktie

Das indische Unternehmen Azure Power (ISIN: MU0527S00004, Aktie kaufen*) ist als Stromerzeuger und Entwickler von Solar-Kraftwerken tätig. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Neu-Delhi. Seit der Gründung im Jahr 2008 hat sich Azure Power mit dem Fokus auf Erneuerbare Energien gut entwickelt. Der Aktienkurs korrigierte im vergangenen Jahr massiv. Vom All-Time-High aus Ende 2020 ist der aktuelle Kurs über 80 % entfernt. Auf diesem Kursniveau ergibt sich für risikoorientierte, langfristige Anleger eine Chance.

4. HDFC Aktie  

Bei HDFC (ISIN: INE001A01036, Aktie kaufen*) handelt s sich um die Housing Development Finance Corporation, die als Finanz-Unternehmen tätig ist. HDFC gehört zu den wertvollsten indischen Unternehmen. Die Umsätze werden mit Immobiliendarlehen, Versicherungen und dem Asset Management verdient. Mit steigendem Wohlstand in Indien dürfte all diesen Bereichen größere Bedeutung zukommen.

5. Reddy’s Laboratories Aktie

Dr. Reddy’s Laboratories (ISIN: US2561352038, Aktie kaufen*) ist ein Arzneimittelhersteller aus Indien, der als Produzent von Generika tätig ist. Das 1984 gegründete Unternehmen hat sich zu einem der größten Generika-Hersteller der Welt entwickelt. In Indien war man im letzten Jahr hinter Sun Pharma und Divis Labs das drittgrößte Pharma-Unternehmen des Landes (nach Market Cap). Der Fokus auf Generika generiert Kostenvorteile in der Forschung und Entwicklung, die Dr. Reddy’s Laboratories zwar betreibt, aber von der man nicht abhängig ist.

Tipp
Für den Handel mit Aktien & ETFs wird ein Depot benötigt. Wir empfehlen die gebührenfreien Depots von Smartbroker* und eToro*.

6. Infosys Aktie

Bei Infosys (ISIN: US4567881085, Aktie kaufen*) handelt es sich um das größte IT-Unternehmen aus Indien, das seinen Tätigkeitsschwerpunkt auf die Beratung anderer Unternehmen legt. Wer ein fachmännisches Consulting sucht, wird in Indien bei Infosys fündig. In den vergangenen Jahren konnte man das Wachstum weiter anfachen. Während man weltweit 2014 noch rund 900 Kunden hatte, liegt die Zahl 2022 schon bei 1741. Fast 40 der Kunden bringen für Infosys einen Jahresumsatz von über 100 Millionen US-Dollar.

Zugleich entwickelte sich auch der Umsatz in den vergangenen Jahren stetig in die richtige Richtung. Die Corona-Pandemie fachte das Wachstum an. Von 2021 auf 2022 lag das Wachstum bei über 20 %. 

7. Bayer AG  

Zugegebenermaßen ist das deutsche Unternehmen Bayer AG (ISIN: DE000BAY0017, Aktie kaufen*) wohl keine indische Aktie. Doch Indien könnte einen Beitrag zu mehr Wachstum bei Bayer leisten. Durch die Übernahme von Monsanto, mit all ihren negativen Folgen, ist Bayer zum weltweit größten Hersteller für Agrochemie geworden und bedient somit die globale Nachfrage nach Düngemittel.

In Indien könnte man in den nächsten Jahren ein deutlich zweistelliges Wachstum generieren. Denn die Abhängigkeit von der Landwirtschaft ist in Indien groß, die Milliarden-Bevölkerung will versorgt werden. Deshalb wird die Nachfrage nach Düngemittel in den nächsten Jahren weiter um mehr als 10 % p.a. wachsen. 

Indische Aktien: Mit einem ETF breit diversifiziert investieren

Wer jedoch nicht das Risiko von Einzelaktien eingehen möchte, kann auch indische Aktien via ETF abbilden. Mit dem passiven Indexfonds gibt es die Möglichkeit, das Risiko zu reduzieren und von dem durchschnittlichen Wachstum der indischen Wirtschaft zu profitieren. Schließlich dürfte dieses Wachstum in den nächsten Jahren immer noch über der Weltkonjunktur liegen.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Mit Smartbroker handelst du Aktien, Anleihen, Fonds und ETFs ganz einfach online.

✔️ Aktien und ETFs ab 0 Euro handeln
✔️ Keine Depotgebühren
✔️ Kostenlose ETF-Sparpläne

Mehr Infos

Allerdings sollte man bei indischen Aktien und auch ETFs die jeweilige Bewertung ins Auge fassen. Ob der überdurchschnittlichen Wachstumspotenziale sind indische Aktien nicht selten höher bewertet als Unternehmen in China oder anderen Schwellenländern.

Ein guter Indien-ETF wäre der iShares MSCI India UCITS ETF, der direkt in Aktien mit mittlerer und hoher Market Cap in Indien investiert. Bei einer Gesamtkostenquote (TER) von 0,65 % befinden sich aktuell über 100 Positionen im thesaurierenden ETF, der auf den ersten Blick breit streut. Allerdings machen die drei größten Positionen bereits rund 25 % des Indien ETFs aus. Hierbei handelt es sich um die indischen Aktien Reliance, Infosys Ltd. und ICICI Bank Ltd.

Daniel Robrecht
Daniel Robrecht
Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich meinen Fokus auf die Finanzwelt gerichtet. Seitdem schreibe ich täglich für unterschiedliche Plattformen über Themen rund um Aktien, ETFs, Kryptos und Investieren.

Vergleichsrechner

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt's die Testsieger!

Aktuelle News

Einzelaktien

Sicher und günstig Aktien kaufen!

Anzeige | Empfehlung

Der Handel mit Finanzprodukten birgt Risiken. Es können erhebliche Verluste entstehen. Die Inhalte dieser Webseite dienen nicht als Kauf- oder Verkaufsempfehlung, die dargestellte Meinung dient nicht als Finanzberatung.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Auch interessant

Sicher und günstig Aktien und ETFs kaufen!

Anzeige | Unsere Empfehlung

Ratgeber