Dein Start in die Welt der Aktien!

Anzeige

Wie investiere ich in Aktien? Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Aller Anfang ist schwer. Wer noch nie zuvor in Aktien investiert hat, kann sich gerade zu Beginn leicht überfordert fühlen. Dabei ist die Sache eigentlich viel einfacher, als man sich dies als Börsenlaie vorstellt. Die folgende Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigt, wie es gemacht wird.

Tipp
Für den Handel mit Aktien & ETFs wird ein Depot benötigt. Wir empfehlen die gebührenfreien Depots von Smartbroker* und eToro*.

Wie investiere ich in Aktien: Schritt 1 – Das Wertpapierdepot

Bevor Du damit beginnen kannst, Aktien zu kaufen, benötigst Du zuerst einen Ort, an welchem Du die Aktien verwahren kannst. Gemeint ist damit das Depot. Der erste Schritt beim Investieren in Aktien ist daher der Gang zu einem Depot-Anbieter.

Hier hast Du die freie Auswahl. Angeboten werden solche Depots zum einen von den klassischen Filialbanken, bei denen vermutlich auch Du Dein Konto hast. Der Vorteil von Filialbanken ist, dass Du hier alles unter einem Dach hast und Dich zur Not auch persönlich beraten lassen kannst. Der größte Nachteil ist jedoch, dass Filialbanken für das Führen eines Depots sowie den Aktienhandel meist hohe Gebühren einfordern. Es gibt jedoch auch günstigere Alternativen.

Direktbanken betreiben kein eigenes Filialnetz. Du kannst Sie daher üblicherweise nur online nutzen. Neben Online-Banking bieten viele Direktbanken auch Wertpapierdepots an. Diese sind meist deutlich günstiger als bei einer Filialbank. Dafür fehlen meist Ansprechpartner – abgesehen vom telefonisch oder online erreichbaren Kundenservice.

Die dritte Variante stellen Online-Broker dar. Diese haben sich auf den Handel mit Wertpapieren und anderen Anlagen spezialisiert. Sie werden ausschließlich online genutzt und bieten im Gegensatz zu Banken keine zusätzlichen Bankdienstleistungen wie Girokonten oder Darlehen an. Dafür sind sie meist jedoch auch ganz besonders günstig.

Falls Du Dich für die günstige Variante bei einem Online-Broker oder einer Direktbank entscheidest, kannst Du die Eröffnung Deines Depots heutzutage oftmals komplett online abwickeln. Du musst lediglich auf die Webseite des entsprechenden Anbieters gehen und Dich dort Registrieren. Folge einfach den jeweiligen Anweisungen.

Bevor Du Dich für einen Depot-Anbieter entscheidest, solltest Du die einzelnen Anbieter jedoch genau miteinander vergleichen. Achte auf Kosten, Umfang der handelbaren Wertpapiere und Serviceleistungen. Hier geht’s zu unserem Depotvergleich.

Wie investiere ich in Aktien: Schritt 2 – Aktien kaufen

Hast Du Dein Depot eröffnet, musst Du als Nächstes nach Aktien Ausschau halten, in welche Du investieren möchtest. Heutzutage läuft der Aktienhandel weitgehend elektronisch und online ab. Du kannst also problemlos von Deinen heimischen Computer aus nach passenden Aktien suchen und diese kaufen.

Dies geschieht über Deinen jeweiligen Depot-Anbieter. Diese fungieren heutzutage nämlich meistens als Direkt-Broker. Ein Broker führt Deine Kauf- und Verkaufsaufträge für Aktien – Order genannt – aus. Moderne Online-Broker und Direktbanken stellen ihren Kunden hierfür online nutzbare Handelsplattformen zur Verfügung. Diese können entweder direkt über den Browser oder über eine eigene App genutzt werden.

Hier kannst Du Dir mit wenigen Klicks einen Überblick über alle verfügbaren Aktien verschaffen. Kurs-Charts zeigen Dir, wie sich jede einzelne Aktie zuletzt entwickelt hat.
Beim Ablauf des Aktienkaufs an sich gibt es zwar je nach Anbieter vereinzelte Unterschiede. Im Großen und Ganzen läuft es jedoch immer gleich ab:

  1. Zuerst wählst Du eine Aktie aus. Hierfür brauchst Du lediglich den Namen der Aktie im Suchfenster einzugeben. Alternativ kannst Du auch die Wertpapierkennnummer (WKN) oder die internationale Wertpapierkennnummer (ISIN) eingeben.
  2. Mit einem Klick öffnest Du die Ordermaske. Als Nächstes gibst Du die gewünschte Stückzahl an. Der angezeigte Kurs ist der Preis für eine einzelne Aktie des Unternehmens. Beim Kauf mehrerer Aktien musst Du entsprechend mehr bezahlen.
  3. Wähle einen Handelsplatz aus, über den Du den Handel abwickeln möchtest. Je nach Depot-Anbieter kannst Du hier zwischen verschiedenen Börsen und elektronischen Handelsplätzen wählen. Nicht jeder Handelsplatz führt jede Aktie im Sortiment und die Gebühren unterscheiden sich jeweils.
  4. Du musst ferner die Orderart auswählen. Hier stehen Dir verschiedene Optionen zur Verfügung. Die Standardvariante ist die Market Order. Damit kaufst Du einfach zum nächsten verfügbaren Kurs. Alternativ kannst Du auch eine Buy Stop Order oder eine Buy Limit Order setzen. Bei Ersterer kaufst Du nur, wenn der Kurs der Aktie über eine festgelegte Marke steigt. Bei der Buy Limit Order kaufst Du hingegen nur, wenn der Aktienkurs unter eine bestimmte Schwelle fällt.
  5. Unter Umständen kannst Du auch die Gültigkeit Deiner Order einstellen. Falls Du erst bei einem bestimmten Kurs kaufen willst, kannst Du darüber festlegen, bis wann die Order ausgeführt werden darf.

