Dein Start in die Welt der Aktien!

Anzeige

Anleitung: So kaufst du im Metaverse virtuelles Land

Spätestens seit vergangenem Herbst ist das Metaverse in aller Munde. Während eine von Cyberpunk inspirierte Verschmelzung virtueller und echter Realität noch wie Zukunftsmusik erscheint, bieten einige spannende Projekte bereits heute die Möglichkeit, in eine virtuelle Welt einzutauchen. Metaverse-Projekte wie Decentraland erschaffen derzeit umfassende virtuelle Welten. Wer will, kann dort sogar eigenes virtuelles Land erstehen. Doch wie kann man eigentlich im Metaverse Land kaufen? Wir zeigen dir, wie es geht.

Tipp
Für den Handel mit Aktien & ETFs wird ein Depot benötigt. Wir empfehlen die gebührenfreien Depots von Smartbroker* und Trade Republic*.

Metaverse Land kaufen – wo gehts zum digitalen Bauernhof?

Zuerst einmal sollte man sich darüber im Klaren sein, dass es das eine Metaverse derzeit nicht gibt. Vielmehr handelt es sich um eine Reihe unabhängig voneinander entwickelter Metaverse-Projekte. Die beiden wohl bekanntesten Projekte dieser Art sind Decentraland und The Sandbox. Beide funktionieren dabei auf Basis der Blockchain-Technologie.

Vor allem Decentraland hat bereits seit Längerem für Schlagzeilen gesorgt. Nutzer haben dort die Möglichkeit, in einer digitalen Welt eigene „Grundstücke“ zu erwerben. Jedes Stück digitales Land ist dabei als NFT (Non-fungible Token) einzigartig. Anschließend können sie es nutzen und innerhalb des Decentraland Metaverse bebauen, wie sie möchten.

In jüngster Zeit stürzen sich nicht nur Blockchain-Enthusiasten auf die virtuellen Länder von Decentraland, sondern auch immer mehr Investoren. Mit den digitalen Immobilien lässt sich mittlerweile nämlich eine ganze Menge Geld verdienen.

So lassen sich die virtuellen Grundstücke zum einen auf eine profitable Art und Weise nutzen. Wer beispielsweise exklusive Partys und Veranstaltungen auf seinem virtuellen Gut abhält, kann dafür Eintritt verlangen. Gleiches gilt für Nutzer, die sich eine virtuelle Galerie errichten und dort NFT-Kunst zur Schau stellen.

Das steigende Interesse ruft natürlich auch stetig mehr und vor allem immer kaufkräftigere Kundschaft auf den Plan. Auf der eigenen Handelsplattform können die Immobilien schließlich auch ge- und verkauft werden. Bei Decentraland dient die eigene Kryptowährung MANA hierbei als universelles Zahlungsmittel.

Doch wie genau kann man sich denn jetzt eigenes Land im Metaverse kaufen?

Im Metaverse Land kaufen – So gehts

Eins gleich vorneweg: Wer Im Metaverse Land kaufen möchte, benötigt hierfür virtuelles Geld. Im Falle von Decentraland ist dies die Kryptowährung MANA. Bei Sandbox ist es wiederum SAND (Sandbox Coin Prognose). Vor dem eigentlichen Landkauf muss man daher eine entsprechende Menge an Coins erwerben. Hierfür benötigt man wiederum ein Wallet. Wallets wie Trust Wallet oder MetaMask können bequem online heruntergeladen werden.

Schritt 1: Marktplatz aufsuchen und anmelden

Hat man ein Wallet, muss man sich als Erstes zu einem Marktplatz für digitale Grundstücke begeben. Bei Decentraland stehen einem hierbei zwei Optionen offen: der offizielle Decenterland-Marktplatz oder der NFT-Marktplatz OpenSea. Auf beiden Marktplätzen werden jeweils zahlreiche Decentraland-Grundstücke angeboten. Im Folgenden werfen wir einen eingehenderen Blick auf den Decentraland-Marktplatz.

Ehe man dort jedoch Metaverse-Grundstücken kaufen kann, muss man sich zuerst anmelden. Das Ganze nimmt nur wenige Minuten in Anspruch.

Schritt 2: Virtuelles Grundstück aussuchen

Ist man angemeldet, klickt man auf „Start Browsing“, um zum eigentlichen Marktplatz zu gelangen. Nun wählt man die Kategorie „Land“ aus. Dadurch gelangt man zu einer Übersicht, auf der sämtliche Parzellen in Decentraland angezeigt werden.

