Dein Start in die Welt der Aktien!

Anzeige

Anzeige

Finanzblogger im Interview: Finanz Kompass

In dieser Reihe stellen wir die Köpfe hinter den spannendsten Finanzblogs Deutschlands vor. Heute im Interview: Benedikt von Finanz Kompass!

AktienNews24: Was erwartet die Leser*innen auf deinem Blog?

Benedikt: In meinem Blog Finanz Kompass finden Leser*innen Artikel zu einer Vielzahl von Themen. Von Aktienanalysen und Wirtschaftstheorien bis hin zu allgemeinen Markteinschätzungen sowie Buchvorstellungen. In erster Linie recherchiere und publiziere ich zu Nebenwerten aus dem US-amerikanischen und europäischen Raum. Dabei versuche ich, meinen Lesern interessante Investment-Ideen zu präsentieren, die durch solide Fundamentaldaten und gute qualitative Aspekte untermauert sind.

Letztendlich versuche ich, abwechslungsreiche Artikel zu veröffentlichen, die hoffentlich nicht nur unterhaltsam zu lesen sind, sondern meinen Leser*innen auch einen Mehrwert bieten.

AktienNews24: Was hat dich dazu bewogen, den Blog zu starten?

Benedikt: Die Initiative des Blogs war es, meine Aktienanalyse mit meinen Lesern zu teilen. In Anbetracht der Tatsache, dass sich viele Finanz-Blogs auf Large-Cap-Unternehmen konzentrieren, wollte ich eine Alternative für diejenigen bieten, die auch an Small- und Mid-Cap-Unternehmen interessiert sind. In der Zwischenzeit hat sich der Blog weiterentwickelt und ich publiziere nun auch zu anderen Themen, aber das Kernziel, gut wirtschaftende und noch relativ unbekannte Unternehmen zu finden, die unsere Portfolios bereichern, bleibt bestehen.

AktienNews24: Welche 3 Tipps würdest du finanzinteressierten Leser*innen auf den Weg geben?

Benedikt:

    1. Sparen und Investieren ist nicht kompliziert. Investieren ist nicht nur etwas für Reiche, jeder kann die Mechanismen des Aktienmarktes erlernen. Dazu braucht man kein Finanzstudium, sondern nur Zeit. Nehmen Sie sich jetzt Zeit, um ein persönliches finanzielles Ziel zu definieren und herauszufinden, wie Sie es erreichen können, um dadurch später die Früchte Ihrer Arbeit zu ernten.
    2. Erlernen Sie die Fundamentalanalyse und das Erkennen von Zusammenhängen. Als großer Verfechter der Fundamentalanalyse (auch aufgrund meines akademischen und beruflichen Hintergrunds) bin ich der Meinung, dass sie nach wie vor ein wichtiger Bestandteil der Aktienanalyse sein sollte. Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte. Ähnlich verhält es sich meiner Meinung nach mit Kennzahlen. Anhand dieser kann beurteilt werden, ob sich die Aussagen des Managements in den Fundamentaldaten widerspiegeln und ob den Worten auch entsprechende Taten folgen.
    3. Geduld. Unabhängig davon, ob man in Fonds, ETFs, Aktien oder andere Anlageklassen investiert, ist Zeit von Bedeutung. Die großen Renditen werden in der Regel nicht innerhalb eines Tages oder eines Monats oder eines Jahres erzielt. Beim Investieren handelt es sich um einen der seltenen Fälle, in denen die Zeit auf unserer Seite ist und die Kraft des Zinseszinses genutzt werden kann.

AktienNews24: Was war dein bisher größter finanzieller Fehler?

Benedikt: Rückblickend denke ich, dass ich zum Glück einige größere finanzielle Fehler vermeiden konnte. Ich habe es auch eher langsam angehen lassen und viel zum Thema Investieren und Börse gelesen. Ich habe 1 bis 1,5 Jahre gebraucht, bevor ich investiert habe und selbst dann habe ich erst den klassischen ETF-Weg mit einem MSCI World und Emerging Markets ETF begonnen.

Kurz- und mittelfristig denke ich jedoch, dass es ein Fehler war, meine Finanzen nicht früher zu verwalten. Mehrere Konten für feste und variable Kosten sowie zum Sparen und Investieren zu nutzen. Während das langfristige Ziel sein sollte, in sich selbst zu investieren, um sein Einkommen zu erhöhen, so kann das Verwalten der eigenen Ausgaben schon in kurzer Zeit dazu verhelfen, einen zusätzlichen Betrag beiseitelegen zu können.

AktienNews24: Was ist dein persönliches finanzielles Ziel?

Benedikt: Mein persönliches finanzielles Ziel ist es, im Laufe der Zeit eine gewisse finanzielle Unabhängigkeit zu erlangen. Ein finanzielles Sicherheitsnetz zu haben und in der Lage zu sein, mein persönliches Vermögen kontinuierlich zu vergrößern. Ich möchte in der Lage sein, mich finanziell um meine Familie zu kümmern, mehr zu reisen und, wenn gewünscht, meine Arbeitszeit zu reduzieren, um mich anderen Interessen/Hobbys widmen zu können.

Vergleichsrechner

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige