Dein Start in die Welt der Aktien!

Anzeige

8 Dinge, die verhindern, dass Du reich wirst

Wer würde nicht gerne reich werden? Während es manchen gelingt, ihren Traum vom großen Geld Wirklichkeit werden zu lassen, müssen andere auf ewig weiter träumen. Doch woran genau liegt das? Tatsächlich gibt es eine Reihe von Gründen, weshalb es vielen Menschen nicht gelingt, reich zu werden. Und nein: Es liegt nicht nur am Glück.

Vielleicht hast Du Dir persönlich auch vorgenommen, es eines Tages zu schaffen. In dem Fall hast Du die erste Hürde bereits gemeistert. Doch damit Du auch wirklich Erfolg hast, solltest Du Dir über einige Dinge im Klaren sein, die Dich davon abhalten, reich zu werden. Wenn Du die folgenden Fallstricke vermeidest, kommst Du Deinem Ziel ein gutes Stück näher.

1. Sich nur auf Glück verlassen

Wie bereits erwähnt, hat Reichtum nur in seltenen Fällen etwas mit Glück zu tun. Wer im Lotto gewinnt, oder den eigenen Reichtum erbt, hat zwar tatsächlich Glück gehabt. Die meisten Menschen, die nach Reichtum und Erfolg streben, müssen sich diese jedoch hart erarbeiten. Aus diesem Grund solltest Du Dir jederzeit bewusst sein, dass Du es nur mit Deinen eigenen Anstrengungen wirst schaffen können.

2. Auf Chancen warten, anstatt sie sich zu erarbeiten

Sich sein eigenes Glück erarbeiten heißt auch, nicht bloß darauf zu warten, dass einem goldene Gelegenheiten in den Schoß fallen. Anstatt abzuwarten und zu hoffen, dass sich Dir eines Tages eine Tür öffnen wird, solltest Du selbst bestrebt sein, Dir passende Chancen und Gelegenheiten zu erarbeiten. Wer zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist, hat zuvor meist auch die entscheidenden Anstrengungen unternommen.

3. Keine Ziele haben

Antriebslosigkeit und das Fehlen eines richtigen Ziels im Leben sind zwei der wichtigsten Gründe, weshalb es vielen Menschen niemals gelingt, ihr wahres Potenzial zu entfalten und den Erfolg zu haben, der eigentlich möglich gewesen wäre. Anstatt nur in den Tag hineinzuleben, solltest Du daran arbeiten, Dir selbst konkrete Ziele zu setzen. Bei den meisten Selfmade-Millionären war Reichtum ein automatisches Beiprodukt ihres erfolgreichen Strebens nach den eigenen Zielen.

4. Über den eigenen Verhältnissen leben

Wer in Saus und Braus leben möchte, muss sich diesen zuvor erst verdienen. Gehst Du hingegen bereits vorher immer wieder auf teure Shopping-Touren und lebst auf Pump, gräbst Du Dir auf lange Sicht selbst das Wasser ab. Mit einem Berg an Schulden fällt es gleich doppelt schwer, sich ein persönliches Vermögen aufzubauen.

5. Geld lieber ausgeben, anstatt es für sich arbeiten zu lassen

Aber selbst, wenn Du nur das Geld ausgibst, welches Du Dir vorher auch wirklich erarbeitet hast, kannst Du Dir damit dennoch selbst im Weg stehen. Fast genauso wichtig wie Geldverdienen ist nämlich auch, wie und wofür man es ausgibt. Wer das Maximum aus dem eigenen Geld herausholen will, gibt es nicht sofort wieder aus, sondern investiert es stattdessen schlau. Auf diese Weise kannst Du Dein Geld, nachdem Du es verdient hast, weiter für Dich arbeiten lassen. Auf lange Sicht ist dies wie ein zweites Einkommen.

6. Übermäßige Negativität und Pessimismus hilft nicht beim reich werden

Sich Erfolg und Reichtum zu erarbeiten ist schwer. Oftmals bedarf es harter Arbeit und großer Anstrengungen. Nicht immer läuft alles so wie geplant. Doch solltest Du Dich davon nicht entmutigen lassen. Es ist wichtig, immer einen positiven Blick auf die Dinge zu bewahren.

ℹ️ Auch interessant: Privatanleger wird reich: In acht Jahren zu 153 Millionen US-Dollar!

Wenn Du Dir alles schlechtredest und grundsätzlich immer pessimistisch auf die Dinge blickst, nimmst Du Dir damit auf Dauer selbst die Motivation, es weiterhin zu versuchen. Damit ist nichts gewonnen.

7. Keine Risiken eingehen

Es heißt: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Wenn Du reich werden willst, wirst Du früher oder später etwas riskieren müssen. Damit ist selbstverständlich kein Glücksspiel gemeint. Vielmehr bedeutet es, dass Du Dich auch mal ins Unbekannte stürzen und neue Herausforderungen annehmen musst. Für viele Selfmade-Millionäre stand am Anfang stets eine Idee und das große Wagnis, dieser zu Folgen.

8. Sich nicht weiterbilden

Bildung ist einer der wichtigsten Schlüssel zum Erfolg. Es sind Deine Fähigkeiten und Dein Wissen, welches es Dir ermöglichen, Pfade zu beschreiten, die anderen verwehrt bleiben. Hierbei solltest Du Dich jedoch nicht bloß auf Schulbildung oder die Universität verlassen. Du Solltest Dich niemals zu lange auf dem Ausruhen, was Du bereits gelernt hast. Vielmehr solltest Du beständig danach streben, Dich weiterzubilden und neue Fähigkeiten zu erlernen. Die Welt befindet sich im konstanten Wandel. Dasselbe sollte auch für Dich gelten.

AktienNews24
AktienNews24
Unsere Redaktion besteht aus erfahrenen Finanzexperten. Unsere Redakteure schreiben täglich aktuelle News-Artikel aus der Welt der Aktien.

Vergleichsrechner

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt's die Testsieger!

Aktuelle News

Einzelaktien

Sicher und günstig Aktien kaufen!

Anzeige | Empfehlung

Der Handel mit Finanzprodukten birgt Risiken. Es können erhebliche Verluste entstehen. Die Inhalte dieser Webseite dienen nicht als Kauf- oder Verkaufsempfehlung, die dargestellte Meinung dient nicht als Finanzberatung.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Auch interessant

Sicher und günstig Aktien und ETFs kaufen!

Anzeige | Unsere Empfehlung

Ratgeber