Dein Start in die Welt der Aktien!

Anzeige

Activision Blizzard Aktie: Die pikanten Details zur Microsoft-Übernahme

Diese Nachricht war am heutigen Dienstag wohl die Sensation am Aktienmarkt. Denn eines der wertvollsten Unternehmen der Welt übernimmt einen marktführenden Gaming-Konzern. Die Rede ist vom US-amerikanischen Tech-Giganten Microsoft – auf der eigenen Website gaben die Verantwortlichen bekannt, dass man in Zukunft mit Activision Blizzard die eigene Gaming-Sparte ausbauen möchte. Die Activision Blizzard Aktie reagierte prompt.

Kurs Activision Blizzard Aktie (Quelle: Google)
Tipp
Für den Handel mit Aktien & ETFs wird ein Depot benötigt. Wir empfehlen die gebührenfreien Depots von Smartbroker* und Trade Republic*.

Zusätzlich zur Konsole werden nun zahlreiche Games und bekannte Franchise-Projekte zum Microsoft-Sortiment gehören. Was müssen Anleger jetzt wissen? 

Activision Blizzard Aktie explodiert, Microsoft Aktie stabil  

Am heutigen Handelstag explodierte die Activision Blizzard Aktie um über 30 %. Schließlich liegt der kommunizierte Kaufpreis deutlich über dem Aktienkurs vom letzten Handelstag. Demgegenüber zeigt sich die Microsoft Aktie stabil und notiert aktuell nur rund 1 % im Minus. Activision Blizzard Aktionäre feiern die Übernahme, während Microsoft-Anleger ebenfalls zufrieden scheinen.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Mit Smartbroker handelst du Aktien, Anleihen, Fonds und ETFs ganz einfach online.

✔️ Aktien und ETFs ab 0 Euro handeln
✔️ Keine Depotgebühren
✔️ Kostenlose ETF-Sparpläne

Mehr Infos

Denn meist reagieren die Aktionäre des übernehmenden Unternehmens eher negativ auf den immensen Kapitalaufwand. Doch Microsoft scheint mit dem Kauf von Activision Blizzard eine rentable Möglichkeit gefunden haben, den gigantischen Cashflow zu reinvestieren.

Microsoft kauft Gaming-Giganten

Microsoft wird das Unternehmen Activision Blizzard übernehmen. Der Kaufpreis beträgt 95 US-Dollar pro Aktie. Daraus ergibt sich ein Gesamtvolumen der Übernahme von rund 69 Milliarden US-Dollar, mit denen Microsoft den Gaming-Konzern bewertet. Der Aufpreis im Vergleich zum Schlusskurs vom Montag beträgt rund 45 %.

Zwar ist dies auf den ersten Blick ein besseres Angebot für Activision Blizzard. Dennoch stand die Activision Blizzard Aktie vor zahlreichen Skandalen bereits vor rund neun Monaten auf dem gleichen Niveau. Somit scheinen Käufer und Verkäufer einen fairen Transaktionspreis gefunden zu haben.

Auch Microsoft-CEO Satya Nadella äußert sich zu der geplanten Übernahme:

Zusammen mit Activision Blizzard werden wir eine neue Gaming-Ära einläuten, die Spieler und Entwickler an die erste Stelle setzt und das Spielen sicher, integrativ und für alle zugänglich macht.
Satya Nadella

Skandale über Skandale bei Activision Blizzard

In den vergangenen Monaten gab es massenhaft Vorwürfe wegen sexueller Belästigung und Diskriminierung durch Manager des Unternehmens. Die kalifornische Arbeitsschutzbehörde reichte eine Klage ein, in welcher das Unternehmen als Brutstätte für Belästigungen und Diskriminierung von Frauen bezeichnet wurde.

Im Anschluss feuerte Activision Blizzard rund 40 Mitarbeiter und veranlasste weiterführende Disziplinarmaßnahmen. Dennoch wendeten sich immer mehr Aktionäre von Activision Blizzard ab, der Aktienkurs kannte nur noch eine Richtung.

