Dein Start in die Welt der Aktien!

Anzeige

Überraschend: So performte der 10xDNA-Fonds von Frank Thelen

Im letzten Jahr verkündete der bekannte, deutsche Start-up Investor Frank Thelen, dass er einen eigenen Fonds auflegt. Dieser ist unter dem Namen 10xDNA-Fonds bekannt – angelehnt an das gleichnamige Buch von Frank Thelen, in welcher er die 10x DNA als Erfolgsfaktor für Unternehmen identifiziert. Rund ein halbes Jahr später ist es an der Zeit, die Performance des 10xDNA-Fonds näher zu betrachten. Wie schnitt der Tech-fokussierte Fonds im Vergleich zu anderen Indizes und ETFs ab?

Tipp
Für den Handel mit Aktien & ETFs wird ein Depot benötigt. Wir empfehlen die gebührenfreien Depots von Smartbroker* und Trade Republic*.

Was ist der 10xDNA-Fonds?  

Der 10xDNA-Fonds von Frank Thelen verfolgt einen aktiven Ansatz, um die aussichtsreichsten Technologieunternehmen der Welt zu identifizieren, mit denen Anleger infolge eines überdurchschnittlichen Wachstums hohe Renditen erzielen können. Dabei verfolgt Frank Thelen eine konzentrierte Strategie und möchte vergleichsweise wenig Titel in sein Portfolio aufnehmen. Vielmehr ist es wichtig, dass das erfahrene Team hinter dem 10xDNA-Fonds von den Unternehmen überzeugt ist. Aufgrund einer höheren Volatilität eignet sich der 10xDNA-Fonds vornehmlich für Anleger mit einem langfristigen Anlagehorizont.

Damit Unternehmen auch in Zukunft wettbewerbsfähig bleiben, müssen sich diese nach Frank Thelens Auffassung zu einem Technologieunternehmen entwickeln. Denn die technologische Disruption und die anschließende Adaption sind grundlegende Erfolgsfaktoren für Unternehmen im 21. Jahrhundert. Beim 10xDNA Investing liegt der Fokus auf der DNA des Unternehmens, der Forschung und Entwicklung sowie einer exponentiell verlaufenden Zukunft.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Mit Smartbroker handelst du Aktien, Anleihen, Fonds und ETFs ganz einfach online.

✔️ Aktien und ETFs ab 0 Euro handeln
✔️ Keine Depotgebühren
✔️ Kostenlose ETF-Sparpläne

Mehr Infos

Welche Positionen sind im 10xDNA-Fonds enthalten?

Die starke Konzentration des Portfolios im 10xDNA-Fonds drückt sich auch darin aus, dass die fünf größten Positionen über 40 % der aktuellen Gewichtung ausmachen. Die größte Position ist mit rund 11 % Gewichtung das US-amerikanische E-Mobilitätsunternehmen Tesla, das auch im Bereich Autonomes Fahren zu den marktführenden Akteuren gehört.

Auf Platz 2 landet mit einer Gewichtung von rund 10 % das Big-Data-Unternehmen Palantir (zur Prognose), das verschiedene Softwarelösungen für die adäquate Bearbeitung von Daten und anschließende Verwendung anbietet.

Das chinesische Tech-Konglomerat Tencent, die Krypto-Handelsbörse Coinbase und der chinesische E-Commerce-Konzern Alibaba landen mit einem Fondsanteil zwischen 7-9 % ebenfalls in der Top 5 des Fonds. 

Die Performance des 10xDNA-Fonds  

Die Performance des 10xDNA Fonds ist rund ein halbes Jahr nach der Auflage nicht zufriedenstellend. Denn insgesamt verlor dieser rund 16 % an Wert. In den letzten drei Monaten war nach einem zwischenzeitlichen High bei über 28 Euro im November 2021 die Performance noch schlechter. Der 10xDNA-Fonds verlor rund 18 % an Wert. Im letzten Monat ging es erneut rund 10 % bergab, in der letzten Woche konsolidierte der Fonds-Kurs mit einem leichten Verlust von etwas über 1 %. Am Montag, dem 17. Januar 2022, wird der 10xDNA-Fonds bei rund 21 Euro gehandelt.