Die Zahl der Grundstücke ist auf 90.000 begrenzt. Entsprechend stark sind in letzter Zeit auch die Preise gestiegen. Es ist mittlerweile nicht ungewöhnlich, dass Decentraland-Grundstücke für umgerechnet mehrere 100.000 Euro den Besitzer wechseln. Wie teuer ein Grundstück jeweils ist, hängt letztlich natürlich davon ab, was genau sich darauf befindet und wie begehrt seine Lage ist.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Mit Smartbroker handelst du Aktien, Anleihen, Fonds und ETFs ganz einfach online.

✔️ Aktien und ETFs ab 0 Euro handeln
✔️ Keine Depotgebühren
✔️ Kostenlose ETF-Sparpläne

Mehr Infos

Aktiviert man den Schieber „On Sale“, werden alle Parzellen, die gerade zum Verkauf stehen, türkis eingefärbt. Fährt man mit dem Mauszeiger darüber, sieht man sofort, welchen Preis der bisherige Besitzer für sein Grundstück verlangt. Mit einem Klick auf das Grundstück gelangt man zu einem Infobildschirm, auf welchem man mehr erfährt. Hier kann man beispielsweise einsehen, an welchen Highlights die Parzelle anliegt und wem sie gehört.

Um das Grundstück zu kaufen, klickt man einfach auf „Buy“.

Schritt 3: Wallet mit Decentraland-Marktplatz verbinden

Nun muss man das eigene Wallet mit dem Decentraland-Marktplatz verbinden. Dazu wählt man das entsprechende Wallet im Menü aus. Um den Kauf zu tätigen, muss das Wallet mit einer ausreichenden Menge an MANA aufgeladen sein.

Möchte man beispielsweise ein Grundstück für 10.000 MANA (26.800 Euro) kaufen, sollte das Wallet mindestens so viele MANA-Token halten. Da für die Transaktion innerhalb des Decentraland-Netzwerkes auch noch zusätzliche Kosten entstehen, sollte man lieber noch etwas mehr Token zur Verfügung haben.

Hat man den Kauf abgeschlossen und im Wallet bestätigt, gehört einem die digitale Immobilie. Im Wallet kann man dieses anschließend unter dem Reiter „NFTs“ finden.

Wie sinnvoll ist es, sich eine digitale Immobilie zu kaufen?

Grundsätzlich handelt es sich beim Metaverse um einen Wachstumsmarkt. Die Nutzerzahlen von Metaverse-Projekten wie Decentraland und The Sandbox sind in letzter Zeit deutlich nach oben geschnellt.

Gleichzeitig kann der Wert der Kryptowährung der jeweiligen Projekte und mit ihr auch der Wert der virtuellen Immobilien heftig schwanken. So ist der Wert von MANA beispielsweise innerhalb der letzten 12 Monate von 0,09 auf knapp 4,9 Euro hochgeschnellt, nur um zum Jahreswechsel wieder auf unter 2,5 Euro zu fallen.

Wer zum jetzigen Zeitpunkt im Metaverse Land kaufen möchte, sollte sich daher des nicht unerheblichen Spekulationsrisikos bewusst sein. Projekte wie Decentraland und The Sandbox könnten in einigen Jahren noch mehr durchstarten als heute und die Besitzer der entsprechenden virtuellen Immobilien reich machen.

Genauso gut ist es aber auch möglich, dass sie von neueren Metaverse-Projekten im Laufe der Zeit verdrängt werden. Was wahrscheinlicher ist, kann zum jetzigen Zeitpunkt niemand mit absoluter Sicherheit sagen.

ℹ️ Unsere aktuellen Favoriten: Die gebührenfreien Depots von Smartbroker* und Trade Republic*

Florian Schulze
Florian Schulze
Florian Schulze hat einen Abschluss in internationaler Politik und Wirtschaftspolitik und studiert derzeit Mathematik. Aktien sind seine Leidenschaft.

Vergleichsrechner

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt's die Testsieger!

Aktuelle News

Einzelaktien

Sicher und günstig Aktien kaufen!

Anzeige | Empfehlung

Der Handel mit Finanzprodukten birgt Risiken. Es können erhebliche Verluste entstehen. Die Inhalte dieser Webseite dienen nicht als Kauf- oder Verkaufsempfehlung, die dargestellte Meinung dient nicht als Finanzberatung.

 

1 Kommentar

  1. Hallo Zusammen,

    das auf der Cardano Blockchaon basierende Pavia.io habet ihr vergessen. Das ist aufgrund der CrossChain funktionen mit eines der zukunfstweisenden Metaverse Projekte. Befindet sich in einer früheren Phase als die o.g. , daher aber auch noch deutlich günstiger zu erwerben.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Auch interessant

Sicher und günstig Aktien und ETFs kaufen!

Anzeige | Unsere Empfehlung

Ratgeber