Dabei handelt es sich bei Activision Blizzard um einen Gaming-Konzern mit führender Marktstellung. Zahlreiche Franchises und spannender Gaming-Content gehören zum Unternehmen. Hohe Cashflows sind die Folge der Tätigkeit im spannenden Zukunftsmarkt. Zugleich konnte Activision Blizzard neue Ertragsquellen erschließen, da die Vermarktung erfolgreicher Franchises über die Gaming-Sparte hinaus von Erfolg gekrönt sein könnte. Hier werden aktuell erste Animationsserien produziert. 

Kauf passt in Microsofts Game-Pass-Strategie  

Der Kauf von Activision Blizzard fügt sich nahtlos in die Strategie von Microsoft ein. Denn das Geschäftsmodell wird immer breiter aufgestellt. Hier legt man den Fokus auch auf den Megatrend Gaming. Immer mehr Spiele landen im Game Pass von Microsoft. Dies könnte sich nun mit dem Kauf von Activision Blizzard fortsetzen. Microsoft baut den eigenen Burggraben aus und möchte langfristig, wiederkehrende Einnahmen generieren.

Kritisierter CEO soll Sparte weiterführen

Die zahlreichen Skandale bei Activision Blizzard sorgten auch für Kritik am Chef von Activision Blizzard Bobby Kottick. Denn dieser agierte vielen Anlegern nicht konsequent genug und griff nur sporadisch bei den skandalösen Vorgängen in der Belegschaft ein. Nichtsdestotrotz heißt es nun, dass Microsoft an die Fähigkeiten von Bobby Kottick glaube und dieser weiter an der Spitze von Acitivion Blizzard bleiben solle. Denn Bobby Kottick ist zwar kein unumstrittener CEO, weist jedoch langjährige Erfahrung im Gaming-Markt auf.

Microsoft Aktie jetzt kaufen?

Die Microsoft Aktie bleibt weiterhin ein spannendes Investment. Das führende Technologieunternehmen hat sich einen gigantischen Burggraben aufgebaut. Mittlerweile ist insbesondere das Cloud- und B2B-Geschäft zukunftsorientiert aufgestellt. Das Umsatz- und Gewinnwachstum lag in den letzten Jahren durchweg im zweistelligen Bereich. Die Mischung aus Wachstum und Dividende macht die Microsoft Aktie zudem zu einem spannenden Investment für verschiedene Anlegertypen.

Durch den Kauf von Activision Blizzard wird die Gaming-Sparte über die Xbox hinaus gestärkt. Hier dürfte es spannend sein, zu beobachten, inwiefern die Adaption gelingt, Synergiepotenziale genutzt und Ertragspotential erschlossen werden können. Die erste Reaktion der Anleger zeigt, dass diese die Übernahme von Activision Blizzard durch das Management gutheißen. Nun liegt es an den Verantwortlichen, das Vertrauen zurückzuzahlen.

ℹ️ Unsere aktuellen Favoriten: Die gebührenfreien Depots von Smartbroker* und Trade Republic*

Daniel Robrecht
Daniel Robrecht
Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich meinen Fokus auf die Finanzwelt gerichtet. Seitdem schreibe ich täglich für unterschiedliche Plattformen über Themen rund um Aktien, ETFs, Kryptos und Investieren.

Vergleichsrechner

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt's die Testsieger!

Aktuelle News

Einzelaktien

Sicher und günstig Aktien kaufen!

Anzeige | Empfehlung

Der Handel mit Finanzprodukten birgt Risiken. Es können erhebliche Verluste entstehen. Die Inhalte dieser Webseite dienen nicht als Kauf- oder Verkaufsempfehlung, die dargestellte Meinung dient nicht als Finanzberatung.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Auch interessant

Sicher und günstig Aktien und ETFs kaufen!

Anzeige | Unsere Empfehlung

Ratgeber