Vergleich zum MSCI World  

Der MSCI World ist wohl der beliebteste Index der Welt, wenn es um das Investieren via ETFs geht. Zahlreiche Anleger verwenden einen MSCI World ETF als Basis des Depots, um die Wertentwicklung der Aktienmärkte in den entwickelten Staaten abzubilden. In den vergangenen drei Monaten konnte sich der Wert mit rund 2 % Kursplus leicht positiv entwickeln, im Vergleich dazu verlor der 10xDNA-Fonds fast 20 % an Wert. 

Vergleich zum Nasdaq 100

Wenn Anleger auf Technologie-Unternehmen setzen wollen, bietet sich häufig auch ein Nasdaq 100 ETF an. Denn der Nasdaq 100 enthält die 100 Aktien der US-amerikanischen Technologiebörse, die nicht dem Finanzsektor zugehörig sind. In den vergangenen drei Monaten entwickelte sich der Nasdaq 100 parallel zum MSCI World und schneidet mit 2 % Kursplus deutlich besser als der 10xDNA-Fonds ab. Mit nur leichten Verlusten von weniger als einem Prozent war auch die vergangene Monats-Performance besser als bei Frank Thelen. 

Vergleich zum Ark Invest Innovation ETF  

In der Corona-Pandemie erlangte die Investorin und Fondsmanagerin Cathie Wood Bekanntheit, da sie mit Technologie-Unternehmen den Geist der Zeit traf. Die Ark ETFs schnitten deutlich besser als der Gesamtmarkt ab. Folglich drängt sich ein Vergleich zwischen dem 10xDNA-Fonds von Frank Thelen und dem Flaggschiff von Cathie Wood, dem Ark Innovation ETF, auf. Beide Anlageprodukte verfolgen einen ähnlichen Investmentansatz.

In den vergangenen drei Monaten brach der Kurs des Ark Innovation ETFs um rund 30 % ein, hier zeigte sich der 10xDNA-Fonds stabiler. Im vergangenen Monat gab es erneut Kursverluste von über 15 %, in den vergangenen fünf Tagen korrigierte der Ark Innovation um weitere 6,5 %. Damit zollte der Ark Innovation ETF der Rallye in den letzten Jahren seinen Tribut. Anleger konnten dennoch in drei Jahren mit über 90 % eine überdurchschnittliche Rendite erzielen. Ein aussagekräftiger Vergleich zwischen 10xDNA-Fonds von Frank Thelen und Ark Innovation ETF von Cathie Wood scheint heute schwer möglich. 

Sollten Anleger den 10xDNA-Fonds kaufen?

Der Ansatz von Frank Thelen ist spannend. Der Fokus auf wachstumsorientierte Unternehmen, denen eine Disruption oder Adaption durch technologische Innovationen zugetraut wird, scheint vielversprechend. Allerdings ist die Kurshistorie noch nicht wirklich aussagekräftig. Den 10xDNA-Fonds gibt es erst seit einem halben Jahr.

Zugleich war die Marktphase in den vergangenen Monaten für Frank Thelens 10x-DNA-Strategie nicht vorteilhaft. Insbesondere Growth-Aktien mit hoher Bewertung wurden stark abgestraft. Letztendlich wird der zukünftige Verlauf zeigen, ob der 10xDNA-Fonds seinem Anspruch gerecht werden kann. Schon heute scheint jedoch klar, dass Anleger nicht ausschließlich alles auf diese Karte setzen, sondern den Fonds allenfalls als Beimischung nutzen sollten.

ℹ️ Unsere aktuellen Favoriten: Die gebührenfreien Depots von Smartbroker* und Trade Republic*

Daniel Robrecht
Daniel Robrecht
Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich meinen Fokus auf die Finanzwelt gerichtet. Seitdem schreibe ich täglich für unterschiedliche Plattformen über Themen rund um Aktien, ETFs, Kryptos und Investieren.

Vergleichsrechner

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt's die Testsieger!

Aktuelle News

Einzelaktien

Sicher und günstig Aktien kaufen!

Anzeige | Empfehlung

Der Handel mit Finanzprodukten birgt Risiken. Es können erhebliche Verluste entstehen. Die Inhalte dieser Webseite dienen nicht als Kauf- oder Verkaufsempfehlung, die dargestellte Meinung dient nicht als Finanzberatung.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Auch interessant

Sicher und günstig Aktien und ETFs kaufen!

Anzeige | Unsere Empfehlung

Ratgeber