Sobald Du einen Kauf getätigt hast, befindet sich die Aktie in entsprechender Stückzahl in Deinem Depot.

Wie investiere ich in Aktien: Schritt 3 – Mit Aktien Rendite erzielen

Die gekauften Aktien befinden sich so lange in Deinem Depot, bis Du sie wieder verkaufst. Im Laufe der Zeit steigen und fallen die Kurse der einzelnen Aktien. Damit steigt und fällt auch der Wert der Aktien in Deinem Depot.

Grundsätzlich kannst Du auf zweierlei Art mit Deinen Aktien Rendite erzielen. Zum einen schütten viele Aktienunternehmen regelmäßig einen Teil ihrer Gewinne an ihre Aktionäre aus. Dies wird als Dividende bezeichnet. Besitzt Du Aktien an einem solchen Unternehmen, erhältst Du gemäß der Zahl Deiner Anteile (Aktien) einen Gewinn ausbezahlt. Dieser wandert dann direkt auf Dein Verrechnungskonto und kann von Dir frei verwendet werden. Mit Dividenden kannst Du Dir ein regelmäßiges Zubrot verdienen.

Die andere Art, mit Aktien Geld zu verdienen, ist es, sie wieder zu verkaufen. Wenn Du eine Aktie zu einem Kurs verkaufst, der über Deinem vormaligen Kaufpreis liegt, erzielst Du einen Gewinn. Verkaufst Du hingegen zu einem niedrigeren Kurs, fährst Du einen Verlust ein.

Wichtig: Gewinne und Verluste werden erst dann real, wenn Du die Aktie tatsächlich verkaufst. Kaufst Du beispielsweise eine Aktie für 100 Euro und ihr Kurs sinkt anschließend auf 50 Euro, hast Du noch kein Geld verloren. Ebenso wenig hättest Du Geld gewonnen, wenn der Kurs auf 200 Euro steigt. Entscheidend ist immer der Kurs, zu welchem Du auch tatsächlich verkaufst.

Wie investiere ich in Aktien: Schritt 4 – Aktien verkaufen

Der letzte Schritt ist der Verkauf der Aktie. Es gibt verschiedene Gründe, eine Aktie zu verkaufen. Meist verkauft man Aktien, weil deren Kurs stark gestiegen ist und man den Gewinn einstreichen möchte, oder weil deren Kurs fällt und man Verluste minimieren will. Gelegentlich macht es auch Sinn, das eigene Depot umzuschichten.

Der Verkauf läuft auf ähnliche Weise ab wie der Kauf. Du gehst hierfür auf Dein Depot und klickst dort auf die Aktie, welche Du verkaufen möchtest. Nun kannst Du wieder zwischen verschiedenen Order Typen wählen.

Bei der Market Order verkaufst Du zum nächstbesten Kurs. Alternativ kannst Du mit einer Sell Stop Order verkaufen, wenn der Kurs unter eine von Dir angegebene Schwelle fällt. Eine solche Order macht Sinn, wenn Du nicht unbedingt verkaufen möchtest, aber Dich bei einer eventuell bald fallenden Aktie vor Verlusten schützen willst. Bei der Sell Limit Order verkaufst Du hingegen erst, wenn der Kurs eine bestimmte Schwelle übersteigt.

Den Erlös aus Deinem Aktienverkauf kannst Du anschließend wieder nach Belieben verwenden. Bedenke jedoch, dass auch Einnahmen aus dem Aktiengeschäft steuerlich relevant sind.

ℹ️ Unsere aktuellen Favoriten: Die gebührenfreien Depots von Smartbroker* und eToro*

AktienNews24
AktienNews24
Unsere Redaktion besteht aus erfahrenen Finanzexperten. Unsere Redakteure schreiben täglich aktuelle News-Artikel aus der Welt der Aktien.

Vergleichsrechner

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt's die Testsieger!

Aktuelle News

Einzelaktien

Sicher und günstig Aktien kaufen!

Anzeige | Empfehlung

Der Handel mit Finanzprodukten birgt Risiken. Es können erhebliche Verluste entstehen. Die Inhalte dieser Webseite dienen nicht als Kauf- oder Verkaufsempfehlung, die dargestellte Meinung dient nicht als Finanzberatung.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Auch interessant

Sicher und günstig Aktien und ETFs kaufen!

Anzeige | Unsere Empfehlung

Ratgeber