Dein Start in die Welt der Aktien!

Anzeige

Anzeige

Silvergate Capital Aktie: In den Krypto-Boom investieren, ohne Krypto zu kaufen?

Kryptowährungen sind seit vergangenem Jahr in aller Munde. Wer von dem Hype rund um digitale Währungen profitieren möchte, muss jedoch nicht unbedingt direkt in Bitcoin, Ethereum und Co. investieren. Die Aktie der Krypto-Bank Silvergate Capital (ISIN: US82837P4081) ist seit 2020 explodiert. Lohnt sich hier ein Kauf?

Mittelsmann zwischen Krypto-Börsen und institutionellen Anlegern

Als Bitcoin vor mehr als 12 Jahren ins Leben gerufen worden war, ahnte kaum jemand, welche Bedeutung digitale Währungen in den kommenden Jahren erhalten sollten. Heute gibt es zahllose unterschiedliche Kryptowährungen. Insgesamt rund 2 Billionen Dollar haben Anleger mittlerweile in den Kryptomarkt investiert. Unter dem Oberbegriff Decentralized Finance (DeFi) bläst die Kryptowelt mittlerweile sogar zum Angriff auf die traditionelle Finanzwelt rund um Banken und andere Finanzdienstleister.

Während die meisten Geldhäuser zaghafte Schritte in Richtung digitale Währungen unternehmen, gibt es jedoch auch einige Marktteilnehmer, welche die neue Welt der Digital Assets vollumfänglich umarmen.

Das 2019 an die Börse gegangene Silvergate Capital ist eine solche Bank. Das Institut versteht sich als eine Art Mittelsmann zwischen neuartigen Krypto-Börsen und institutionellen Anlegern. Hierfür hat man eigens das Silvergate Exchange Network (SEN) entwickelt. Bereits im vergangenen Jahr konnte man dabei beim Transaktionsvolumen die Marke von 100 Milliarden US-Dollar knacken. Mit SEN Leverage bietet man seinen Kunden darüber hinaus die Möglichkeit, Bitcoin als Sicherheit zu hinterlegen, um Kredite in US-Dollar zu erhalten.

In diesem Jahr ist das Interesse vonseiten institutioneller Anleger an Kryptowährungen nochmals stark gestiegen. Zahlreiche Unternehmen aus vielen unterschiedlichen Branchen sind mittlerweile  in einer oder mehreren Kryptowährungen investiert – entweder finanziell oder in Form einer Zusammenarbeit.

Laut einer Umfrage des Vermögensverwalters Fidelity Investments unter 1.100 institutionellen Anlegern planen rund 70 Prozent von diesen, in den nächsten fünf Jahren weitergehend oder erstmalig in Kryptowährungen zu investieren. Unternehmen wie Silvergate Capital, die sich bereits frühzeitig als kompetente Partner auf dem Markt positioniert haben, könnten im besonderen Maße von dieser Entwicklung profitieren.

Silvergate Capital Aktie kräftig im Plus

Bisher konnte die Aktie von Silvergate Capital kräftig vom Krypto-Hype profitieren. Zwischen November 2019 und Oktober 2020 war der Aktienkurs weitgehend auf der Stelle getreten. Mit Beginn des zweiten großen Krypto-Hypes im Herbst 2020 setzte jedoch eine regelrechte Kursrallye bei der Silvergate-Aktie ein.


Zwischen Oktober 2020 und Februar 2021 schnellte der Kurs von 16 auf über 176 Dollar hoch – ein Plus von sagenhaften 1.000 Prozent! In der Folgezeit fluktuierte der Kurs erst, um sich anschließend im Bereich zwischen 85 und 115 Dollar einzupendeln.

Seit der letzten Septemberwoche ist jedoch erneut Schwung in die Silvergate-Aktie gekommen. Allein in den letzten fünf Tagen ging es für den Aktienkurs wieder um mehr als 23 Prozent nach oben.

Silvergate Capital Aktie Kursprognose: Analysten heben den Daumen

Grund hierfür war eine positive Bewertung seitens der US-amerikanischen Investmentbank Morgan Stanley. Diese hatte für die Silvergate-Aktie die Bewertung „Kaufen“ ausgegeben. Auch bei den restlichen Kursbeobachtern überwiegt aktuell der Optimismus.

Von den acht Analysten sprechen sich derzeit vier dafür aus, die Silvergate Capital Aktie zu kaufen. Zwei weitere raten zum „Aufstocken“. Zwei Analysten bewerten die Aktie hingegen neutral.

Beim Kursziel sehen die Experten momentan noch einiges an Potenzial. So liegt das mittlere Kursziel aktuell bei 131,78 Euro und somit noch 11,3 Prozent über dem tatsächlichen Kurs der Aktie.

Auch die Umsatz- und Gewinnprognosen sind derzeit äußerst positiv. Im vergangenen Geschäftsjahr hatte die Bank einen Umsatz von 97,94 Millionen Dollar erzielt. Beim operativen Ergebnis standen 31,19 Millionen Dollar zu Buche.

Für das laufende Geschäftsjahr wird hingegen mit einem Umsatz von 156,65 Millionen Dollar gerechnet. Der anvisierte Gewinn liegt derweil bei 72,47 Millionen Dollar. Auch in den kommenden Jahren rechnen Experten mit weiteren Steigerungen.

Mit einem KGV von 48 ist die Aktie mittlerweile zwar bereits ziemlich hoch bewertet. Angesichts der starken Wachstumsperspektive erscheint der aktuelle Preis aber immer noch vertretbar zu sein. Auch eine Reihe technischer Indikatoren verorten die Silvergate Capital Aktie aktuell in der Kauf-Zone.

Florian Schulze
Florian Schulze hat einen Abschluss in internationaler Politik und Wirtschaftspolitik und studiert derzeit Mathematik. Aktien sind seine Leidenschaft.

Vergleichsrechner

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt's die Testsieger!

Auch interessant

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige