Dein Start in die Welt der Aktien!

Anzeige

Inflation und Stagnation – Mit diesen 4 Aktien trotzdem Rendite einfahren

Derzeit kommen gleich mehrere Krisen zusammen. Mittlerweile steigt die Zahl der Ökonomen, welche davor warnen, dass es zu einer gefährlichen Mischung aus Inflation und wirtschaftlicher Stagnation – der sogenannten Stagflation – kommen könnte. Dies stellt auch für Anleger eine Gefahr dar. Wer sich mit Aktien vor einer Stagflation schützen möchte, sollte jetzt vor allem die folgenden Titel im Auge haben.

Tipp
Für den Handel mit Aktien & ETFs wird ein Depot benötigt. Wir empfehlen die gebührenfreien Depots von Smartbroker* und Trade Republic*.

Stagflation – Was man wissen muss

Der Begriff Stagflation bezieht sich auf ein gefürchtetes Phänomen, bei welchem eine gravierende Inflation bei gleichzeitiger wirtschaftlicher Stagnation stattfindet. Für gewöhnlich liegt vor allem dann eine Inflation vor, wenn die Wirtschaft gerade heißzulaufen droht, während sinkende Inflationsraten eher mit einer schwächelndern Konjunktur auftreten. In diesem Sinne vereint eine Stagflation das schlechteste aus beiden Welten.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Mit Smartbroker handelst du Aktien, Anleihen, Fonds und ETFs ganz einfach online.

✔️ Aktien und ETFs ab 0 Euro handeln
✔️ Keine Depotgebühren
✔️ Kostenlose ETF-Sparpläne

Mehr Infos

Erstmals großflächig beobachtet wurde die Stagflation in den 1970er Jahren. Damals hatte die erste Ölkrise dazu geführt, dass Inflation als Folge der gestiegenen Energiepreise teils zweistellig in die Höhe geschnellt war. Dies hatte wiederum eine schwächere Wirtschaft und hohe Arbeitslosenzahlen zur Folge.

Derzeit ist die Inflation wieder deutlich angestiegen. Nun treffen auch noch die anhaltenden Lieferengpässe auf rasch steigende Energiepreise aufgrund der Russlandkrise. Die Folge könnte eine schrumpfende Wirtschaft gepaart mit weiter steigenden Preisen sein – die Stagflation wäre wieder da.

Eine solche Entwicklung hätte auch für Anleger drastische folgen. Zu den Verlierern würden u. a. zyklische Aktien und Anleihen gehören. Doch welche Aktien bieten Schutz vor einer Stagflation? Hier sind einige der Unternehmen, die sich in der Krise als sicherer Hafen entpuppen könnten.

1. Procter & Gamble

Konsumgüteraktien wie Procter & Gamble (ISIN: US7427181091,📈 Aktie kaufen*) gelten in Zeiten der Krise als sicherer Anlegerhafen. Produkte des täglichen Bedarfs müssen immer gekauft werden. Dies ändert sich auch während einer Stagflation nicht.

Große Marken haben in einer solchen Situation allerdings in der Regel einen besonderen Vorteil. Sie befinden sich üblicherweise in einer starken Marktposition, welche es ihnen eher erlaubt, gestiegene Herstellungskosten an ihre Kunden weiterzurreichen. Ein Mischkonzern wie Procter & Gamble, der eine Vielzahl bekannter Konsumgütermarken unter seinem Dach vereinigt, dürfte daher unter den aktuellen Umständen ein zuverlässiges Anlageziel sein.

Die Procter & Gamble Aktie hatte in den vergangenen Monaten etwas an Boden verloren. Seit Mitte März geht es nun jedoch wieder merklich bergauf. Derzeit sprechen sich 12 von 23 Analysten für „Kaufen/Aufstocken“ aus, während 10 Kursbeobachter die Aktie mit „Neutral“ bewerten.

🚀 Dein Start in die Welt der Aktien: Gebührenfreies Demokonto testen

2. Exxon Mobil

In Zeiten steigender Energiepreise stehen klassische Energieunternehmen hoch im Kurs der Anleger. Über die vergangenen drei Monate hinweg konnte die Exxon-Aktie (ISIN: US30231G1022, 📈 Aktie kaufen*) um knapp 38 Prozent zulegen. Derzeit ist Exxon Mobil u. a. eine beliebte Position bei Hedgefonds.

Der Zwang vieler westlicher Staaten, sich nun so schnell wie möglich unabghängig von russischem Erdöl zu machen, dürfte westlichen Ölkonzernen wie Exxon in die Karten spielen. Auch der zuletzt immer stärker gewordene Druck, klimaneutral zu werden, könnte nun zumindest vorübergehend wieder in den Hintergrund treten.

Derzeit rät zwar nur eine Minderheit der Kursbeobachter zu einem Kauf der Exxon-Aktie. Allerdings waren sämtliche Neubewertungen der Analysten seit Anfang Februar positiv. Die Kursziele sind in den letzten Monaten immer weiter nach oben geschraubt worden. Im weiteren Jahresverlauf könnte es für die Exxon-Aktie noch spürbar weiter bergauf gehen.

3. Johnson & Johnson

Johnson & Johnson (ISIN: US4781601046, 📈 Aktie kaufen*) ist ein hybrider Konzern, welcher sowohl im Pharma- als auch im Konsumgüterbereich tätig ist. Damit deckt J&J gleich zwei Sektoren ab, die als äußerst krisenresistent gelten.

Aufgrund seiner starken Marktstellung dürfte es auch J&J im Vergleich zu kleineren Konkurrenten einfacher fallen, steigende Preise an seine Kundschaft weiterzugeben. Insofern dürfte die Aktie auch angesichts einer möglichen Stagflation einiges an Sicherheit bieten. Hinzu kommt, dass J&J als einer der zuverlässigsten Dividendenzahler überhaupt gilt.

ℹ️ Unsere aktuellen Favoriten: Die gebührenfreien Depots von Smartbroker* und Trade Republic*

4. Vale

Rohstoffkonzerne haben bereits im vergangenen Jahr von der stark gestiegenen Nachfrage nach Rohstoffen und den somit angezogenen Preisen profitiert. Vale (ISIN: BRVALEACNOR0, 📈 Aktie kaufen*) ist einer der größten Rohstoffförderer der Welt. Der brasilianische Konzern gehört bei vielen wichtigen Industrierohstoffen wie Eisenerz, Kupfer oder Nickel zu den führenden Produzenten.

Aufgrund seiner Größe dürfte es dem Konzern leichter fallen, sich in einem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld zu behaupten. Selbst bei einer aufgrund einer Rezession sinkenden Nachfrage nach Rohstoffen dürften die gestiegenen Preise dafür sorgen, dass man besser performen wird als der Markt als Ganzes.

In den letzten drei Monaten ist die Vale-Aktie bereits knapp 50 Prozent im Wert gestiegen. Das mittlere Kursziel liegt derzeit aber immer noch im zweistelligen Prozentbereich über dem aktuellen Kurs der Aktie. Zudem spricht sich auch die Mehrzahl der Analysten weiterhin für einen Kauf aus.

Florian Schulze
Florian Schulze
Florian Schulze hat einen Abschluss in internationaler Politik und Wirtschaftspolitik und studiert derzeit Mathematik. Aktien sind seine Leidenschaft.

Vergleichsrechner

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt's die Testsieger!

Aktuelle News

Einzelaktien

Sicher und günstig Aktien kaufen!

Anzeige | Empfehlung

Der Handel mit Finanzprodukten birgt Risiken. Es können erhebliche Verluste entstehen. Die Inhalte dieser Webseite dienen nicht als Kauf- oder Verkaufsempfehlung, die dargestellte Meinung dient nicht als Finanzberatung.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Auch interessant

Sicher und günstig Aktien und ETFs kaufen!

Anzeige | Unsere Empfehlung

Ratgeber