Dein Start in die Welt der Aktien!

Anzeige

Netflix-Aktie im freien Fall: Anleger sollten schnell reagieren

Erneut bricht die Netflix Aktie (ISIN: US64110L1061, Aktie kaufen*) nach den Quartalszahlen ein. Heute notieren die Anteilsscheine des weltweit führenden Streaming-Unternehmens rund ein Viertel niedriger, nachdem die gestern verkündeten Quartalszahlen für Enttäuschung sorgten. Doch was ist genau passiert und was müssen Anleger jetzt über die Netflix Aktie wissen?

Tipp
Für den Handel mit Aktien & ETFs wird ein Depot benötigt. Wir empfehlen die gebührenfreien Depots von Smartbroker* und eToro*.
Kurs Netflix Aktie (Quelle: Google)

Netflix Aktie crasht weiter

Im letzten halben Jahr hat die Netflix Aktie über die Hälfte der Marktkapitalisierung verloren. In sechs Monaten gab es Kursverluste von rund 55 %. Nach der Bekanntgabe der jüngsten Zahlen zogen zahlreiche Netflix-Aktionäre die Reißlinie. Erneut crashten die Anteilsscheine des US-amerikanischen Unternehmens um über 25 %. Die Korrekturbewegung setzt sich fort. Charttechnisch könnte sich der Abverkauf sogar noch fortsetzen. 

Anzeige

Unsere Empfehlung: Mit Smartbroker handelst du Aktien, Anleihen, Fonds und ETFs ganz einfach online.

✔️ Aktien und ETFs ab 0 Euro handeln
✔️ Keine Depotgebühren
✔️ Kostenlose ETF-Sparpläne

Mehr Infos

Durchwachsene Quartalszahlen, Kundenwachstum schockt!  

Die Quartalszahlen von Netflix waren durchwachsen. Im ersten Quartal 2022 blieben die erzielten Umsätze mit 7,87 Milliarden US-Dollar deutlich hinter den Erwartungen der Analysten zurück. Demgegenüber konnte Netflix beim Gewinn überzeugen. Der Gewinn pro Aktie lag bei 3,53 US-Dollar, obgleich Analysten nur 2,89 USD prognostizierten. Netflix wird zunehmend profitabler und hat erneut einen positiven freien Cashflow erwirtschaftet.

Doch entscheidend ist für Anleger häufig das Kundenwachstum bei Netflix. Diese Kennzahl schockte nun im ersten Quartal 2022 die Anleger und Experten. Während Netflix rund 2,73 Millionen neue Kunden erwartete, verlor man sogar 200.000 Abonnenten. Sicherlich gibt es mit dem Rückzug aus Russland einen Einmaleffekt, da man hier über 700.000 Netflix-Kunden verlor. Dennoch hätte ohne den Russland-Ukraine-Konflikt das Kundenwachstum immer noch stark enttäuscht.

Konkurrenz wächst

Zwar wird Netflix profitabler. Doch neue Kunden wenden sich nicht mehr so schnell dem Streaming-Giganten zu. Die Konkurrenz wächst insbesondere mit Disney+. Netflix muss neue Wege gehen, um auf Wachstumskurs zu bleiben. Zuletzt hatte man bereits die Preise für das Netflix-Abo erhöht. Jetzt möchte der Streamingkonzern insbesondere das Account-Sharing verhindern und denkt auch über mehr Werbung nach. Denn die Prognose für das laufende Quartal enttäuscht ebenfalls. Hier geht Netflix von einem Verlust von rund zwei Millionen Kunden aus.

🚀 Dein Start in die Welt der Aktien: Gebührenfreies Demokonto testen

Netflix Aktie jetzt kaufen?  

Das erste Quartal 2022 war eine Zäsur für die Entwicklung von Netflix. Denn der letzte Rückgang der Nutzerzahlen liegt mit dem Oktober 2011 über ein Jahrzehnt zurück. Nun könnte Netflix das eigene Geschäft neu denken und gezwungen sein, neue Wege zu bestreiten. Die Prognose für das laufende Quartal sieht noch schlechter aus. Eine anstehende Rezession in den USA und die wachsende Konkurrenz machen es Netflix noch schwerer.

ℹ️ Unsere aktuellen Favoriten: Die gebührenfreien Depots von Smartbroker* und eToro*

Langfristig hat Netflix dennoch eine gefestigte Marktstellung inne und wird zugleich immer profitabler. Doch die operative Entwicklung sollte genauer denn je im Auge behalten werden.

Daniel Robrecht
Daniel Robrecht
Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich meinen Fokus auf die Finanzwelt gerichtet. Seitdem schreibe ich täglich für unterschiedliche Plattformen über Themen rund um Aktien, ETFs, Kryptos und Investieren.

Vergleichsrechner

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt's die Testsieger!

Aktuelle News

Einzelaktien

Sicher und günstig Aktien kaufen!

Anzeige | Empfehlung

Der Handel mit Finanzprodukten birgt Risiken. Es können erhebliche Verluste entstehen. Die Inhalte dieser Webseite dienen nicht als Kauf- oder Verkaufsempfehlung, die dargestellte Meinung dient nicht als Finanzberatung.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Auch interessant

Sicher und günstig Aktien und ETFs kaufen!

Anzeige | Unsere Empfehlung

Ratgeber